Cisco Jasper stellt neue Plattform für die automatisierte Verwaltung von mobilen Endgeräten vor

Mit der Erweiterung der Cisco Jasper IoT-Plattform können Unternehmen neben IoT-Geräten jetzt auch die Verwaltung ihrer mobilen Endgeräte und Verbindungen automatisieren

München, (PresseBox) - Hat ein Unternehmen mehrere hundert oder tausend Mitarbeiter, die für ihre Arbeit mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets nutzen, ist deren Verwaltung und Überwachung meist eine komplizierte und darüber hinaus auch teure Angelegenheit. Mit Control Center for Mobile Enterprise hat Cisco heute die Verfügbarkeit einer neuen Plattform bekannt gegeben, mit der sich die Verwaltung mobiler Dienste und Endgeräte automatisieren lässt. Die Lösung, eine Erweiterung der IoT-Service-Plattform Cisco Jasper Control Center, bietet Unternehmen eine schnellere Umsetzung von mobilen Diensten, eine Senkung ihrer Betriebskosten sowie besser kalkulierbare Telekommunikationsrechnungen. Control Center for Mobile Enterprise wird direkt mit den Netzen und Systemen der Service-Provider gekoppelt. Die neue Plattform ermöglicht einen Echtzeiteinblick in Nutzungsdaten, automatisierte Kostenkontrolle sowie ein auf Enterprise-Niveau realisiertes Self-Management mobiler Dienste und Einrichtungen.

„Bei der Verwaltung vernetzter Endgeräte treten häufige Probleme wie unvorhersehbare Kosten für mobile Dienste und ineffiziente Management-Prozesse auf, und dies gilt besonders für geschäftlich genutzte Mobiltelefone und Tablets“, erklärt Marc Austin, Head of Mobile Enterprise Products bei Cisco Jasper. „Wir bei Cisco Jasper unterhalten mit mehr als 50 Service-Providern Partnerschaften, um Unternehmen das automatische Vernetzen und Verwalten ihrer IoT-Services zu ermöglichen. Diese bewährte Funktionalität erweitern wir jetzt auch auf geschäftlich genutzte Mobilgeräte.“

Schon seit über einem Jahrzehnt stellen Unternehmen ihren Mitarbeitern mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets zur Verfügung. Die Verwaltung dieser Endgeräte und entsprechender mobiler Dienste erfolgt bis heute allerdings weitgehend reaktiv und manuell, mit nur geringem Einsatz von Technologie und Automatisierungsfunktionen. Dies kann nicht nur in einer verzögerten Bereitstellung mobiler Dienste resultieren, sondern auch zu unerwartet hohen Telekommunikationskosten, hohen Kosten für Betrieb und Support sowie zu einem unbefriedigenden Nutzererlebnis für die Mitarbeiter führen. Ob Hinzufügen eines Tarifplans für Geschäftsreisen, das Nachverfolgen von Endgeräten oder die Zuweisung der Kosten an die richtige Kostenstelle – alle diese manuellen Abläufe erfordern den Einsatz von Mitarbeitern, IT-Abteilungen und Mitarbeiter-Helpdesk-Personal und sind damit sehr zeitaufwändig. Das Mobilitätsmanagement ist überfrachtet mit solchen ineffizienten Prozessen, und Unternehmen suchen nach Möglichkeiten, ihre Total Cost of Ownership (TCO) für Mobilität zu senken.

Entscheidende Vorteile durch weitgehende Kopplung der Plattform mit Netzen und Systemen der Mobilfunkanbieter

Control Center for Mobile Enterprise baut auf der langjährigen Erfahrung von Cisco Jasper mit der Vernetzung und Verwaltung von IoT-Services auf, um die komplexen Herausforderungen, mit denen Unternehmen heutzutage auch bei der Verwaltung ihrer mobilen Endgeräte konfrontiert sind, zu meistern. Durch die weitgehende Kopplung der Plattform mit den Netzen und Systemen der Mobilfunkanbieter bietet die neue Plattform viele Vorteile:


