PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 439837 (COMEO Dialog, Werbung, PR GmbH)
  • COMEO Dialog, Werbung, PR GmbH
  • Hofmannstraße 7A
  • 81379 München
  • http://www.comeo.de/
  • Ansprechpartner
  • Raphaela Maurer
  • +49 (89) 748882-40

Theorie trifft Praxis

Die Full Service Agentur COMEO über ihre Zusammenarbeit mit zwei deutschen Hochschulen

(PresseBox) (München, ) Wissenschaft und praktische Arbeit vereinen: Ein Schwerpunkt der Münchner Full Service Agentur. COMEO engagiert sich für Kommunikation im Tourismus an zwei deutschen Hochschulen. Beide Seiten profitieren vom Austausch zwischen Theorie und Praxis. Wie, das verrät Eckehard Ernst, Geschäftsführer der Münchner Agentur.

Sie arbeiten mit dem Institut für Management und Tourismus der FH Westküste (IMT) zusammen, wie genau sieht diese Zusammenarbeit aus?

Professor Eisenstein und sein Team vom IMT sind in der Touristikbranche eine gesetzte Größe. Sie führen jährlich zusammen mit der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) die Studie "Destination Brand" durch. Hierbei werden in einer repräsentativen Umfrage Endverbraucher zu deutschen Destinationen befragt. 2010 wurde die Themenkompetenz von knapp 120 Reisezielen untersucht, sprich welche Urlaubsthemen die Verbraucher den einzelnen Reisezielen zuschreiben und zutrauen. Welche Region punktet bei welchen Urlaubsarten? Die Ostsee ist Nummer Eins, wenn es um Gesundheitsurlaub geht, der Bayerische Wald steht an erster Stelle für Wandern und Aktivurlaub. COMEO gibt bei der Ausgestaltung der Studie Anregungen, welche Inhalte für die einzelnen Destinationen entscheidend für ein praxisorientiertes Kommunikationskonzept sind. Zusätzlich kümmern wir uns um die marketing- und PR-seitige Kommunikation von Destination Brand. Das heißt, wir sorgen dafür, dass die Studie auch bekannt und damit in der

Praxis genutzt wird. Die Studie ist mittlerweile zu einer Marke geworden und genießt ein hohes Ansehen unter Destinationsmanagern. Mehr als die Hälfte der untersuchten Regionen haben die Studie bereits gekauft.

Welche Schlüsse lassen sich aus der Studie für die Marketingarbeit von Destinationen ziehen?

Zunächst ist es überaus wichtig, die Kommunikationsstrategie einer Marke auf einer fundierten Basis aufzubauen. Im Tourismus geschieht dies viel zu häufig aus dem Bauch heraus oder man hält intern lange an Strategien fest, ohne diese anhand von Markt(forschungs)zahlen extern zu überprüfen. Da denkt zum Beispiel eine Destination sie müsste junge Zielgruppen bewerben, obwohl die Zielgruppe der Best Ager viel lukrativer wäre. Destination Brand 2010 zeigt den Tourismusdirektoren auf, welche Themen ihnen die Verbraucher zutrauen. So tun sich oft ganz neue Nischen auf. Zudem lässt sich aus der Studie schließen, welche Quellmärkte noch stärker beworben werden müssen. Die deutsche Tourismusbranche ist im Moment in Aufbruchsstimmung, alte Strukturen brechen auf, gerade jetzt sind viele Destinationen bereit, neue Wege einzuschlagen. Gesundheitstourismus ist ein großes Thema mit viel Potential. Mit wissenschaftlich gesicherten Ergebnissen können wir für die Destination eine gewinnbringendere

Kommunikationsstrategie konzipieren. Wir erarbeiten gemeinsam, wo noch Potential besteht und in welche Richtung kommuniziert werden sollte. Die Qualität der Budgetentscheidungen lässt sich so extrem steigern.

Gemeinsam heißt, wir bieten den Teilnehmern von Destination Brand einen Workshop an, um mit ihnen zu erarbeiten, wie sie sich mittels der Ergebnisse ideal positionieren und welche Kommunikationsstrategie erfolgsversprechend ist. Im Anschluss daran werden die Ideen präziser und somit auch erfolgreicher umgesetzt. Dies konnten wir bei einigen Kunden bereits erfolgreich einsetzen, wie bei den Alpine Pearls, AktivZeit Winterberg, Röhn Tourismus und Travel Inspector.

Sie sind auch Dozent bei der privaten Hochschule Campus M, wie sieht die Zusammenarbeit hier aus?

Der Bachelorstudiengang Tourismus, Hotel und Eventmanagement gliedert sich in etwa in 2/3 Theorie und 1/3 Praxiserfahrung. Hier bin ich Dozent für Destinationsmarketing und bringe den Studenten die Praxis näher. Wie schaut Destinationsmarketing an konkreten Beispielen aus, was machen wir als Agentur, was ist möglich und wie setzen wir es um? Ich stelle meinen Studenten Aufgaben, die direkt mit unseren Projekten zusammenhängen. Die Studenten sind noch junge, unverbrauchte Köpfe, die an Probleme oft ganz anders herantreten und sie auch anders lösen. Für uns ist das eine großartige Möglichkeit, neue Impulse für die Ideenfindung zu bekommen.

COMEO Dialog, Werbung, PR GmbH

Menschen erreichen, begeistern, bewegen. COMEO bringt Botschaften ans Ziel. Mit Werbung, PR und Event wecken wir die Neugier, erobern den Verstand und gewinnen das Herz. Zu den Kundenreferenzen zählen u.a. Alpine Pearls, Auto Europe, die Azoren, der Bayerische Wald, Chamäleon Reisen, DERPART, Destination Brand, King's Hotel, One World - Reisen mit Sinnen, das Spanische Fremdenverkehrsamt, AktivZeit Winterberg, Bad Wörishofen, das Bayerische Golf- und Thermenland, Kneippianum, ClearEars, EarPlanes, EFCNI (European Foundation for the Care of Newborn Infants), Kyberg Pharma, Acer, BenQ, IBC Solar, Schuttenbach Automotive, Hahn Gruppe und HOCHTIEF Projektentwicklung.