Damovo: In 5 Schritten die Wertschöpfung von UCC erfassen

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Unternehmerisches Denken ist geprägt von finanziellen und prozessorientierten Entscheidungen, doch auch ein sicheres Gespür für Trends und ein strategisches Vorgehen, das die Unternehmensstrategie unterstützt, macht einen erfolgreichen Manager aus. UCC ist nicht nur ein Trend, sondern es birgt auch aus unternehmerischer Sicht wertvolles Potential: Eine integrative Kommunikationsstrategie kann erheblich zu einer erfolgreichen Gesamtstrategie des Unternehmens beitragen und letztlich Kosten sparen, die Produktvität und den Umsatz steigern. Damovo erklärt in fünf Schritten, wie Manager idealerweise ein UCC-Projekt angehen sollten.

Trotz des hohen Stellenwerts, den das Thema Zusammenarbeit in Unternehmen hat, werden Investitionsentscheidungen im Bereich Unified-Communications- und Collaboration (UCC)in rund zwei Drittel der Fälle ad hoc getroffen und nicht strategisch geplant. Dies ergab eine aktuelle PAC/Berlecon-Studie zum Thema UCC-Strategie 2012 [1], die unter anderen Damovo unterstützt hat. "Unternehmen verschenken hier wichtige Innovationspotentiale", erläutert Carl Mühlner, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Damovo Deutschland. "Damit steigt das Risiko, dass neue Anwendungen die Komplexität für Endanwender und IT-Administratoren eher erhöhen als die Zusammenarbeit vereinfachen."

Doch wie kann der Wert von UCC-Projekten im eigenen Unternehmen strategisch verstanden, vermittelt und messbar gemacht werden? Damovo, einer der führenden herstellerneutralen Partner für Integration und Services im Unified Communications- und Collaboration (UCC)-Umfeld erklärt, wie Unternehmen in nur fünf Schritten ermitteln können, wo für sie die Wertschöpfung von UCC liegt:

1. Identifizieren Sie die wichtigsten Bereiche Ihres Unternehmens in denen Kommunikation die Geschäftsprozesse unterstützt
2. Machen Sie interne Bestandsaufnahmen (Workshops, Interviews, Best Practice Austausch)mit den wichtigen Fachbereichen
3. Ermitteln Sie konkrete Vorschläge zur Effizienzsteigerung in den einzelnen Fachbereichen und berücksichtigen Sie die Anwenderzufriedenheit
4. Beurteilen Sie die Kosteneinsparungseffekte 5) Erstellen Sie eine Entscheidungsvorlage mit den ermittelten Nutzenpotentialen und vermarkten Sie diese in Ihrem Unternehmen

Die Möglichkeiten, wie UCC in Unternehmen Prozesse optimieren und letztlich Kosten einsparen kann, sind vielschichtig und individuell. "Wichtig ist eine strukturierte Herangehensweise", erklärt Carl Mühlner und fügt hinzu "Es ist wichtig, zunächst die eigenen Zielwerte zu definieren, dann Schritt für Schritt vorzugehen und letztlich die Ergebnisse an den gesteckten Zielen zu messen."

[1] Berlecon Research, a PAC Company, und Pierre Audoin Con-sultants: UCC-Strategien 2012. Status quo und Investitionspläne in deutschen Unternehmen, März 2012

Weitere Informationen unter www.damovo.de/damovode/presse.html
Download der Studie unter http://www.damovo.de/pacstudie2012
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.