PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 743189 (CompuMess Elektronik GmbH)
  • CompuMess Elektronik GmbH
  • Lise-Meitner-Str. 1
  • 85716 Unterschleißheim
  • https://www.compumess.de
  • Ansprechpartner
  • Nina Negele
  • +49 8932150113

CompuMess Elektronik präsentiert neues einkanaliges Batterieprüfsystem von NH Research

Der reduzierte Platzbedarf erlaubt eine optimierte Raumausnutzung im Labor

(PresseBox) (Unterschleißheim, ) Neu im Portfolio der CompuMess Elektronik GmbH (CME) ist das Batterieprüfsystem der Serie 9210 von NH Research. Es handelt sich dabei um die einkanalige Version des dreikanaligen 9200-Batterie- und DC-Testsystems des Unternehmens. Während in das Gehäuse der 9200-Serie bis zu 3 Kanäle (Power Module) passen, ist das neue Einkanal-System 9210 platzsparender ausgeführt, was eine optimierte Raumausnutzung sowohl im Labor als auch in der Fertigung ermöglicht.

Mit der Serie 9210 baut NH Research seine 9200-Familie mit Hochleistungs-Prüfsystemen für das Lade- und Entladeverhalten von Batterien weiter aus. Die Systeme eignen sich speziell für Hybrid- und Elektrofahrzeuge, für Netzspeicherbatterien sowie zum Simulieren von Fahrzyklen und Netzbedingungen. Ebenso wie die erfolgreichen Systeme der Serie 9200 kann auch das einkanalige Batterieprüfsystem 9210 mit einem der 12 kW DC Power-Module für 40 V, 120 V oder 600 V bestückt werden. Diese ermöglichen das Prüfen einer ganzen Reihe kleinerer Batterien mit jeweils individuellen Prüfplänen, Leistungen und Start-/Stopp-Zeiten. Dank seiner kleineren Höhe lässt sich das System im Labor oder in der Produktion einfacher bewegen und an den jeweiligen Arbeitsplatz des Ingenieurs verlagern.

Das neue 9210-Gehäuse verfügt über eine integrierte Steuerung und Software. Außerdem sind Anschlüsse für einen externen Monitor und eine Tastatur vorhanden. Über diese Schnittstelle kann der Bediener Prüfprofile erstellen, ausführen, überwachen, grafisch aufbereiten und dokumentieren, ohne auch nur eine Codezeile schreiben zu müssen.

Für komplexe Tests und Prüfungen, die nach zusätzlicher Datenerfassungs-Hardware verlangen, können Anwender entweder die Test Sequencer Software Enerchron® von NH Research nutzen oder mithilfe der mitgelieferten Treiber auf ihre eigenen LabVIEW- oder Python-Applikationen zurückgreifen. Aus Gründen der Kosteneffizienz werden bis zu 86 % der vom System aufgenommenen Energie als nutzbarer Wechselstrom ins Netz zurückgespeist, was den Gesamtverbrauch aus dem Netz reduziert und zusätzlich dafür sorgt, dass weniger Abwärme entsteht. Dies wiederum führt zu einer deutlich kühleren Arbeitsumgebung, reduziert die Belastung für die Klimaanlage und ermöglicht den Verzicht auf komplexe Wasserkühlungs-Systeme.

Die Prüfsysteme der Serien 9200 und 9210 simulieren reale Einsatzbedingungen mit schnellen Änderungen von Spannung, Strom und Betriebsart. Sie enthalten ferner ein digitales Messsystem mit hochauflösender Wellenform-Erfassung sowie einen digitalen Datenrekorder. Die Möglichkeit zum Erstellen individueller Wellenformen und Profile zählen ebenso zu den wichtigen Features wie die verschiedenen Batterieschutz-Funktionen.

Das neue Batterieprüfsystem 9210 ist ab sofort bei CompuMess Elektronik erhältlich.

CompuMess Elektronik GmbH

Die Kompetenz der CME liegt seit nunmehr 25 Jahren in der Stromversorgung und der Messtechnik. Als Full-Service-Anbieter umfasst das Leistungsangebot den Verkauf, den Service und die Integration kompletter Systeme für die Bereiche AC- und DC-Stromversorgungen, allgemeine Messtechnik, Geräte der Messdatenerfassung sowie AC/DC- und DC/DC-Netzteile für den OEM-Einsatz. Derzeit repräsentiert die CME 25 internationale Hersteller und Technologieführer in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die CME wurde 1989 gegründet und ist bis heute Eigentümer geführt. Mehr Informationen finden Sie unter www.compumess.de.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.