Echtzeiteinblick in Nutzung und anfallende Gebühren – Unternehmen stellen üblicherweise erst 30 bis 60 Tage später fest, dass ihre Mitarbeiter ihren festgelegten Rahmen für Datennutzung mit dem Smartphone oder Tablet überzogen haben. Mit Control Center for Mobile Enterprise lässt sich sofort abfragen, wie viel Datenvolumen von jedem über die Plattform vernetzten Endgerät verbraucht wurde und welche Gebühren dafür anfallen. Dank dieser vollständigen Transparenz können Unternehmen entsprechende Maßnahmen ergreifen, um zu verhindern, dass Mitarbeiter ihr Datenkontingent überschreiten, bevor es zu spät ist.
Automatische Kontrolle von Kosten und mobilen Diensten – Unternehmen verbringen viel Zeit mit der Kontrolle alter Rechnungen, um herauszufinden, wie überraschende Gebühren auf der nächsten monatlichen Telefonrechnung vermieden werden können. Dies ist jedoch ein rein reaktives und damit eher ineffizientes Verfahren. Mit Hilfe der von Cisco Jasper angebotenen Plattform können Unternehmen beispielsweise eine Roaming-Policy einführen und umsetzen, mit der für Mitarbeiter, die das Datenlimit ihres Gebührentarifs nahezu erreicht haben, automatisch die nächsthöhere Gebührenstufe in Kraft tritt. Ein weiteres Beispiel ist die Möglichkeit, automatisch zu erkennen, wenn SIM-Karten aus Mobilgeräten entfernt wurden und diese dann automatisch zu deaktivieren, um eine missbräuchliche Verwendung zu verhindern.
Self-Serve-Management der Enterprise-Klasse – Bei den meisten Unternehmen erfolgt die Verwaltung mobiler Dienste und Geräte sowie die Erbringung von Supportleistungen für mobile Mitarbeiter manuell und offline. Einfache Maßnahmen wie das Hinzufügen von Features, das Sperren von Teilnehmerkosten, der Austausch von SIM-Karten oder das Upgrade von Endgeräten sind zeitraubend oder können nur jeweils für einen Mitarbeiter durchgeführt werden. Mit Control Center für Mobile Enterprise können Unternehmen ihre gesamte mobile Belegschaft jetzt mit nur wenigen Klicks managen.


Für weitere Informationen und die Vereinbarung einer Produktdemo besuchen Sie bitte folgende Webseite: http://www.jasper.com/mobile-enterprise

Partnerschaft mit kanadischem Telecom-Unternehmen TELUS

Cisco Jasper führt Control Center für Mobile Enterprise zunächst in Kanada ein und arbeitet hier mit TELUS zusammen, dem expansionsträchtigsten Telecom-Unternehmen des Landes. TELUS bietet die Plattform seinen Geschäftskunden als Bestandteil seiner neuen Business-Mobilitätslösung TELUS IQ Smart Mobility Management an.

„Wir sind immer bestrebt, für unsere Kunden ein hervorragendes Nutzererlebnis zu realisieren“, erläutert Craig Thornton, Vice President, Business Mobility Solutions, von TELUS. „Als Bestandteil von TELUS IQ bietet uns die Control Center for Mobile Enterprise Plattform die Möglichkeit, das Nutzererlebnis für Unternehmenskunden zu verbessern sowie sofortige Transparenz und Kontrolle für unsere Kunden umzusetzen. Wir können bereits feststellen, dass die Plattform großes Interesse im Markt findet und erhalten von Kundenseite sehr positive Rückmeldungen. Unsere Zusammenarbeit mit Cisco Jasper ist ein Paradebeispiel dafür, wie eine gute Partnerschaft aussehen sollte.“

„TELUS IQ hat unsere betriebliche Effizienz verbessert“, erklärt Carole St. Arnaud, Procurement Administrator bei der QuadReal Property Group. „Durch die Möglichkeiten von Cisco Jasper Control Center for Mobile Enterprise können wir Verbindungen selbst online freischalten oder sperren und Nutzer mit hohem Datenverbrauch schon im laufenden Abrechnungszyklus sofort erkennen. TELUS IQ bietet uns genau die Management-Kontrolle, die wir von einer anspruchsvollen Viewing-Plattform erwarten. Wir gehen davon aus, das dies zukünftig zu unserer Komplettlösung für das Mobilitätsmanagement wird.“

