Concentro findet im Auftrag des Insolvenzverwalters Linse eine erfolgreiche Investorenlösung für Leuwico

Mit dem Verkauf und der Fortführung der Insolventen Leuwico GmbH & Co. KG ist der Erhalt des Geschäftsbetriebes gesichert

(PresseBox) ( München, )
Der Geschäftsbetrieb der Leuwico GmbH & Co. KG mit Sitz in Wiesenfeld (Coburg) wurde vier Monate nach Insolvenzantragstellung im Rahmen einer übertragenden Sanierung an die Equma-Holding am 01. August 2011 veräußert. Das Traditionsunternehmen wird mit ca. 100 Mitarbeitern in Wiesenfeld durch die neuen Eigentümer fortgeführt.

Das 1923 gegründete Unternehmen Leuwico ist am Markt als spezialisierter Hersteller von höhenverstellbaren Büromöbeln bekannt und erwirtschaftete in einem schwierigen Umfeld zuletzt einen Umsatz von rund 16 Mio. EUR. Die ohnehin vom harten Wettbewerb gekennzeichnete Büromöbelbranche musste 2009/2010 krisenbedingt deutliche Umsatzeinbrüche verkraften, weshalb Leuwico verstärkt unter Ertragsschwierigkeiten litt. Deshalb musste Leuwico am 29. März 2011 wegen drohender Zahlungsunfähigkeit Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen. Das Amtsgericht Coburg hatte zum 30. März 2011 das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet und Rechtsanwalt Thomas Linse zum Insolvenzverwalter bestellt.

Anfang April 2011 beauftragte der Insolvenzverwalter die mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft Concentro Management AG mit dem strukturierten Verkauf des Unternehmens im Rahmen eines M&A-Prozesses. Im Zuge einer europaweiten Investorensuche hat das Distressed M&A-Team der Concentro Management AG basierend auf seiner umfangreichen Expertise im Büromöbelmarkt geeignete strategische Investoren und spezialisierte Finanzinvestoren aktiv angesprochen und die Investitionsmöglichkeit vorgestellt. Gemeinsames Ziel aller Beteiligten war die dauerhafte Fortführung des Geschäftsbetriebes. Mit der Equma-Holding, spezialisiert auf Unternehmenstransaktionen und Restrukturierungen im Mittelstand, wurde ein Investor gefunden, mit dem Leuwico einer soliden Fortführungsperspektive entgegen sehen kann.

"Wir haben in einem geordneten Verkaufsprozess einen Investor mit strategischem, langfristigem Interesse an der Produktion in Wiesenfeld gefunden", erklärt Tobias Blaser, Projektleiter der Concentro Management AG.

Am 29. Juli 2011 stimmten der Insolvenzverwalter und die Gläubigerversammlung dem Verkauf zu. "Equma hat in den vergangenen Jahren bereits mehrere mittelständische Unternehmen in der Region Franken übernommen und erfolgreich saniert", erklärte Insolvenzverwalter Thomas Linse. Neben einer kompletten Reorganisation des Leuwico-Geschäftsbetriebs sollen aus den bestehenden Equma-Beteiligungen "Aufträge in signifikanter Höhe" in den Wiesenfelder Betrieb integriert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.