cFos v7.0 ISDN und DSL Treiber in 64-Bit Version!

(PresseBox) ( Bonn, )
Nach früheren 16-Bit FOSSIL-Funden in DOS-Treiberschichten und späteren Entdeckungen von 32-bittiger Exemplaren in Windo-Sauriern stieß das cFos-O-logen-Team unter Leitung von Chris Lueders und Martin Winkler nun auf eine 64-Bit Version der einst weit verbreiteten Gattung der ISDN- und DSL-Treiber in den Ablagerungen eines kürzlich freigelegten x64-Windo-Sauriers. Damit gilt als erwiesen, dass die cFos-Familie zu den wenigen Treiber-Arten gehört, die im Laufe ihrer Evolution gleich zweimal die Bitbreite erfolgreich verdoppeln konnte.

Dieser Sensationsfund stellt jene etablierten Theorien in Frage, denen zufolge solche Software-Formen mit dem Aufkommen von Breitband-Netzen akut vom Aussterben bedroht waren.

Windologen erklären die hohe Beliebtheit der cFos-Treiber mit ihrer erstaunlichen Anpassungsfähigkeit an neue Entwicklungen in der Telekommunikation. Von besonderer Bedeutung ist hierbei die Fähigkeit, symbiotische Beziehungen sowohl zu etablierter Software als auch neueren Technologien aufzubauen. So konnten sich die 64-Bit Treiber nicht nur mit den damals vorhandenen ISDN-Karten verbinden, sondern wirkten sich auch besonders vorteilhaft in Breitband-Netzen aus, denen sie mittels Traffic Shaping zu höheren Durchsatz-Raten und niedrigen Pingzeiten verhalfen.

Wissenschaftler hoffen nun, im Rahmen eines 30-tägigen Testprogramms vor allem mehr über folgende Fähigkeiten des CAPI Fossils erfahren zu können:

- durchgängig volle 64-bit Unterstützung, inklusive 64-Bit Kernel-Mode CAPI und CAPI2064.DLL
- Traffic Shaping mit Layer-7 Protocol-Detection: Erkennung der wichtigsten Protokolle,
wie HTTP, FTP, POP3, etc., aber auch von File-Sharing und Media-Streams, sowie VoIP
(insgesamt 25 Protokolle)
- Anpassung an hohe Bandbreiten (wie DSL-6000 und ADSL2+)
- Traffic Shaping für ISDN
- Detail-Verbesserungen, wie erweiterte Multilink-PPP Unterstützung, temporäres Deaktivieren
der Firewall

Bevor diese und andere Fähigkeiten im Einzelnen untersucht und überprüft werden können, muss die 64-Bit Version jedoch erst noch vollständig heruntergeladen werden und zwar von: http://www.cfos.de/download
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.