ILM auf der Consense 2010 - Call for Speaker gestartet

(PresseBox) ( München, )
Die Suche nach den besten Rednern und wichtigsten Themen im Immobilien Lebenszyklus Management (ILM) hat begonnen - in dieser Woche wurde der Call for Speaker für die ILM-Vortragsreihe auf der Consense am 22./23. Juni 2010 gestartet. Ab sofort können sich nun alle ILM-Experten bis zum Stichtag 01.02.10 bewerben.

Der im Frühjahr beschlossene Konferenz-Merger sorgt damit bereits im Vorfeld für ein neues Element in der Consense 2010: für den ILM-Teil (Plenum und Workshops) können sich Referenten per Call for Speaker bewerben. Die Themen werden aus den Vortragsvorschlägen von einem Programmkomitee ausgewählt.

Zum Schwerpunktthema 2010 bestimmte das Programmkomitee: Klimawandel & Immobilieneigentümer. Dahinter verbirgt sich der Fragenkomplex: Was tun Eigentümer und Nutzer gegen den Klimawandel? Was treibt sie dabei an? Welche Erfolge können sie vorweisen? Was bringt ein "Nachhaltigkeitsbericht"? Was behindert ihr Engagement? Was könnte ihr Handeln verstärken?

Die Präsentationen können aus Projekten, Prozessverbesserungen oder Forschungsarbeiten über Herangehensweisen, neue Technologien oder Ergebnisse mit Bezug auf den Immobilien Lebenszyklus berichten. Dies kann Verbesserungen betreffen, die zu einer effizienteren Nutzung oder vorteilhafteren Vermarktung der Immobilie oder zu niedrigeren Kosten im Lebenszyklus führen, z.B. Lebensdauer der technischen Infrastruktur oder Umwandlung von Gewerbe- zu Wohnimmobilien. Aber auch Verbesserungen in der Daten-Qualität und -Verfügbarkeit, die zu mehr Transparenz und genaueren Entscheidungen/Abläufen im Unternehmen führen, sind interessant sowie Verbesserungen im Risikomanagement, die zu einer robusteren Kostenplanung führen, ungeplante Leerstände verhindern und die Nutzen- oder Renditeentwicklung der Immobilie absichern. Neu ist das Themengebiet Arbeitsplatzproduktivität: Wie beeinflussen Energieeffizienz und Flächenreduktion den Arbeitsplatz? Wie können Eigentümer aktiv auf sinkende Flächennachfrage reagieren? Steigert ein besseres Arbeitsumfeld die Produktivität?

Als Referenten können sich bewerben: Immobilienfinanzierer, Investoren und Bauherren, öffentliche und private Immobiliennutzer, Projektentwickler und Projektsteuerer, Planer, Architekten, Ingenieure, Facility Manager, (BAU)-Unternehmer, Immobilien- und IT-Spezialisten, Wissenschaftler und/oder Medienmacher. Einzureichen bis zum 01.02.2010 ist ein kurzer Vortragsvorschlag unter http://tr.im/HMWF conject hat 2005 die viermal in Düsseldorf stattfindende ILM-Konferenz initiiert. Das Unternehmen unterstützt weltweit die Bau- und Immobilienwirtschaft durch Software und Services für das Immobilien Lebenszyklus Management (ILM).

Mitglieder des unabhängigen Programmkomitees sind: Geschäftsführer Arbeitsgemeinschaft Industriebau e.V. (AGI), Rolf Breitmar, Geschäftsführer WRW, Uwe Donath, ILM-Berater, Hans Werner Eirich, VP speedikon FM, Prof. Horst Franke, Seniorpartner Heiermann Franke Knipp, Martin Hantel, Geschäftsführer, INTERBODEN Innovative Lebenswelten, Géza-Richard Horn, Präsident RealFM e.V., Thomas Lehnert, Springer-Verlag GmbH, Henner Mahlstedt, Vorstandsvorsitzender HOCHTIEF Construction, Jens-Ulrich Maier, Geschäftsführer Bau, ECE Projektmanagement, Prof. Kai Kummert, Beuth Hochschule für Technik - Berlin, Prof. Hans-Peter Noll, Geschäftsführer Montan Grundstücks Gesellschaft, Dr. Norbert Preuß, geschäftsführender Gesellschafter Preuß Projektmanagement, Martin Reents, CEO conject AG, Hiltrud Relecker, Geschäftsführerin VBI , Boris Schade-Bünsow, Verlagsleiter Bauverlag, Dr. Lars Bernhard Schöne, Geschäftsleitung, STRABAG Property and Facility Services, Mauritz Freiherr von Strachwitz, Partner, i+o INDUSTRIEPLANUNG + ORGANISATION, Stefan Wolter, Geschäftsführer Johnson Controls Global WorkPlace Solutions Germany, Prof. Sabine Zippel, Hochschule 21, Michael Zimmermann, Architekt
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.