Cyber-Ark referiert auf drei Veranstaltungen der Crocodial SecurityDays

(PresseBox) ( Heilbronn, )
Auf der Veranstaltungsreihe SecurityDays des Experten für sichere Internetkommunikation Crocodial berichtet dieses Jahr der Sicherheitsspezialist Cyber-Ark über die Risiken der Nutzung von Shared Accounts.

In seinem Beitrag "Wer war Root?" richtet Cyber-Ark den Fokus auf die Risiken von Shared Accounts. Die gemeinsame Benutzung von Passwörtern durch verschiedene IT-Administratoren schließt eine detaillierte und revisionssichere Nachvollziehbarkeit der Passwortbenutzung aus. Cyber-Arks Enterprise Password Vault löst die bisher vorherrschende Situation. Das Zusammenspiel von sicherer Verwahrung, regelmäßiger und automatischer Passwortänderung bei gleichzeitiger Zugriffskontrolle und vollständiger Protokollierung ermöglicht eine nachvollziehbare Nutzung von privilegierten Accounts. Referieren wird Jochen Koehler, Deutschlandchef von Cyber-Ark.

Die Vortragsreihe SecurityDays gibt Interessierten die Chance, sich über Wege zur sicheren Kommunikation auf den neuesten Stand zu bringen. In zwölf Städten halten jeweils fünf Security-Spezialisten Vorträge zu relevanten Sicherheitsthemen. Die Veranstaltungen mit Cyber-Ark finden statt am

- 25. März 2009 - Düsseldorf, im Golf Club "Kosaido"
- 26. März 2009 - München, im Wirtshaus "Der Pschorr"
- 23. April 2009 - Frankfurt am Main, in der Commerzbank Arena

Die Teilnahme am SecurityDay ist kostenlos. Weitere Informationen und das Anmeldeformular für die Veranstaltungen sind unter http://www.crocodial.de/crocodial_it-security/veranstaltungen.html zu finden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.