Synergieeffekte von Datenschutz und IT-Sicherheit als Wettbewerbsvorteil nutzen

Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. gründet Smart Privacy Hub

Berlin, (PresseBox) - Am 17. Mai 2017 hat der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. den Smart Privacy Hub ins Leben berufen. Vor dem Hintergrund der ab Mai 2018 anzuwendenden EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und dem seit Ende April gültigen Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz (DSAnpUG-EU) bringt das Gremium Entscheider der Bedarfs- und Kompetenzträger aus dem Bereich Datenschutz und IT-Sicherheit zusammen. Durch die Zusammenführung beider Bereiche, dem Pooling von Knowhow und konstruktiven Diskurs sollen Wettbewerbsvorteile für die europäische Wirtschaft generiert werden.  

„Bisweilen werden IT-Sicherheit und Datenschutz oftmals strukturell getrennt voneinander betrachtet“, bemängelte Philipp von Saldern, Präsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V..  „Allerdings müssen die beiden Bereiche zusammengeführt und Datenschutz als integraler Bestandteil der IT-Sicherheit betrachtet werden. Wettbewerbsvorteile, welche etwa aus dem Prinzip Security by Design hervorgehen, können so bei der Umsetzung der Datenschutzverordnungen effektiv genutzt werden. Ziel des Smart Privacy Hubs ist, gemeinsam mit unseren Mitgliedern die Inhalte konstruktiv zu diskutieren, zu bündeln und in der Wirtschaft zu positionieren“.

„Das Thema Datenschutz erlebte in den letzten Jahren einen erheblichen Bedeutungszuwachs, was sich in Zukunft fortsetzen wird“, erklärte zudem Sebastian Feik, Leiter des Smart Privacy Hubs im Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.. „Mit dem Gremium des Smart Privacy Hubs wollen wir das in diesem Diskurs bestehende Platzierungspotential nutzen und Handlungsempfehlungen für ‚smarte‘ Datennutzung hervorbringen. Im Bereich Smart Data spielen Transparenz, Zielsetzung, Kommunikation und Awareness eine entscheidende Rolle. Alle Aspekte fließen in den Arbeitsprozess des Hubs mit ein.“

Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.

Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. wurde im August 2012 von namhaften Persönlichkeiten gegründet. Der in Berlin ansässige Verein ist politisch neutral und hat zum Zweck Unternehmen, Behörden und politische Entscheidungsträger im Bereich Cyber-Sicherheit zu beraten und im Kampf gegen die Cyber-Kriminalität zu stärken. Zu den Mitgliedern des Vereins zählen große und mittelständische Unternehmen, Betreiber kritischer Infrastrukturen sowie zahlreiche Bundesländer und Bundesinstitutionen, Experten und politische Entscheider mit Bezug zum Thema Cyber-Sicherheit. Über seine Mitglieder repräsentiert der Verein etwa zwei Millionen Arbeitnehmer aus der Wirtschaft und über 1,8 Millionen Mitglieder aus Verbänden und Vereinen. Der Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. informiert und unterstützt mit vielfältigen Angeboten seine Mitglieder und richtet seine Tätigkeiten an deren operativen und betrieblichen Bedürfnissen aus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Security":

LPWAN-Sicherheit in der Fertigungs- und Verarbeitungsindustrie

Ein Low-Po­wer-Wi­de-Area-Netz­werk mit in­tel­li­gent ver­netz­ten Sen­so­ren und Da­ten eig­net sich bes­tens für die In­du­s­trie. Vor­aus­ge­setzt, die Si­cher­heit­sa­spek­te wer­den ein­ge­hal­ten.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.