Curetis gibt Ergebnisse der Hauptversammlung vom 23. Juni 2017 bekannt

Dr. Nils Clausnitzer zum Aufsichtsratsmitglied gewählt

Amsterdam, Niederlande / Holzgerlingen, Deutschland, (PresseBox) - Curetis N.V. (das "Unternehmen" und, zusammen mit der Curetis GmbH, "Curetis"), ein Entwickler von neuartigen molekulardiagnostischen Lösungen, gab heute die Ergebnisse der Hauptversammlung ("AGM"), die am 23. Juni 2017 in Amsterdam stattfand, bekannt.

Die Aktionäre verabschiedeten auf der Hauptversammlung alle Tagesordnungspunkte, einschließlich der Wahl von Dr. Nils Clausnitzer (Senior Vice President und President, EMEA-APAC Lab and Distribution Services der VWR International llc./VWR GmbH, Deutschland) zum Aufsichtsratsmitglied von Curetis für eine Amtsperiode von drei Jahren bis einschließlich 2020. Dr. Clausnitzer verfügt über umfangreiches Wissen im Bereich Vertrieb und Marketing von Diagnostika und Medizinprodukten. Er hatte zuvor die Position des Geschäftsführers und die kommerzielle Leitung für die EMEA-Region bei der Qiagen N.V. inne und war Geschäftsführer bei Olympus Germany GmbH und bei Abbott Diagnostics Germany.

Darüber hinaus wurden Dr. Holger Reithinger und Dr. Rudy Dekeyser für eine weitere, jeweils einjährige Amtszeit wiedergewählt. Von den Aktionären angenommen wurden außerdem die erweiterten Befugnisse des Vorstands, das Vorkaufsrecht neu ausgeschütteter Aktien oder Rechte der Aktienzeichnung zu begrenzen oder auszuschließen, sowie die erweiterte Befugnis des Vorstands, Aktien zurückzukaufen.

"Wir freuen uns sehr, Nils Clausnitzer in unserem Aufsichtsrat begrüßen zu dürfen", sagte Oliver Schacht, Vorstandsvorsitzender von Curetis. "Mit seiner Expertise in der Kommerzialisierung von Molekulardiagnostik- und Medizinprodukten, sowie seiner langjährigen Branchenerfahrung gepaart mit seinem medizinischen Hintergrund wird Nils Clausnitzer eine wichtige Rolle dabei spielen, Curetis beim kommerziellen Rollout zu unterstützen. Darüber hinaus sind wir sehr zufrieden, dass unsere Aktionäre in der Hauptversammlung alle vorgeschlagenen Beschlüsse mit großer Mehrheit gefasst haben."

Rechtlicher Hinweis

Diese Pressemitteilung ist weder ein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren und sollte, weder ganz noch teilweise, als Grundlage einer Investitionsentscheidung in Curetis angesehen werden.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Curetis trägt und übernimmt jedoch keine Haftung jedweder Art für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Curetis übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen.

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die "zukunftsgerichtete Aussagen" sind oder als solche aufgefasst werden könnten.  Diese zukunftsgerichteten Aussagen können anhand der Verwendung zukunftsgerichteter Begriffe wie "glauben", "schätzen", "vorhersehen", "erwarten", "beabsichtigen", "können", "könnten" oder "sollten" erkannt werden, und enthalten Aussagen von Curetis zu den beabsichtigten Resultaten ihrer Strategie. Naturgemäß beinhalten zukunftsgerichtete Aussagen Risiken und Unsicherheiten und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie künftiger Entwicklungen sind. Die tatsächlichen Ergebnisse von Curetis können erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen vorhergesehenen Ergebnissen abweichen. Curetis übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Curetis AG

Curetis ist ein 2007 gegründetes Molekulardiagnostikunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Kommerzialisierung von verlässlichen, schnellen und kosteneffizienten Produkten für die Diagnostik von schweren Infektionskrankheiten konzentriert. Die Diagnostiklösungen von Curetis ermöglichen die Schnellbestimmung von Krankheitserregern und Antibiotikaresistenzmarkern binnen weniger Stunden. Andere derzeit verfügbare Techniken benötigen dafür Tage oder Wochen.

Das Unternehmen hat bis dato EUR 44,3 Millionen in seinem Börsengang auf der Euronext Amsterdam und Euronext Brüssel, sowie mehr als EUR 63,5 Millionen an private equity Mitteln eingeworben. Darüber hinaus hat Curetis mit der EIB eine Fremdkapital-Finanzierungslinie über bis zu EUR 25 Millionen abgeschlossen. Firmensitz ist Holzgerlingen bei Stuttgart. Curetis hat internationale Kooperationsvereinbarungen mit Heraeus Medical, mit Pharmaunternehmen, sowie Vertriebsvereinbarungen für sein Unyvero System in vielen Ländern Europas und des Nahen Ostens sowie Asien abgeschlossen.

2017 gründete Curetis Ares Genetics GmbH, eine hundertprozentige Tochterfirma der Curetis GmbH in Wien, Österreich. Ares Genetics soll die Forschungs- und Entwicklungsmöglichkeiten und das darauf aufbauende wissenschaftliche und geschäftliche Potenzial der GEAR-Akquisition aus dem Jahr 2016 für die gesamte Curetis-Gruppe maximal nutzbar machen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.curetis.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.