Compraga wurde Mitglied in Frankfurter FinTech-Hub

Co-Working-Space für FinTech Start-ups

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Das FinTech Start-up Compraga, ein Spezialist für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen in Einkauf und Finanzen, ist jetzt Mitglied im Frankfurter TechQuartier, einem Zugangspunkt zur Start- und FinTech-Community im größten Finanzplatz in Kontinentaleuropa. TechQuartier bietet in einem internationalen Umfeld Co-Working-Space inklusive privaten Büros, Tagungsräumen und Veranstaltungsflächen für die Innovatoren und Talente aus Industrie und Wissenschaft im FinTech-Segment. Zahlreiche Veranstaltungen und Programme bilden hier eine spannende Plattform für den Handel von Ideen und das Experimentieren mit zukünftigen Technologie- und Geschäftsmodellen.Dazu Dr. Donovan Pfaff, Gründer von Compraga: „Wir suchen für den kreativen Austausch gezielt die Nähe zur anderen FinTech Start-ups. Im TechQuartier ist das gegeben. Hier diskutieren wir mit Gleichgesinnten auf Augenhöhe und erwarten viele neue Impulse.“TechQuartier wird von der Goethe-Universität, der Technischen Universität Darmstadt und der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen unterstützt. Es wurde als deutscher Fintech-Hub im Rahmen der Digital-Hub-Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ausgewählt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.