PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 336624 (DACHSER SE)
  • DACHSER SE
  • Thomas-Dachser-Str. 2
  • 87439 Kempten
  • http://www.dachser.de
  • Ansprechpartner
  • Daniela Himmel
  • +49 (831) 5916-1423

Dachser optimistisch für 2010

Personalstand in Deutschland nahezu unverändert - Wachstum bei Dachser Food Logistics

(PresseBox) (Kempten/München, ) Der international tätige Logistikdienstleister Dachser sieht trotz Umsatzverlusten 2009 optimistisch in das laufende Geschäftsjahr . Dank der Optimierung von Prozessen und neuen Kundenabschlüssen konnte der Umsatzrückgang auf 9,4 Prozent begrenzt werden.

Die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise sind auch an Dachser, einem der international am tiefsten integrierten Logistikdienstleister, nicht vorbei gegangen. Der konsolidierte Brutto-Umsatz sank von 3,58 auf 3,24 Milliarden Euro.

Dennoch sieht Bernhard Simon, Sprecher der Dachser-Geschäftsführung, das Unternehmen auf einem guten Weg: "Wir haben das Krisenjahr 2009 dazu genutzt, unsere Prozesse, Strukturen und Managementkonzeptionen eingehend zu analysieren und zu optimieren. Die Finanzen sind solide, so dass wir auch weiterhin zum Nutzen unserer Kunden das Logistiknetzwerk ausbauen können."

Insgesamt transportierte der Logistikdienstleister 2009 41,8 Millionen Sendungen mit einem Gesamtgewicht von 29,4 Millionen Tonnen. Damit stieg die bewegte Tonnage sogar noch um ein Prozent leicht an.

Dachser steht zu seinen Mitarbeitern

Erfreut zeigt sich Simon darüber, dass viele neue Kunden hinzugewonnen und die Mitarbeiterzahlen weitestgehend gehalten werden konnten. Ende 2009 beschäftigte Dachser an 306 Standorten 17.538 Menschen, 10.376 davon in seinem Stammland Deutschland. "Intelligente Logistik lässt sich nur von gut ausgebildeten Mitarbeitern leisten", sagt Simon. Für den einsetzenden Aufschwung setze das nachhaltig wirtschaftende Familienunternehmen Dachser auf die Menschen, die das Unternehmen tragen. Im vergangenen Jahr gründete das Familienunternehmen die Dachser Academy. Am Standort Köln wird Mitarbeitern aus der ganzen Welt Logistikwissen vermittelt; so werden diese gezielt für die anspruchsvolle Tätigkeit in der Branche aus- und weitergebildet.

Unterschiedliche Entwicklung in den Geschäftsfeldern

Der Umsatz im Kerngeschäftsfeld Dachser European Logistics, dem Transport von Stückgut in Europa, sank um neun Prozent. Dabei wirkte sich der im Konzerndurchschnitt vergleichsweise niedrige Rückgang um sechs Prozent im Heimatmarkt Deutschland stabilisierend aus. Das Geschäftsfeld steht für 67 Prozent des Dachser- Gesamtumsatzes.

Die Luft- und Seefracht war auch bei Dachser am deutlichsten vom Umsatzrückgang betroffen. Das Geschäftsfeld Dachser Air & Sea Logistics bewegte sich im Rahmen des durchschnittlichen Rückgangs in diesem Marktsegment und erwirtschaftete rund 17 Prozent des Umsatzes der Dachser-Gruppe.

Entgegen des Markttrends konnte der Geschäftsbereich Dachser Food Logistics um ein Prozent zulegen. Dachser, einer der führenden Anbieter von Lebensmittellogistik auf dem deutschen Markt, verzeichnete in diesem Segment ein sehr gutes Ergebnis. Das Geschäftsfeld steuerte 15 Prozent zum Gesamtumsatz des Unternehmens bei.

Positiver Ausblick für 2010

Der Start in das neue Geschäftsjahr verlief zufriedenstellend. Die Ergebnisse im ersten Quartal stabilisierten sich auf dem Niveau des vierten Quartals 2009 und geben damit durchaus Anlass zu Optimismus.

"Obgleich derzeit noch nicht mit abschließender Sicherheit von einer dauerhaften Erholung der Wirtschaft ausgegangenen werden kann, sehen wir für das Jahr 2010 gute Möglichkeiten, zahlreiche sich bietende Marktchancen zu nutzen", erläutert Bernhard Simon.

Mit seinem strategischen Schwerpunktprogramm Mobilisierung für Europa, kurz "MOBILE 2015", hat Dachser den Grundstein für weiteres Wachstum im europäischen Stückgutmarkt gelegt. Neben dem bestehenden Eurohub in Überherrn baut Dachser zwei weitere Eurohubs in Bratislava (Slowakei) und Clermont-Ferrand (Frankreich) auf und treibt damit die Weiterentwicklung des Service- und Leistungsspektrums in Europa voran. Dachser wird auch weiterhin in die Erweiterung seines engmaschigen Netzwerkes investieren; im laufenden Geschäftsjahr ist eine Investitionssumme von 156 Millionen Euro geplant.