PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 236119 (Daimler AG)
  • Daimler AG
  • Mercedesstraße 137
  • 70327 Stuttgart
  • http://www.daimler.com
  • Ansprechpartner
  • Pietro Zollino
  • +49 (711) 17-75855

Bernd Schneider und Klaus Ludwig: Für AMG und Mercedes-Benz am Start

Erfolgreiche DTM-Rennfahrer als Markenbotschafter

(PresseBox) (Affalterbach/Stuttgart, ) Bernd Schneider und Klaus Ludwig, die mit Abstand erfolgreichsten Rennfahrer der DTM, sind ab sofort für AMG und Mercedes-Benz als Markenbotschafter, Instruktor und Testfahrer tätig. Damit sichern sich Mercedes-Benz und die High-Performance-Marke AMG den reichen Erfahrungsschatz und die Kompetenz zweier großer Motorsportprofis.

Bernd Schneider, der beim Finale am 26. Oktober 2008 auf dem Hockenheimring sein letztes DTM-Rennen fuhr, wird künftig das AMG Entwicklungsteam bei Testfahrten unterstützen und sein großes Know-how als fachkundiger Instruktor bei der AMG Driving Academy weitergeben. Aber auch bei Kunden- und Presse-veranstaltungen wird der DTM-Rekordchampion ein gefragter Gesprächspartner sein. Seine Tätigkeit für AMG begann offiziell zum 1. Januar 2009.

"Wir sind sehr glücklich, Bernd Schneider bei AMG begrüßen zu dürfen. Als fairer Sportsmann genießt Bernd Schneider in der gesamten Motorsportszene und Auto-mobilbranche großen Respekt und Anerkennung. Ich bin sicher, dass unsere Entwicklungsmannschaft von Bernd Schneiders kompetenter Unterstützung erheb-lich profitieren wird. Mit seiner sympathischen Art wird er nicht nur unsere Kunden- und Presseevents aufwerten, sondern auch die Veranstaltungen unserer AMG Driving Academy, bei denen er als Instruktor aktiv sein wird", so Volker Mornhinweg, Vorsitzender der Geschäftsführung Mercedes-AMG GmbH.

Bernd Schneider: "Für mich ist der Schritt, nach meiner Karriere als Rennfahrer künftig für AMG tätig zu sein, absolut logisch. Im Team von AMG Mercedes habe ich die meisten und zugleich meine schönsten Erfolge gefeiert. Jetzt freue ich mich auf die neuen Aufgaben als Instruktor, Testfahrer und Markenbotschafter für AMG."

Schneiders Rennfahrer-Karriere: wie aus dem Bilderbuch

Bernd Schneider (44 Jahre), mit fünf Titeln in der DTM sowie je einem in der ITC- und in der FIA-GT-Meisterschaft einer der erfolgreichsten deutschen Rennfahrer überhaupt, blickt auf eine eindrucksvolle Karriere zurück: Der erste Meilenstein in Schneiders Karriere war der Gewinn der Kart-Junioren-Weltmeisterschaft 1980. Nach der Nachwuchs-Monopostoserie Formel Ford folgte der Einstieg in die Deutsche Formel-3-Meisterschaft, die er 1987 gewann. Zuvor hatte er 1986 auf Ford seine ersten Einsätze in der DTM absolviert. Nach zwei Jahren Formel 1 mit Zakspeed 1988 und 1989 sowie Sportwagenrennen auf Porsche 1990 und 1991 wechselte Schneider für die beiden letzten DTM-Rennen 1991 als Nachfolger von Michael Schumacher zu Mercedes in das Zakspeed-Team. 1992 erfolgte der Schritt zu AMG Mercedes, wo Schneider seither seine sportliche Heimat gefunden hat.

In den 17 Jahren seither gewann er mit der Mannschaft von AMG beziehungsweise HWA 43 von 226 Rennen in DTM und ITC sowie elf Rennen der FIA-GT-Meister-schaft 1997 und 1998. Er holte in diesen drei Meisterschaften insgesamt sieben Titel.

