Mitteldeutsche Netzwerke setzen sich gemeinsam für Digitalisierung der Logistikbranche ein

Digitaltag 2020

(PresseBox) ( Leipzig, )
Die Logistikbranche zählt zu den treibenden Kräften der Digitalisierung. Mit Plattformlösungen zur Vermeidung von Leerfahrten oder vollautomatischen Regalsystemen werden Warenflüsse optimiert und effizienter gestaltet. Um gerade auch kleine und mittelständische Unternehmen bei ihren Digitalisierungsvorhaben zu unterstützen, setzen das Netzwerk Logistik Mitteldeutschland und der Cluster IT Mitteldeutschland auf Zusammenarbeit.

Die logistischen Aufgaben sind in den vergangenen Jahren immer komplexer geworden. Von der termingerechten Annahme, dem Transport und etwaigen Zusatzservices über die Lagerung bis zur termingenauen Zustellung sowie eventuellen Retouren fallen nicht nur viele Aufgaben, sondern auch Daten an. "Hier gibt es enorme Möglichkeiten zur Prozessverbesserung sowie auch zur Entwicklung neuer Geschäftsmodelle", betont Toralf Weiße, Vorstandsvorsitzender des Netzwerk Logistik Mitteldeutschland. "Diese Informationen gilt es zu nutzen und das funktioniert am besten im Austausch mit kompetenten Partnern."

Gerd Neudert, Geschäftsführer Cluster IT Mitteldeutschland e.V.: "Logistik und Informationstechnologie sind in der Praxis eng miteinander verzahnt. Digitale Lösungen bieten für die Logistik umfassende Möglichkeiten, zum Beispiel zur Optimierung von Transportwegen oder für einen effektiven Informationsaustausch. Gleichzeitig gilt es bei der Einführung neuer Technologien, Aspekte wie IT-Sicherheit und die Integration in bestehende Systeme zu berücksichtigen. Um passgenaue Anwendungen zu entwickeln, braucht es den intensiven, branchenübergreifenden Dialog. Digitalisierung funktioniert praktisch nur durch die konsequente Ausrichtung am konkreten Bedarf: Wo bestehen Potenziale für den Einsatz moderner IT? Wie sehen die Vorteile aus? Welche spezifischen Anforderungen müssen beachtet werden? Im Austausch zwischen unseren Netzwerken diskutieren wir für beide Branchen relevante Themen - offen, vertrauensvoll und lösungsorientiert."

Vor fast genau einem Jahr sind der ACOD Automotive Cluster Ostdeutschland e.V., der Cluster IT Mitteldeutschland e.V. und der Netzwerk Logistik Mitteldeutschland e.V. eine Kooperation eingegangen, um die Unternehmen branchenübergreifend besser unterstützen zu können. In diesem Zuge wurden auch die Veranstaltungsformate "IT trifft Logistik" und "Logistik trifft IT" entwickelt, die seither regelmäßig den Austausch fördern und neue Digitalisierungsvorhaben der Logistikbranche unterstützen.

Netzwerk Logistik Mitteldeutschland e.V.

Das 2008 gegründete Netzwerk Logistik Leipzig-Halle e. V. trägt aufgrund seines vergrößerten Aktionsradius seit 2018 den Namen Netzwerk Logistik Mitteldeutschland e.V. Es vereint neben zahlreichen „klassischen“ Logistikdienstleistern auch Unternehmen aus dem Bereich logistiknaher Dienstleistungen, aus der Personal- und
Immobilienwirtschaft, Gebietskörperschaften wie die Städte Leipzig und Halle, die regionalen Industrie- und Handelskammern sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen, darunter acht Hochschulen. Seit 2016 verfügt das Netzwerk über Regionalbüros in Dresden und Chemnitz.

Das Netzwerk vertritt in der Arbeitsgemeinschaft Logistikinitiativen Deutschland die Bundesländer Sachsen und Sachsen-Anhalt. Zu den zentralen Aufgaben des Netzwerks gehören neben Innovation, Personal- und Geschäftsentwicklung die Positionierung der Logistikregion Mitteldeutschland als etabliertes Europa-Gateway und zentraler Distributionsstandort mit schnellen Verbindungen insbesondere zu den osteuropäischen und ostasiatischen Märkten, wozu eine Kooperation mit dem Hafen Hamburg und der Logistikregion Sassnitz-Mukran in Mecklenburg-Vorpommern maßgeblich beiträgt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.