Cluster NMW.NRW startet Wettbewerb "Nano erleben"

Gesucht: die innovativsten Nanotechnologie-Demonstrationsversuche

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Der Landescluster NanoMikro+Werkstoffe.NRW ruft ab sofort gemeinsam mit den Partnern Bayer MaterialScience, DECHEMA und CeNIDE zu dem bundesweiten Wettbewerb "Nano erleben" auf. Bis zum 30. April haben Oberstufenschüler, Lehrer, Lehramtsstudierende und Wissenschaftler die Chance, ihre kreativen Ideen in Nanotechnologie-Demonstrationsversuche fließen zu lassen und an den Cluster NMW.NRW zu schicken. "Wir möchten mit dem Wettbewerb Interesse und Begeisterung für zukünftige Technologien wecken und einen konkreten Anreiz schaffen, sich näher mit Nanotechnologie zu beschäftigen", so Harald Cremer, Landesclustermanager NMW.NRW. "Darüber hinaus haben die Versuche das Potenzial, der Öffentlichkeit zu zeigen, dass Nanotechnologie fundierte und spannende Wissenschaft ist, die wesentlich zu unserer Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit beiträgt", so Dr. Péter Krüger, Leiter der Arbeitsgruppe Nanotechnologie bei Bayer MaterialScience.

Eine Jury aus Nanotechnologie-Experten und aus einem Vertreter der nordrheinwestfälischen Verbraucherzentrale wird aus den Einsendungen die besten Versuche auswählen. Die Präsentation der ausgewählten Versuche und die Preisverleihung finden im August 2012 im Rahmen des ThyssenKrupp Ideenparks statt. Zu gewinnen gibt es Geldpreise im Gesamtwert von 2.250 Euro.

Die Anmeldeunterlagen und weitere Informationen rund um den Wettbewerb "Nano erleben" stehen ab heute im Internet bereit: www.nmw.nrw.de/nanoerleben
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.