PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 207703 (combit Software GmbH)
  • combit Software GmbH
  • Untere Laube 30
  • 78462 Konstanz
  • http://www.combit.net
  • Ansprechpartner
  • Brita Dannenmann
  • +49 (7531) 9060-13

combit List & Label 14: Grenzen durchbrechen

Reportgenerator List & Label 14 erhältlich

(PresseBox) (Konstanz, ) Ab sofort liefert Softwarehersteller combit die Version 14 seiner weltweit eingesetzten Ent-wicklungskomponente List & Label aus. Ausgestattet mit einer ganzen Reihe neuer Features durchbricht laut combit List & Label 14 seine bisherigen Grenzen und bietet den Entwicklern so neue Perspektiven bei der Arbeit mit dem Reportgenerator. Ein besonderes Augenmerk haben die List & Label-Entwickler diesmal auf den Bedienkomfort des Designers gerichtet und durch die Integration der Echtdatenvorschau eine echte Zeitersparnis für jeden Endkunden erzielt.

"Das ist ein völlig neues Design-Gefühl", so Jochen Bartlau, Project Manager von List & La-bel, über die neuen Features im Designer und ergänzt augenzwinkernd: "Es gibt keinen Grund mehr, den Designer je wieder zu verlassen". Das soll heißen, alle Änderungen bei der Gestaltung einer Vorlage können jetzt direkt mit den Echtdaten betrachtet, ohne raus und rein in den Designer. Ein integriertes Inhaltsverzeichnis innerhalb der Vorschau erleichtert dabei die Navigation durch den Report. Auch beim Layouten von Ausgabedateien durchbricht die neue Version eine bisherige Grenze: das Mischen verschiedener Formate innerhalb eines Dokumentes. Bisher konnte ein Layout-Bereich z.B. nur Hoch- oder Quer-Format beinhalten - jetzt ist beides und sogar die Ansteuerung von verschiedenen Druckern möglich. Mit einem einzelnen Datensatz aus der Datenbank definiert der Anwender nun auch echte Reihen (z.B. Toleranz, Soll- und Ist-Wert) und kann sie parallel in einem Liniendiagramm über die Zeit dastellen lassen.

Aber auch Software-Entwickler kommen mit der neuen Version voll auf ihre Kosten: Denn neu in der Professional und Enterprise Edition 14 erstellt das List & Label Objektmodell mit Hilfe einer Projektdatei automatisch den passenden DOM-Code und erzielt laut combit einen kostbaren Zeitbonus. Der DOM-Viewer an sich wurde komplett überarbeitet und mit Suchfunk-tionen für Objekte und Eigenschaften ausgestattet. Zusätzlich soll eine Projektdatei als Allzweckspeicher die Arbeit des Entwicklers erleichtern. Dabei wurde eine Projekt-parameterschnittstelle um eine Methode erweitert und ermöglicht so die Ablage von SQL-Abfragen oder sogar ganzen Sets innerhalb einer Projektdatei. Weitere Highlights der Version 14 sind u.a. der erweiterte Formelassistent, Bennennung der Eigenschaften durch Klartext, magnetische Hilfslinien im Designer und eigene Designer Aktionen - z.B. in Kombination mit DOM StyleSheets auf Knopfdruck auswählen.

Die Standard-Edition von List & Label 14 ist ab 370 Euro inkl. MwSt. erhältlich, die Subscription Editionen Professional und Enterprise ab 1160 Euro inkl. MwSt. Kunden mit einer laufenden Subscription erhalten die Version 14 automatisch.

Integrierte Echtdatenvorschau: Anwender können unmittelbar sehen, welche Auswir-kungen ihre Änderungen haben. Die dadurch gewonnene Zeitersparnis ist gewaltig, denn Druck und Export und alles, was sonst von der Vorschau aus gestartet wurde, startet der Anwender jetzt direkt im Designer - ohne auf Funktionalitäten wie Druck, Export, eMail-Versand und Präsentationsmodus verzichten zu müssen.

Verschiedene Layout-Bereiche: Beim Layouten von Ausgabedateien hat der Anwen-der jetzt mehr Gestaltungsfreiheiten bei Papierformaten und Zieldruckern. Verschiedene Formate können innerhalb eines Dokumentes gemischt werden und beim Druck der Datei ist pro Sheet die Ansteuerung von verschiedenen Druckern bzw. For-mate möglich.

Charts: Mit einem einzigen Datensatz aus der Datenbank werden echte Reihen defi-niert, z.B. Soll-Wert, Ist-Wert, Toleranz. Parallel lassen sich in einem Liniendiagramm alle Werte über die Zeit darstellen.

Vorschau: Ein automatisch erstelltes Inhaltsverzeichnis erleichtert bei der Vorschau die Übersicht. Dank List & Label Viewer navigiert der Anwender bequem und beson-ders schnell durch den Report. Aber auch bei Bildern ist jetzt Tempo angesagt: Bis zu 80% kleiner ist die Vorschaudatei, wenn viele JPEGs im Spiel sind. Die optionale Bild-glättung bietet zusätzlich was für's Auge.

DOM: Eigenschaften, einzelne Objekte bis hin zum kompletten Projekt können per Auf-ruf als DOM-Code für .NET erzeugt werden. Statt Lineal und Bleistift designt der Andwender dort, wo es am einfachsten ist: im Desigenr. Das heißt, aus der Projektdatei wird der DOM-Code automatisch erstellt. Zusätzlich ist der DOM-Viewer überarbeitet und mit Suchfunktion versehen worden.

Designer: Verbesserte Anwenderfreundlichkeit bei den Objekteigenschaften: Wahlwei-se im Klartext steht da, was Sache ist. Hat man selbst Änderungen vorgenommen, wird's fett, so zeigt sich jede Abweichung von den Default-Werten. "Name" oberhalb der Feldliste eingeben, und alle Felder, die "Name" enthalten, werden präsentiert. Geht bei Funktionen und Feldern/Variablen und spart Zeit bei "Wie hieß noch mal die Funktion mit Date?". Hilfslinien werden magnetisch, aber nur auf Wunsch via Strg-Taste. Dann verschieben Anwender nämlich nicht nur die Hilfslinie selbst, sondern alles was an ihr ausgerichet ist. Mit parametrisierbaren Reports lassen sich Projektparameterschnittstel-len um eine Methode erweitern und die Projektdatei als Allzweckspeicher einsetzen. Neben Funktionen und Objekten kann der Anwender jetzt auch über die Kombination von DOM und Designer eigene Designer-Aktionen per Knopfdruck auslösen. Die neuen Version 14 unterstützt neu auch die objektorientierten Programmiersprache Delphi 2009.

Mit combit List & Label können Software-Entwickler ihre eigenen Applikationen einfach und schnell mit leistungsfähigen Funktionen in Sachen Berichte, Statistik, Formulare, Listen und Etiketten ausstatten. Wenige Programmzeilen genügen, um den Reportge-nerator in bestehende Anwendungen einzubinden. List & Label gibt es wahlweise in drei Editionen, je nach Anforderungen als Standard Edition oder in den Subscription-Varianten: Professional oder Enterprise Edition. Der Designer, der in allen Editionen ohne weitere Lizenzgebühren an die Endanwender weitergegeben werden kann, ist in 15 Sprachen verfügbar. Das Entwicklungstool für umfangreiche Reporting-Funktionen sowie Webreporting ist in Deutsch oder Englisch erhältlich und verarbeitet nahezu alle Zeichensätze. List & Label kann in allen drei Editionen mit einer Vielzahl von Program-miersprachen eingesetzt werden.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.