In seinem vorletzten DTM-Rennen in Le Mans besiegte Bernd Schneider den neuen DTM-Meister Timo Scheider im direkten Zweikampf hart, aber fair auf der Strecke bei schwierigsten Bedingungen und zeigte, dass er mit 44 Jahren noch immer nichts an Kampfgeist vermissen lässt. Bernd Schneider beendete die DTM-Saison 2008 mit einem sechsten Platz beim Finalrennen auf dem Hockenheimring, in der Fahrerwertung rangiert er mit 34 Punkten auf Rang sechs.

Klaus Ludwig: bereits seit 2000 in der Serienentwicklung aktiv

Klaus Ludwig, ehemaliger DTM-Teamkollege von Bernd Schneider, begann ebenfalls am 1. Januar 2009 seine Aufgabe als Markenbotschafter für Mercedes-Benz. Ludwig wird den Stuttgarter Automobilhersteller bei offiziellen Anlässen wie Kundenevents und Presseveranstaltungen vertreten. Der 59-Jährige ist bereits seit Ende seiner aktiven Laufbahn als DTM-Rennfahrer im Jahr 2000 für die Serienentwicklung bei Mercedes-Benz tätig. Seit 2003 gehört Klaus Ludwig zum festen Stamm des sogenannten "Ride&Handling Kernteams." Er ergänzt eine Mannschaft aus 15 Mercedes-Ingenieuren, die die Fahrkomfort- und Handling-eigenschaften aller neuen Fahrzeuge vor ihrer Markteinführung bewertet und freigibt - egal ob neue E-Klasse, Maybach oder smart. Außerdem ist Klaus Ludwig als prominenter Instruktor bei Fahrertrainings im SLR. CLUB, der topexklusiven Community für SLR-McLaren-Besitzer, aktiv.

Dr. Thomas Weber, verantwortliches Vorstandsmitglied für das Ressort Konzernforschung & Mercedes-Benz Cars Entwicklung: "Für uns ist das umfangreiche Wissen von Klaus Ludwig von großem Nutzen. Seine lange und überaus erfolgreiche Rennsport-Karriere macht ihn zu einem kompetenten Partner unserer Ingenieure und hilft damit bei der perfekten Fahrwerk-abstimmung neuer Fahrzeuge."

"Meine Aufgabe, konstruktiv an der Entwicklung neuer Mercedes-Fahrzeuge mitzuwirken, macht mir seit vielen Jahren großen Spaß", so Ludwig. "Jetzt freue ich mich darauf, künftig noch intensiver mit Mercedes-Benz zusammen-zuarbeiten als bisher."

Drei DTM-Titel und drei Siege beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Klaus Ludwig zählt ebenso wie Bernd Schneider zu den erfolgreichsten deutschen Rennprofis. In den Jahren 1985 bis 2000 startete er bei 217 Läufen zur DTM und ITC, von denen er 36 als Sieger beendete. Damit liegt Ludwig in der DTM/ITC-Siegerliste auf Platz zwei hinter Bernd Schneider. Mit 1792,5 gesammelten Punkten führt er die ewige Bestenliste sogar an. Dreimal gewann der gebürtige Bonner die Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft (1988, 1992, 1994). Den Titel in der DTM-Vorgängerserie DRM (Deutsche Rennsport-Meisterschaft) holte er 1979 und 1981, hier konnte er auf BMW, Porsche und Ford insgesamt 38 erste Plätze feiern, so dass in der Kombination aus DRM und DTM die Rekordzahl von 74 Siegen in der Bilanz stehen. Bislang ungebrochen ist auch Ludwigs Rekord von 2000: Hier gewann er als 50-Jähriger und damit bislang ältester DTM-Fahrer die beiden Rennen am Sachsenring auf AMG-Mercedes CLK-DTM. Am Ende der Saison beendete er seine lange DTM-Karriere offiziell.

Auch bei Sportwagen-Rennen war Klaus Ludwig sehr erfolgreich, wie nicht nur der Gewinn der FIA-GT-Meisterschaft im Jahr 1998 auf AMG-Mercedes beweist. Je drei Siege beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans (1979, 1984, 1985) und beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (1982, 1987 und 1999) zeigen Klaus Ludwigs ganze Klasse.

Weitere Informationen von Mercedes-Benz sind im Internet verfügbar:
www.media.daimler.com