Neue Version des Clarity Communication Centers optimiert Call Center Telefonie

(PresseBox) ( Bad Homburg, )
Neues Release 2.80 des Clarity Communication Centers bietet zahlreiche Verbesserungen in der Call Center Telefonie / Der Predictive Dialer, ein Modul für die Outbound-Telefonie, erlaubt die vollständige Einbindung von Heimarbeitsplätzen bei Telefonkampagnen / Schnellere Einrichtung von neuen Call Center-Arbeitsplätzen und einfachere Administration von Outbound-Kampagnen / Mehr Transparenz bei Telefonkampagnen für Call Center und deren Auftraggeber / Vernetzung von mehreren Call Center Standorten über TCP/IP / bessere Performance des Predictive Dialers dank neuer Algorithmen

„Die neue Version 2.80 des Clarity Communication Centers kommt vor allem Call Centern zugute und steigert deren Wirtschaftlichkeit“, erläutert Christoph Pfeiffer, Vorstandsvorsitzender der Clarity AG. Der Grund: Neue Funktionen erleichtern die Abwicklung von Telefonkampagnen (Outbound-Kampagnen), die zu den Kernaktivitäten von Call Centern zählen. Zu diesem Zweck hat Clarity die Performance des Predictive Dialers gesteigert. Dieses Modul des Clarity Communication Centers weist den Call Center Agenten Gespräche automatisch zu. Dazu berechnet das Tool anhand verschiedenster Parameter, wie z. B. der durchschnittlichen Gesprächsdauer, den bestmöglichsten Zeitpunkt für die Gesprächsvermittlung und lastet so die Call Center Agenten optimal aus. Dank überarbeiteter Algorithmen kann der Predictive Dialer die Erreichbarkeit der Kunden besser vorausberechnen und damit die Produktivität der Call Center Agenten weiter steigern.

Vernetzung über das Internet

Call Center Betreiber können dank des neuen Release mehrere Standorte über das Internet oder eine Telefonstandleitung miteinander vernetzen. So ermöglicht das Clarity Communication Center die zentrale Steuerung der gesamten telefonischen Infrastruktur über einen Standort und die standortübergreifende Nutzung von Telefoniefunktionen. Das spart auch deshalb Kosten, weil nur dort die Hardware beschafft werden muss, wo sie auch tatsächlich benötigt wird. Überdies kann über das Internet von jedem Ort der Welt das gesamte System administriert werden.

Verbessertes Agentenfrontend

Für die Version 2.80 des Clarity Communication Centers hat Clarity ein komplett neu gestaltetes Predictive Dialer Agentenfrontend entwickelt. Dieses nutzt die technischen Möglichkeiten, welche die moderne Programmiersprache C#, bietet. Der Vorteil: Die ergonomisch optimierte Benutzeroberfläche erleichtert die Arbeit der Call Center Agenten und bietet neue Funktionen.

Vollständige Einbindung von Heimarbeitsplätzen

Eine dieser Funktionen ermöglicht die vollständige Einbindung von Heimarbeitsplätzen für Telefonkampagnen. Davon profitieren Mitarbeiter im Homeoffice und Call Center Betreiber gleichermaßen: Teilzeitkräfte können bequem und stundenweise – auch auf Abruf – am heimischen PC arbeiten. Die Call Center sparen Kosten für Büromieten und können flexibel auf Auftragsspitzen reagieren, indem sie bei Bedarf auf Heimmitarbeiter zurückgreifen.

Verbessertes Kampagnenmanagement

Der Flexibilität von Call Centern kommen auch Verbesserungen beim Kampagnenmanagement zugute. In kürzester Zeit können Call Center Manager die Gruppenzuordnung der Call Center Agenten ändern und neue Call Center Agenten einbinden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Agenten im Call Center oder zuhause arbeiten. Überdies kann das System beim Adressimport Dubletten vermeiden und Kundendaten über eine Datenbank-Schnittstelle im- und exportieren.

Mehr Transparenz bei In- und Outbound-Kampagnen

Eine nützliche Erweiterung für Call Center dürften auch die optimierten Kontrollinstrumente für In- und Outbound-Kampagnen sein. Betreiber und Auftrageber von Telefonkampagnen können nun den Service Level, ein Qualitätsmaß eines Call Centers, besser überwachen. „Die schon vorhandene Funktion, Gespräche der Call Center Agenten zu verfolgen, haben wir erweitert. Das erhöht die Transparenz von Call Centern, was diese gegenüber ihren Auftraggebern als Qualitätsmerkmal herausstellen können“, betont Christoph Pfeiffer.

Verbesserte VoIP-Integration

Weitreichende Verbesserungen in der Voice over IP (VoIP)-Integration ermöglichen die vollständige Nutzung sämtlicher Funktionen des Clarity Communication Centers auch bei der Verwendung von VoIP (SIP)-Telefonen oder der amtsseitigen Anbindung per VoIP. Durch den Einsatz neuer Codecs konnte die Sprachqualität von VoIP-Gesprächen deutlich verbessert und darüber hinaus die Netzwerklast reduziert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.