Verfügbarkeit

Control Center for Mobile Enterprise ist bisher über TELUS als Bestandteil seiner neuen Business-Mobilitätslösung TELUS IQ Smart Mobility Management verfügbar. Cisco Jasper wird Control Center for Mobile Enterprise über internationale Service-Provider-Partner auch in anderen Märkten anbieten, wie dies heute bereits bei Control Center for IoT der Fall ist. Cisco Jasper unterhält derzeit Partnerschaften mit 50 Service-Providern, die IoT-Services in 550 Mobilnetzen in aller Welt managen.

Über TELUS

TELUS ist das am stärksten expandierende Telekommunikationsunternehmen Kanadas mit 12,8 Mrd. kanadische Dollar Jahresumsatz und 12,7 Millionen Teilnehmeranschlüssen, darunter 8,6 Millionen Wireless-Teilnehmer, 1,7 Millionen Teilnehmer mit schnellen Internetanschlüssen, 1,4 Millionen privaten Netzanschlüssen und mehr als 1,0 Millionen TELUS TV-Kunden. TELUS bietet eine große Vielfalt von Kommunikationsprodukten und -leistungen – Wireless, Daten, IP (Internet Protocol), Voice, TV, Entertainment und Video – und ist Kanadas größter Anbieter von IT-Leistungen im Healthcare-Sektor.

Passend zur Unternehmensphilosophie, etwas für die Gesellschaft zu tun, haben die Mitarbeiter und im Ruhestand befindlichen ehemaligen Mitarbeiter von TELUS seit 2000 über 482 kanadische Dollar an wohltätige und gemeinnützige Organisationen gespendet und mehr als 1 Million Tage an freiwilligen Leistungen für lokale Gemeinden erbracht. Über 12 kanadischen und 5 internationalen Community-Boards unterstützt TELUS wohltätige Grassroot-Organisationen und unterstützte insgesamt 5.595 lokale wohltätige Projekte mit mehr als 60 Millionen kanadischen Dollar, von denen jedes Jahr mehr als 2 Millionen Kinder und Jugendliche profitieren. TELUS wurde 2010 als erstes kanadisches Unternehmen von der Association of Fundraising Professionals zum besten philanthropischen Unternehmen der Welt ernannt. TELUS wird seit 16 Jahren im Dow Jones Sustainability Index geführt, länger als jedes andere nordamerikanische Telekommunikationsunternehmen. Das von der Natur inspirierte Engagement des Unternehmens für Nachhaltigkeit im Sinne einer gesünderen Zukunft wird im TELUS Sustainability Report beschrieben. Weitere Informationen siehe die Website von TELUS unter telus.com.

Cisco Systems GmbH

Cisco (NASDAQ: CSCO) ist ein weltweit führender Technologie-Anbieter mit Lösungen für das Internet seit 1984. Mit seinen Mitarbeitern, Produkten und Partnern ermöglicht das Unternehmen den Menschen, in Kontakt zu bleiben und heute schon die digitalen Möglichkeiten von morgen zu nutzen. Entdecken Sie mehr unter newsroom.cisco.com und folgen Sie uns auf Twitter@Cisco.

Cisco, das Cisco-Logo, Cisco Systems und Cisco IOS sind eingetragene Marken oder Marken von Cisco Systems, Inc. und / oder seinen Tochtergesellschaften in den USA und einigen anderen Ländern. Alle anderen in diesem Dokument erwähnten Warenzeichen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer. Der Gebrauch des Wortpartners bedeutet nicht eine Partnerschaftsbeziehung zwischen Cisco und irgendeinem anderen Unternehmen. Dieses Dokument ist Cisco Public Information.

Website http://www.jasper.com/
Blog: http://blog.jasper.com/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.