PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 66873 (Christiane Siemann)
  • Christiane Siemann
  • Markstr. 73
  • 83646 Bad Tölz
  • http://www.siemann.net
  • Ansprechpartner
  • Christiane Siemann
  • +49 (211) 570886

2. Deutscher Maschinenbau-Gipfel: „Arbeit in Deutschland halten“

Branchenkongress der Maschinen- und Anlagenbauer tagt in Berlin zur Zukunft der deutschen Kernbranche

(PresseBox) (Landsberg am Lech, ) Landsberg – 27.06.2006 – Zum zweiten Mal treffen sich am 17. und 18. Oktober 2006 Top-Repräsentanten der Branche, Wirtschaftsexperten und Politiker beim
2. Deutschen Maschinenbau-Gipfel in Berlin. Im Mittelpunkt des Kongresses stehen aktuelle branchenspezifische Fragen und die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen. Die Veranstaltung findet im Internationalen Kongresszentrum, Maritim Hotel Berlin, statt. Veranstalter sind die Wirtschaftzeitung Produktion, der VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) und VDW (Verband deutsche Werkzeugmaschinenfabriken).

Der Maschinen- und Anlagenbau als Kernbranche der deutschen Wirtschaft ist der größte industrielle Arbeitgeber hierzulande. Im weltweiten Vergleich belegt Deutschland den Platz des drittgrößten Maschinenproduzenten nach den USA und Japan. Doch die erfolgreiche Branche muss sich auf den globalen Märkten permanent behaupten: Preisdruck, Arbeitskosten, Billigkonkurrenz u.a. fordern weitsichtiges, unternehmerisches Handeln.
Auf dem 2. Maschinenbau-Gipfel in Berlin referieren daher Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft sowohl zu Standortfragen und zur Arbeitsmarktpolitik als auch zur Dynamik der Weltmärkte. Diskussionen mit Fachexperten bieten Impulse u.a. zu Themen wie Mitarbeiterbeteiligung, Ausbildung, Businessmodell Germany und Emerging Markets.

„Arbeit in Deutschland halten“:
Das Leitthema des ersten Kongresstages lautet „Arbeit in Deutschland halten“.
- Prof. Dr. Adam S. Posen vom Institute for International Economics, Washington DC, hält ein Statement unter dem Motto „Mehr Mut, Deutschland!“. Der US-amerikanische Ökonom und profunde Kenner der deutschen Wirtschaftspolitik referiert über die Anforderungen des globalen Marktes und die notwendigen Konsequenzen für die Politik in Deutschland.
- Michael Glos, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, spricht über „Politik für mehr Wachstum und Beschäftigung“.
Weitere Referenten und Themen:
- Prof. Dr.-Ing. Günther Schuh: „Die Grenzen des Wachstums in Deutschland“
- Bernhard Schreier, Vorstand Heidelberger Druckmaschinen: „Wann ist Deutschland reif für neue Arbeitsplätze?“
In drei Expertenforen werden die Themengebiete Arbeitsmarktpolitik, Mitarbeiterbeteiligung und Ingenieurstudium vertieft. Unter Leitung von sachkundigen Moderatoren diskutieren Experten aus Wissenschaft und Unternehmen.

„Weltmärkte und ihre Dynamik“:
Der zweite Kongresstag widmet sich dem Thema „Weltmärkte und ihre Dynamik“.
Referenten und Themen:
- Prof. Dr. Heinrich Flegel, DaimlerChrysler AG: „Chancen für die industrielle Produktion in Deutschland“
- Staatssekretär Prof. Dr. Frieder Meyer-Krahmer: „Innovations- und Wertschöpfungs-netzwerke für die produzierende Wirtschaft“
- Ernst Baumann, Vorstand BMW AG: „Global Business - was bedeutet das für unsere Lieferanten?“ –
- Dr. Peter Paul Moll: „Die Zulieferindustrie zwischen Herausforderung und Chance durch die Globalisierung“ –
- Carl Martin Welker, Geschäftsführer Alfred H. Schütte GmbH: „Erfolgreiche globale Unternehmensstrategie eines Mittelständlers“
Die drei Expertenforen befassen sich mit den Themen Businessmodell Germany, Globalität und Emerging Markets. Es diskutieren u.a. Prof. Dr. Norbert Walter, Deutsche Bank Gruppe, Dr. Hermut Kormann, Voith AG, Helmut Gierse, Siemens AG,

Abendveranstaltung am 17. Oktober: Preisverleihung und Kabarett
Auf der Abendveranstaltung sprechen Vizekanzler Franz Müntefering und VDMA-Präsident Dr. Dieter Brucklacher. Gipfel-Teilnehmern und Gästen bietet sich die Gelegenheit zum fachlichen Austausch und Networking. Die Wirtschaftszeitung Produktion verleiht den
„Preis Deutscher Maschinenbau“.


Aktuelle Informationen zur Veranstaltung: http://www.maschinenbau-gipfel.de/
Weitere Informationen für Journalisten und Akkreditierung:
Christiane Siemann, Wirtschaftszeitung Produktion,
Tel.: 0211/ 570 886, Mobil: 0171/ 12 10 359, Mail: Csiemann@t-online.de

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.