Vorbild für Pilotprojekt in China

Ausbildung bei Currenta / Entscheider aus Wirtschaft und Politik informieren sich direkt vor Ort

Leverkusen, (PresseBox) - Ein Ausbildungssystem in China nach deutschem Vorbild? Das könnte in naher Zukunft Wirklichkeit werden. Eine hochrangig besetzte Delegation unter anderem aus Shouguang City besuchte kürzlich die Ausbildung von Currenta in Leverkusen. Wilhelm Heuken, Leiter der Ausbildung bei Currenta, informierte die Besucher über die qualifizierte „State-of-the-Art-Berufsausbildung“ beim Chempark-Manager und -Betreiber, einem der wichtigsten und größten Ausbilder in der Region. Das Ziel der Vertreter aus dem Reich der Mitte ist ein erstes Pilotprojekt – angelehnt an die Ausbildung bei Currenta.

„Es freut uns, wenn unsere Arbeit in den Blick internationalen Interesses genommen wird. Als richtungsweisendes Beispiel für die duale Berufsausbildung konnten wir einmal mehr aufzeigen, dass der Erfolg einer Ausbildung ganz wesentlich davon abhängt, wie intelligent und zeitgemäß theoretischer und praktischer Unterricht miteinander verknüpft sind. Aber auch, dass in Deutschland das enge Zusammenspiel der Akteure Staat und Wirtschaft eine tragende Rolle in diesem System spielt“, so Heuken.

Currenta als Partner bewusst ausgewählt

Currenta wurde als Partner ganz bewusst ausgewählt: „Die Currenta-Ausbildung ist ein Vorzeigebeispiel für die duale Berufsausbildung in Deutschland, an dem wir uns orientieren können“, so Yang, Präsident des chinesischen Chemiekonzerns MORIS Technologies. „Das Zusammenspiel von betrieblicher Ausbildung im Unternehmen, übergreifender Ausbildung im Ausbildungszentrum und integrierter Berufsschule hat uns beeindruckt und überzeugt. Jetzt wollen wir ganz konkret mit einem Pilotprojekt starten und das System bei uns umsetzen und einführen. Dabei ist der Austausch mit den Currenta-Kollegen hier vor Ort ein ganz wichtiger und interessanter Aspekt.“ Yang war es auch, der bei einem ersten Besuch vor zwei Jahren Currenta bereits kennengelernt hatte und auf dessen Initiative hin die hochrangig besetzte Delegation um den Direktor des regionalen Wirtschaftskomitees Guangxing Wu nach Leverkusen kam.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Currenta ("Gesellschaft"), der Unternehmensleitung von Bayer oder seiner Servicegesellschaften beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Currenta oder Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben haben. Diese Berichte stehen auf den Webseiten www.currenta.de beziehungsweise www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.