Clarity-Sprachanwendung vermittelt freie Hotelzimmer in 53 Sekunden

Erstes sprachgesteuertes Reservierungssystem Österreichs ermöglicht Buchen in letzter Minute / Software kann bis zu 5.000 Anrufe gleichzeitig bearbeiten

(PresseBox) ( Bad Homburg, )
Mit einem einzigen Anruf können Touristen demnächst in weniger als einer Minute Zimmer in ganz Österreich buchen. Die telefonische Buchungsplattform "Hotelofon" vermittelt Unterkünfte in Hotels, Gasthäusern und Pensionen sämtlicher Kategorien über einen Sprachcomputer. "Hotelefon" geht Anfang nächsten Jahres als europaweit erstes System seiner Art an den Start. Es wurde von der Clarity AG (Bad Homburg) realisiert.

Und so funktioniert "Hotelofon": Über die einheitliche Nummer 09001 708 708 (0,45 Euro/Minute) wählt ein Reisender das so genannte Sprachdialogsystem an und nennt - auf Deutsch oder Englisch - Ort, Region, Preis oder Kategorie der gewünschten Unterkunft. Das System versteht natürliche Sprache und fragt selbstständig nach, wenn die Angaben nicht eindeutig oder unvollständig sind. Anschließend wählt es nach dem Rotationsprinzip eine entsprechende Herberge mit freien Zimmern aus und stellt den Anrufer direkt zu deren Empfang durch. Der gesamte Dialog dauert nach Angaben der Anbieter maximal 53 Sekunden. Das System ist so dimensioniert, dass es 5000 gleichzeitige Anrufe verarbeiten kann.

Hoteliers, Privatvermietern und Fremdenverkehrsverbänden, die in dem Buchungssystem gelistet werden möchten, bietet "Hotelofon" verschiedene Preismodelle vom All-inclusive-Paket bis zu Provisionen für erfolgreiche Vermittlungen an. Die Meldung und Abmeldung freier Kontingenten geschieht ebenfalls per Telefonanruf. Einrichtungsgebühren fallen nicht an.

"Hotelzimmer und Pensionen werden heutzutage immer kurzfristiger gebucht. Ob Dienstreise oder Wochenendausflug, man entscheidet oft in letzter Minute. Für diesen Reisenden bietet das Internet keine brauchbare Lösung", erläutert der Vorarlberger Hotelier Peter Hagspiel, Initiator des Projekts, dessen Vorteile. "Bei Hotelefon kommen die Vorteile von Sprachdialogsystemen voll zum Tragen - Einfachheit, Mobilität und Flexibilität", ergänzt Christoph Pfeiffer, Vorstandsvorsitzender der Clarity AG.

Offizieller Start ist der 16. Januar 2006. Damit zu diesem Zeitpunkt schon genügend Angebot und Nachfrage gibt, hat die Betreibergesellschaft eine Werbekampagne für 4,5 Millionen Euro aufgesetzt. Nach der Markteinführung in Österreich soll das System mit der Clarity-Software auch in Deutschland und der Schweiz zum Einsatz kommen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.