COLT Telecom in Deutschland bietet Kunden europaweit einen erweiterten Wholesale-Service

COLT bietet flächendeckende Ethernet-Anbindungen in 22 deutschen Städten an

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
COLT Telecom, ein europaweit führender Anbieter von Geschäftskommunikationslösungen, erweitert im Rahmen seiner europäischen Wholesale-Strategie seine Netzabdeckung in Deutschland. Dadurch erhöht sich der Kreis der Telekommunikationsunternehmen, die von den Wholesale-Angeboten von COLT profitieren können.

COLT Telecom hat die Flächendeckung seiner Wholesale-Angebote in Deutschland deutlich erhöht: Die hochverfügbare COLT Link Standleitung mit einer Bandbreite von 2 Mbps etwa kann in über 1.600 deutschen Städten und Ortschaften realisiert werden. Um den wachsenden Kundenanforderungen für Ethernet-Dienste auch außerhalb der Metropolen gerecht zu werden, bietet COLT nun flächendeckende Ethernet-Anbindungen in 22 deutschen Städten an. Auch hierbei haben die Provider und Netzbetreiber die Möglichkeit, ihre Endkunden direkt an ihre Netzwerkknoten innerhalb Europas anzubinden.

Michael Martens, Leiter des Bereichs Wholesale und Mitglied der Geschäftsleitung der COLT Telecom GmbH, sagt: "In einer Situation, in der der europäische Binnenmarkt für Telekommunikationsdienste noch lange nicht existiert, bieten wir unseren Wholesale-Kunden in Deutschland bereits heute die Möglichkeit, auf einfache und effiziente Weise länderübergreifende Anbindungen umzusetzen. Mit den COLT Programmen "Access" und "European Network Partner" lösen unsere Kunden ihre Herausforderungen und arbeiten produktiver - und das flächendeckend und zu attraktiven Konditionen."

Mit "Access" und "European Network Partner" bietet COLT Service-Providern, Netzbetreibern und Carriern die Möglichkeit, Netzanbindungen ihrer Geschäftskunden in Deutschland und Europa flächendeckend über einen einzigen Partner zu realisieren. So lassen sich nicht nur technische, sondern auch politisch-regulatorische Schranken zwischen den Ländergrenzen überwinden. Der Vorteil ist ein gegenüber einem aufwändigen Multi-Carrier-Management deutlich vereinfachtes Prozessmanagement, das die Effizienz steigert und letztlich Kosten spart.

Mit dem Programm "Access" richtet sich COLT Telecom insbesondere an Netzbetreiber oder Service-Provider, die in einem oder mehreren europäischen Ländern ein eigenes Backbone oder einen Point of Presence (POP) betreiben. Diese verbindet COLT zuverlässig und effizient mit den Endkunden des Netzbetreibers oder Service-Providers. Dabei kommen sowohl die hochverfügbare und sichere COLT Infrastruktur als auch Leistungen von ausgewählten Netzwerkpartnern zum Einsatz. Die Kunden nutzen so den flächendeckenden COLT-Service. Das Modell "European Network Partner" funktioniert ähnlich, geht aber noch weiter: Hier reicht es aus, dass der Kunde über einen einzigen POP in einem von 13 europäischen Ländern verfügt. COLT knüpft daran an und stellt länderübergreifend europaweite Anbindungen her.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.