In vino scientia

So viel Dormagener Know-how steckt im Kulturgut Wein / Bayer-Weinbauexperte Tobias Bendig im Nachbarschaftsbüro Chempunkt

(PresseBox) ( Dormagen, )
In vino veritas. Dass im Wein Wahrheit liegt, weiß mancher nach übermäßigem Genuss desselben. Dass in diesem Kulturgut aus der Traube aber noch mehr Wissenschaft, also „scientia“, steckt, wissen schon weniger. Dabei ist bei einem gut gekelterten Tropfen häufig das besondere Know-how aus dem Dormagener Chempark im Spiel. Und genau darüber berichtete Agraringenieur und Bayer-Weinbauexperte Tobias Bendig bei seinem Vortrag „In vino scientia“ am Dienstagabend, 11. April 2017, im rappelvollen Nachbarschaftsbüro Chempunkt.

Wie hat sich der Weinbau über die Jahrtausende entwickelt? Welche Schädlinge, Krankheiten und sonstige Herausforderungen haben es auf die Reben abgesehen? Welche Phasen hat das Weinbaujahr – im Weinberg und in der Kellerei? Und – last but not least: Wie unterstützen moderne Pflanzenschutzlösungen Winzer bei ihrer Arbeit? Diese Stationen absolvierte Bendig mit seinem Publikum, darunter auch der ehemalige Werksleiter Dr. Hartmut Fuhr sowie Dr. Heinz Bahnmüller, ehemaliger Geschäftsführer des Currenta-Vorläufers Bayer Industry Services. Die Hobbygärtner unter den Zuhörern kannten den Referenten bereits aus den Vorjahren als Bayer-Pflanzendoktor.

Im Anschluss an Vortrag und Fragerunde gab es für die Weinliebhaber noch eine Verkostung alkoholfreien Traubensafts und eine Werksrundfahrt in den Chempark Dormagen. Hier legten die Besucherführer einen besonderen Schwerpunkt auf die Pflanzenschutzbetriebe der Bayer-Division Crop Science.

Der Vortragsabend „In vino scientia – so viel Dormagener Know-how steckt im Kulturgut Wein“ ist Bestandteil der Erklärkampagne „Was hast Du davon?“. Diese Nachbarschaftskampagne veranschaulicht Anwendungen, deren Rohstoffe im Dormagener Werk hergestellt werden, sowie das Engagement des Chempark und seiner Unternehmen im gesellschaftlichen Leben.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Currenta ("Gesellschaft"), der Unternehmensleitung von Bayer oder seiner Servicegesellschaften beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Currenta oder Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben haben. Diese Berichte stehen auf den Webseiten www.currenta.de beziehungsweise www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.