conject stößt weiter in neue Märkte vor

Technische Neuigkeiten mit conjectFM auf der FM-Messe im März

(PresseBox) ( München, )
Das in München ansässige IT-Unternehmen für Immobilien Lebenszyklusmanagement, conject AG, hat 2011 neue Zielgruppen für CAFM gewonnen. Auch zeigt der international agierende Anbieter mit conjectFM auf der Frankfurter FM-Messe (6. bis 8. März) wieder weitreichende technische Neuigkeiten mit seiner Produktsparte CAFM.

"Durchschnittlich alle 12 Tage einen neuen Kunden, und darunter erstmals auch große Ladenketten sowie eines der größten Wohnungsunternehmen in Deutschland haben wir 2011 für conjectFM gewinnen können", freut sich Björn Feltes, Leiter Fachvertrieb CAFM bei der conject. Die Wohnungswirtschaft entdecke CAFM als relevante IT für die Unterstützung von Kernprozessen wie beispielsweise Instandhaltung oder Verkehrssicherung bei den Liegenschaften. Dabei würden die klassischen Prozesse im Miet- und Nebenkostenmanagement auch weiterhin mit einer kaufmännischen IT-Lösung organisiert, die - wie in zahlreichen anderen Projekten auch - über eine Schnittstelle an conjectFM angeschlossen wurde. Auslöser für den Einstieg in CAFM von conject sei unter anderem dessen gute Aufstellung gegenüber dem an Dringlichkeit zunehmenden Thema: "Betreiberverantwortung in FM" gewesen.

"2011 war aber nicht nur kaufmännisch ein überaus erfolgreiches Jahr für conjectFM", so Feltes. "Ausgehend von den zahlreichen Anforderungen unserer Bestandskunden und mit Blick auf den weiteren Ausbau unserer starken Marktposition mit CAFM, haben wir für die bevorstehende FM-Messe wieder maßgebliche technische Neuerungen in petto". So werde erstmals die neue Client Version 8.0. der interessierten Fachöffentlichkeit vorgestellt. Damit habe man vor allem auf weitere Verbesserungen für die Anwender geachtet, für die conjectFM zur täglichen Arbeit gehöre: Eine ideale Bedienoberfläche oder ein optimales Reporting etwa gehörten zu den Neuerungen. Parallel wolle man zeigen, wie es mittels mordernster WEP-Portal-Technologie gelinge, innerhalb kürzester Zeit wesentliche FM - Prozesse besser in den Griff zu bekommen: "Wir werden auf der Messe unsere neuen webbasierten Standardmodule zeigen, mit denen ganz praktisch ein 'Start out of the box' ermöglicht wird," erläutert Feltes, "oder Anpassungen von Workflows ganz einfach mittels Checkboxen vorgenommen werden können."

Nachdem conject 2010 als erster CAFM-Anbieter überhaupt seine Software conjectFM nach der GEFMA Richtlinie 444 zertifizieren ließ, stehe man bereits in den Startlöchern für die erweiterte Nachzertifizierung mit der neuen Version 8.0.

In diesem Jahr präsentiert sich die conject AG mit ihrem großen Messestand wieder direkt am "CAFM Marktplatz" (C21). Dort wird erstmals der bekannte FM-Anwenderpreis verliehen, den conject zum wiederholten Male gesponsert hat und der bislang stets auf der Münchner EXPO REAL verliehen wurde. Als Mitglied des CAFM-RING richtet conject zudem das CAFM-Messeforum mit aus. Ein Themenschwerpunkt: Die Vorstellung der vom CAFM-RING entwickelten Standardschnittstelle "CAFM-connect", mit der sich relevante Gebäudebestandsdaten künftig einfacher erfassen lassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.