Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Helmut Müller

Sternschnuppen-Shopping in Wiesbaden für gute Zwecke

(PresseBox) ( Wiesbaden, )
Wiesbadener Sternschnuppen-Markt genießen und "Sternschnuppen" sammeln

- Wer in Wiesbaden einkauft und ausgeht, erhält ab sofort "Sternschnuppen"

- "Sternschnuppen" spenden für Aids-Hilfe, Alzheimer Gesellschaft, Bärenherz Stiftung, Clown-Doktoren, Frauen helfen Frauen, HSK Stiftung, Johanniter-Unfall-Hilfe, Känguru, Lebenshilfe, Deutscher Alpenverein, Kulturzentrum Schlachthof, VolleyballClub Wiesbaden (VCW), Wiesbaden Phantoms, Wiesbaden Stiftung oder Zwerg Nase

- Anträge zum Sammeln von "Sternschnuppen" in über 500 Geschäften und Restaurants

- Viele Vorteile für "Sternschnuppen-Sammler" auf dem Sternschnuppen-Markt

Seit Jahren lockt der Wiesbadener Sternschnuppen-Markt Tausende von Verbrauchern, in diesem Jahr kann man erstmals sogar "Sternschnuppen" in der hessischen Landeshauptstadt sammeln.
Die Weihnachts-Aktion "Sternschnuppen-Sammeln" der CityCard Wiesbaden unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Helmut Müller wird von 15 gemeinnützigen Vereinen gemeinsam getragen: Aids-Hilfe, Alzheimer Gesellschaft, Bärenherz Stiftung, Clown-Doktoren, Frauen helfen Frauen, HSK Stiftung, Johanniter-Unfall-Hilfe, Känguru-Familienbetreuung, Lebenshilfe Wiesbaden, Sektion Wiesbaden des Deutschen Alpenvereins, VolleyballClub Wiesbaden (VCW), Wiesbaden Phantoms, Wiesbaden Stiftung und Kinderhaus-Förderverein Zwerg Nase.

In über 500 Geschäften und Restaurants in der Wiesbadener Innenstadt und den Vororten, an den Ständen auf dem Sternschnuppen-Markt sowie in der Tourist-Information am Markt liegen 10.000 Anmeldeflyer zum "Sternschnuppen-Sammeln" bereit. Das Mitmachen ist kostenlos. Wer sich anmeldet, erhält ein Willkommenspaket inklusive Sternschnuppen-CityHeft mit Einkaufsgutscheinen im Wert von 300 Euro nach Hause geschickt. Insgesamt 3 Mio Euro liegen in Form von CityHeften für die Verbraucher zum Anfordern bereit. Zudem erhält jeder Sternschnuppen-Sammler den Wiesbadener CityKey, einen Schlüsselanhänger, mit dem man bis zu 50 Prozent Rabatt beim Einkaufen und Ausgehen in der hessischen Landeshauptstadt bekommt. Allein auf dem Sternschnuppen-Markt räumen in diesem Jahr erstmals mehr als 25 Aussteller Sonderrabatte und Gratis-Zugaben für jeden ein, der den CityKey-Schlüsselanhänger vorweisen kann.

Mit Einkaufsgutscheinen (CityHeft) und Rabatten (CityKey) beschenkt werden und selbst etwa schenken - das ist das Motto des Sternschnuppen-Shopping.
Daher bitten 15 gemeinnützige Vereine die Verbraucher, ihre beim weihnachtlichen Einkaufen und Ausgehen in Wiesbaden kostenlos gesammelten "Sternschnuppen" für einen guten Zweck zu spenden. Als Träger für das Sammeln und Spenden der "Sternschnuppen" hat sich die CityCard Wiesbaden zur Verfügung gestellt. Wer "Sternschnuppen-Sammler" werden will, meldet sich kostenfrei zur Wiesbadener CityCard an und gibt auf dem Anmeldeantrag gleich an, ob und wenn ja für welchen guten Zweck er seine "Sternschnuppen" spenden möchte.

Den Verbraucher kosten die "Sternschnuppen" keinen Cent. Er erhält sie kostenfrei bei über 500 Geschäften, Restaurants und Veranstaltungen in der hessischen Landeshauptstadt, wenn er dort mit seiner als CityCard aktivierten EC-Karte bezahlt. Jede EC-Karte kann mitmachen, egal von welcher Bank oder Sparkasse. Da die EC-Karte nach der Aktivierung gleichzeitig zum Bezahlen und Sammeln dient, muss man sich keine neue Plastikkarte ins Portmonee stecken. Wichtig für den Verbraucher: Er spendet ausschließlich die "Sternschnuppen", die er beim EC-Bezahlen automatisch kostenlos erhält, nicht etwa sein eigenes Geld von der EC-Karte.

"Mit dem Sternschnuppen-Shopping wird dieses Jahr eine neue Initiative gestartet, die sich hoffentlich als dauerhafte Tradition in der hessischen Landeshauptstadt etabliert", sagt der Wiesbadener Bürgermeister Dr. Helmut Müller. "Davon profitieren alle: die Bürgerinnen und Bürger, die Vereine, die Aussteller auf dem Sternschnuppen-Markt sowie der Einzelhandel und die Gastronomie in Wiesbaden. Am wichtigsten aber ist, dass sich die Sternschnuppen in eine echte Hilfe für Kinder, Familien, alte und kranken Menschen in Not verwandeln. Das ist der beste Grund, sich als Sternschnuppen-Sammler in Wiesbaden zu betätigen!".

Im Unterschied zu vielen anderen vorweihnachtlichen Spendenaufrufen profitieren die von den Verbrauchern gewählten Vereine beim "Sternschnuppen-Shopping" langfristig vom Engagement der Bürger. Auch nach Weihnachten erhalten die Verbraucher beim Bezahlen mit der als CityCard aktivieren EC-Karte "Sternschnuppen", die im Frühjahr zu "Lilien" erblühen.
Ob "Sternschnuppen" oder "Lilien" genannt, für die gemeinnützigen Vereine verwandeln sich die CityCard/EC-Karten-Sammelpunkte in bares Geld, das sie für ihre oft sehr schwere Arbeit dringend benötigen.

Die Anmeldung zum "Sternschnuppen-Shopping" mit Auswahl des Vereins ist in einer Minute erledigt. Anmeldeformulare gibt es bei der Tourist-Information am Wiesbadener Marktplatz und in über 500 Geschäften und Restaurants. Wer einen Internetanschluss besitzt, kann sich unter www.citycard-wiesbaden.de anmelden und online den Spendenpartner seiner Wahl festlegen.

Weitere Informationen und kostenlose Anmeldung für alle Menschen, die sozialen Einrichtungen und Vereinen in Wiesbaden helfen wollen:
www.citycard-wiesbaden.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.