Der Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen

Der neue Mercedes-Benz EQC

(PresseBox) ( Stuttgart/Stockholm, )
Auf dem Pariser Autosalon 2016 hat Mercedes-Benz erstmals seine neue Produkt- und Technologiemarke für Elektromobilität präsentiert. Mitte 2019 ist es so weit: Mit dem EQC (Stromverbrauch kombiniert: 22,2 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km, vorläufige Angaben)1 kommt das erste Mercedes-Benz Fahrzeug der Marke EQ auf die Straße. Mit seinem nahtlosen, klaren Design und markentypischen Farbakzenten ist er Vorreiter einer avantgardistischen Elektro-Ästhetik und vertritt zugleich die Designsprache des Progressiven Luxus. In puncto Qualität, Sicherheit und Komfort ist der EQC der Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen und überzeugt in der Summe seiner Eigenschaften. Hinzu kommt die hohe Fahrdynamik dank zweier Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse mit zusammen 300 kW Leistung. Dank einer ausgeklügelten Betriebsstrategie ist eine elektrische Reichweite von über 450 km nach NEFZ (vorläufige Angaben)1 möglich. Mit Mercedes me bietet EQ umfassende Services und macht Elektromobilität bequem und alltagstauglich. Zugleich ist der EQC Sinnbild für den Beginn einer neuen Mobilitätsära bei Daimler.

Der neue Mercedes-Benz EQC1

Die Highlights

Mercedes-Benz legt den Schalter um.

Der neue EQC ist …

… der erste Mercedes-Benz der Produkt- und Technologiemarke EQ


EQ wie „Electric Intelligence“
Abgeleitet von den Mercedes-Benz Markenwerten „Emotion“ und „Intelligenz“
Der EQC (Stromverbrauch kombiniert: 22,2 kWh/100 km; CO2‑Emissionen kombiniert: 0 g/km, Angaben vorläufig)1 ist Teil einer wachsenden Familie von rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugen bei Mercedes-Benz
Konzeptionell für alle Anforderungen eines batterieelektrischen Antriebs ausgelegt
Überzeugend in der Summe seiner Eigenschaften bei Komfort, Qualität und Reichweite
Über 450 km elektrische Reichweite nach NEFZ (Angabe vorläufig)1
… progressiv im Design
Vorreiter einer avantgardistischen Elektro-Ästhetik
Progressiver Luxus weist den Weg in die Zukunft
Große Black-Panel-Fläche als prägnantes Merkmal der Front
Lichtleiter als optische Verbindung zu den Tagfahrlicht-Fackeln
Sportliche, langgezogene Silhouette
Von der Welt der Consumer Electronics inspiriertes, neuartiges Interieurdesign



… aufregend dynamisch
Je ein kompakter elektrischer Antriebsstrang (eATS) an Vorder- und Hinterachse mit insgesamt 300 kW Leistung
Souveräne Fahreigenschaften eines Allradantriebs
Verschiedene Fahrprogramme mit unterschiedlicher Charakteristik
Die Rekuperation lässt sich über Schaltwippen hinter dem Lenkrad nach Kundenwunsch verändern. Darüber hinaus bietet der EQC im Modus „D Auto“ eine situationsangepasste Rekuperation über den ECO Assistenten.


… der Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen


Jüngste Generation der Fahrassistenz-Systeme mit neuen Funktionen beim Stau-Management
Gewohnt umfangreiches Crashtestprogramm
Zusätzlich besonders strenge Vorgaben für die Batterie und für alle Bauteile, die Strom führen
Dank Vorklimatisierung kein Scheibenkratzen im Winter, kein Schwitzen im Sommer
Extrem leise im Innenraum
Wegweisendes Multimediasystem MBUX - Mercedes-Benz User Experience mit zahlreichen EQ spezifischen Inhalten
Auf Wunsch ist eine Anhängevorrichtung verfügbar. Die maximale Anhängelast (gebremst) beträgt 1.800 kg
Integration in die laufende Serienfertigung des Mercedes-Benz Werks Bremen
Fertigung der Batterie bei der Daimler Tochter Deutsche Accumotive
… mehr als ein Auto und Sinnbild für eine neue Mobilitätsära
Umfassende Services für die Elektromobilität von heute und morgen
Entspanntes, unkompliziertes Reisen mit Transparenz und Planungssicherheit
Austausch in der „EQ Community“ mit Visionären, Unternehmern und Meinungsbildnern
Neue Eventformate „EQ Dinner“ und „EQ Nights“
Einstieg in die Formel E zur Saison 2019/20


