conVISUAL im zweiten Halbjahr 2012 in Gewinnzone

(PresseBox) ( Oberhausen, )
.
- Hohe Auslastung nach strukturellem Umbau
- Fokussierung auf mobile Geschäftsprozesse und Customer Management
- Umsatzwachstum von über 20% und EBIT-Marge von ca. 10% für das Q4 2012 erwartet

Die conVISUAL AG (ISIN/WKN: 0006204589) profitiert von den Effekten der weitreichenden strategischen und organisatorischen Neuausrichtung des Unternehmens.

Mit dem Verkauf der nicht konsolidierten Tochtergesellschaft MoCoPay GmbH und dem Rückzug aus dem US-Geschäft wurde der strukturelle Umbau der conVISUAL AG Ende Juni abgeschlossen.

Im Rahmen des Umbaus hat sich die conVISUAL AG auf Geschäftskunden fokussiert. Innerhalb dieser Fokussierung spezialisiert sich die conVISUAL AG darauf, einerseits im B2B Bereich Geschäftsprozesse für Geschäftskunden mobil zu machen und andererseits darauf, für Geschäftskunden das Customer Management im B2C Bereich durchzuführen.

Nach erfolgter Umstrukturierung und Reduktion der Personalkosten besteht eine hohe Auslastung der festen und freien Mitarbeiter. Die bisherige Geschäftsentwicklung des laufenden Jahres zeichnet sich neben wiederkehrenden Aufträgen von Bestandskunden durch die Akquisition von fünf Neukunden für das zweite Halbjahr 2012 aus. In den Schwerpunktbranchen Telekommunikation, Pharma, Industrie und Finanzsektor betreut conVISUAL namhafte Kunden wie z.B. Deutsche Telekom, Bosch, FERRERO, TARGOBANK und Vodafone.

Durch die Implementierung von skalierbaren Plattformen und der Optimierung der Produktlinien und Prozesse wurde die Basis für wiederkehrende Umsätze mit einer positiven Margenentwicklung geschaffen.

Aufgrund der erfolgreich abgeschlossenen Restrukturierung und Optimierung der Produktlinien erwartet die conVISUAL AG im zweiten Halbjahr 2012 eine Umsatzsteigerung von über 20% gegenüber dem ersten Halbjahr und eine EBIT-Marge von ca. 10% im Q4 2012.

Halbjahresbericht 2012

Mit dem Verkauf der MoCoPay GmbH und der dorthin ausgelagerten Segmente "Messaging & Voice Solutions" sowie "Mobile Billing & Mobile Payment" zum 30.06.2012 hat die conVISUAL AG einen wichtigen Meilenstein erzielt. Der Umsatz der MoCoPay GmbH und der nicht mehr fortgeführten Geschäftsbereiche belief sich im ersten Halbjahr 2012 auf 1.161 TEUR (im gesamten Jahr 2011: 2.754 TEUR).

Im 1. Halbjahr 2012 erzielte die conVISUAL AG in den fortgeführten Geschäftsbereichen (ohne MoCoPay GmbH und der ausgelagerten Segmente) einen Umsatz von 2.112 TEUR (1 Hj. 2011: 2.039 TEUR). Im Vergleich zum 2. Halbjahr 2011 ergibt sich ohne die Berücksichtigung der nicht fortgeführten Geschäftsbereiche ein Umsatzwachstum von 13% (2. Hj. 2011: 1.866 TEUR).

Die Bruttoumsatzmarge stieg im 1. Halbjahr 2012 deutlich auf 23% gegenüber 15% im 1. Halbjahr 2011. conVISUAL befindet sich damit auf einem guten Weg, das angestrebte Ziel von 20% im Jahr 2012 zu übertreffen.

Das vorläufige Halbjahresergebnis beläuft sich auf minus 644 TEUR (1 Hj. 2011: minus 2.270 TEUR; 2. Hj. 2011: minus 1.209 TEUR). Aufgrund der vorgenommenen Restrukturierungen sind Aufwände in Höhe von ca. 100 TEUR zu verzeichnen, die das Ergebnis im 1. Halbjahr 2012 belasten.

Der vollständigen Halbjahresbericht steht für Sie im Bereich "Investor Relations" unter www.convisual.de zum Download bereit. Zum besseren Verständnis der Entwicklung der conVISUAL AG sind im Halbjahresbericht die letzten 3 Halbjahre dargestellt.

Ausblick

Im 2. Halbjahr 2012 wird ein Umsatzwachstum von mehr als 20% gegenüber dem 1. Halbjahr 2012 und eine EBIT-Marge von ca. 10% im Q4 2012 erwartet.

Für 2013 prognostiziert der Vorstand der conVISUAL AG einen weiteren Ausbau der Umsätze aus Lizenz- und Serviceverträgen mit Bestandskunden und einen Anstieg von skalierbaren Produktlösungen.

Dadurch erwartet die conVISUAL AG ein organisches Wachstum von über 20% gegenüber 2012 und eine EBIT-Marge von ca. 10%.

Durch den steuerlichen Verlustvortrag von über 16 Mio. € kann aus dem operativem Geschäft ein hoher Cash Flow generiert werden.

Hinweis:

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.

Die neuen Aktien der conVISUAL AG und die entsprechenden Bezugsrechte sind und werden insbesondere weder nach den Vorschriften des U.S. Securities Act of 1933 noch bei den Wertpapieraufsichtsbehörden von Einzelstaaten der Vereinigten Staaten von Amerika registriert. Sie dürfen demzufolge innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika weder angeboten noch verkauft noch direkt oder indirekt dorthin geliefert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.