Der neue Mercedes-Benz EQC1

Zitate

Das Mercedes-Benz Management zum neuen EQC

„Mit dem EQC als erstem vollelektrischen SUV von Mercedes-Benz legen wir den Schalter um. Der E-Antrieb ist ein wichtiger Baustein der Mobilität der Zukunft. Daher investieren wir in den nächsten Jahren mehr als zehn Milliarden Euro in neue EQ Produkte und über eine Milliarde in die Batterieproduktion.“

Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars

„Der neue EQC ist ein echter Mercedes-Benz. Das gilt vor allem für klassische Tugenden wie Qualität, Sicherheit und Komfort. Hinzu kommt die hohe Fahrdynamik dank zweier Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse mit zusammen 300 kW Leistung sowie eine intelligente Betriebsstrategie für eine souveräne elektrische Reichweite. Der EQC ist Teil einer wachsenden Familie von rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugen bei Mercedes-Benz.“

Ola Källenius, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung

„‘Electric now has a Mercedes‘ - mit dem EQC bringen wir den ersten Mercedes‑Benz unserer neuen Produkt- und Technologiemarke EQ auf die Straße. EQ steht für „Electric Intelligence“ und repräsentiert Mercedes-Benz in seiner progressivsten Form. Dabei setzen wir Human-centered Innovation konsequent um, indem wir intelligente Services und vernetzte Ladelösungen von Anfang an für unsere Kunden mitdenken.“

Britta Seeger, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb

„Bei Mercedes-Benz Cars integrieren wir den EQC in die Serienproduktion des Mercedes-Benz Werks Bremen. Ein wichtiger Pfeiler in unserer Strategie ist Flexibilität. Mit der Entscheidung, Elektrofahrzeuge auf einer Linie mit Modellen mit Verbrennungsmotor zu produzieren, können wir flexibel auf die Nachfrage reagieren und unsere Werke optimal auslasten. Damit erreichen wir weiterhin hohe Effizienz und sichern mit bewährten Produktionsprozessen die Top-Qualität. Auf dem Weg zur smarten Produktion setzen wir heute schon auf zukunftsweisende Industrie 4.0-Lösungen wie Virtual und Augmented Reality, Mensch-Maschine-Kooperationen und Big Data Analysen. Digitale Lösungen helfen uns dabei, die Produktion noch früher und noch besser mit Entwicklung und Vertrieb zu vernetzen. Elektrooffensive heißt für uns beides: emissionsfreie Fahrzeuge und ‚saubere‘ Produktion. Mit einer CO2-neutralen Energieversorgung der deutschen Werke bis 2022 treiben wir das Thema Nachhaltigkeit in der Produktion aktiv voran.“

Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstand Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain

„Der EQC verkörpert die Designsprache des Progressiven Luxus unserer neuen Produkt- und Technologiemarke Marke EQ. Damit wird ein Erlebnis geschaffen, das einen Vorgeschmack auf ‚the next big thing‘ von morgen gibt. Mit seinem nahtlosen klaren Design ist der EQC ein Vorreiter einer avantgardistischen Elektro-Ästhetik mit wegweisenden Designdetails und markentypischen Farbakzenten außen wie innen.“

Gorden Wagener, Chief Design Officer der Daimler AG

1 Stromverbrauch kombiniert: 22,2 kWh/100 km; CO2‑Emissionen kombiniert: 0 g/km. Angaben zum Stromverbrauch und den CO2-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst ermittelt. Die Angaben zur Reichweite sind ebenfalls vorläufig. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.