Dichtheitsprüfung bei sehr geringen Prüfdrücken

Dichtheitsprüfgeräteserie CETATEST 815 Niederdruck mit elektronisch geregelten Druckbereichen (± 5 mbar und ±50 mbar)

Hilden, (PresseBox) - Eine Vielzahl von Dichtheitsprüfungen unter Einsatz des Prüfmediums Druckluft werden bei Prüfdrücken zwischen 100 mbar und 10 bar oder bei noch höheren Drücken durchgeführt.

Es gibt aber auch Anwendungen, bei denen das Prüfteil mit einem sehr geringen positiven als auch negativen Überdruck geprüft werden muss.

Insbesondere die flexible Regelung geringer Drücke sowohl im positiven und im negativen Überdruckbereich stellt eine große technische Herausforderung dar. Hierfür gibt es keine Standardprüfgeräte auf dem Markt.

Auf der Grundlage der etablierten Dichtheitsprüfgeräteserie CETATEST 815 wurde mit einem elektronischen Druckregler, verbunden mit diversen technischen Anpassungen, eine Lösung für die Druckbereiche ±5 mbar und ±50 mbar entwickelt.

Hiermit konnte sehr erfolgreich die Dichtheitsprüfung von Leuchten realisiert werden, die im Ex-Bereich eingesetzt werden. Hier ist die sogenannte Schwadendichtheit bei einem sehr geringen negativem Überdruck von -3 mbar zu prüfen.

Die Wiederholbarkeit, mit der bei einem Prüfteilvolumen von mehreren Litern ein Soll-Fülldruck von -3,00 mbar angefahren wurde, ist bei 603 Wiederholmessungen hervorragend. Bei 75,6 % aller Messungen lag der Fülldruck in dem Intervall von -2,99 mbar bis -3,01 mbar. Eine absolute Abweichung von 0,01 mbar von dem Soll-Fülldruck entspricht nur 0,3 % vom Sollwert. Lediglich bei 2,7 % aller Messungen wurden größere Abweichungen bis maximal 0,05 mbar von dem Soll-Fülldruck gemessen.

Damit wurden die verfügbaren Druckbereiche des CETATEST 815 um den ±5 mbar und ±50 mbar Druckbereich ergänzt. Der Einsatz eines elektronischen Druckreglers bietet dem Anwender maximale Flexibilität.

Die Dichtheitsprüfgeräte vom Typ CETATEST 815 Niederdruck werden standardmäßig mit einer DAkkS-Kalibrierung und 3 Jahren Gewährleistung ausgeliefert. Optional ist eine Vielfalt von Industrie-Schnittstellen (z.B. Profinet, EtherCAT etc) verfügbar, so dass eine Einbindung in automatisierte Produktionslinien möglich ist.

CETA Testsysteme GmbH stellt auf der Messe Control 2017 (09.- 12.05.2017, Stuttgart) in Halle 4, Stand 4131 aus

 

CETA Testsysteme GmbH

Lösungspartner für die industrielle Dichtheits- und Durchflussprüfung

Die CETA Testsysteme GmbH, mit Sitz in Hilden bei Düsseldorf, wurde 1988 gegründet und ist Hersteller physikalischer Messgeräte, die bei Dichtheitsprüfungen und Durchflussmessungen eingesetzt werden. Als Prüfmedien werden Druckluft und Wasserstoff verwendet. Diese Prüfverfahren zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich prozesssicher in die Produktionslinie integrieren lassen.

Die Prüfgeräte ("Made in Germany") sind Eigenentwicklungen, und die Komponenten und Zubehörteile (z.B. Kalibriernormale) werden selbst hergestellt. Damit wird den hohen Anforderungen an die Qualität der verwendeten internen Module Rechnung getragen.

Durch ein umfassendes Prüfgeräteangebot lässt sich praktisch für jede Prüfaufgabe die richtige Lösung finden. Ebenfalls werden halbautomatische Prüfstände angeboten. Die Messgeräte werden kundenseitig zur Qualitätssicherung, Qualitätskontrolle und Produktionsabsicherung eingesetzt. Die Kunden stammen hauptsächlich aus den Branchen Automobilindustrie, Medizintechnik, Heizungs- und Klimaindustrie, Armaturen- und Haushaltsgeräteindustrie.

Das Unternehmen ist nach DIN ISO 9001 zertifiziert und hat im Jahr 2002 den Qualitätspreis NRW in der Sparte Industrie gewonnen. Das Kalibrierlabor wurde 2004 durch den Deutschen Kalibrier-dienst (DKD) und 2014 durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS), als Nachfolger des DKD, als DAkkS-Kalibrierlaboratorium akkreditiert. Die DAkkS-Kalibrierung (konform zur Norm DIN EN ISO/IEC 17025) entspricht den Anforderungen der in der Automobilindustrie gültigen Norm ISO / TS 16949. CETA Testsysteme GmbH ist der erste deutsche Hersteller von Dichtheits-prüfgeräten, der seine Prüfgeräte seit 2004 standardmäßig mit DKD- bzw. DAkkS-Kalibrierschein ausliefert.

Seit 2012 wird CETA durchgängig eine "hervorragende Bonität" bescheinigt (Bisnode Rating Zertifikat Nr. 318664026). Das Bonitätszertifikat wird nur dann erteilt, wenn in den ver-gangenen 12 Monaten durchgehend ein Bonitätsindex von 1 nachgewiesen wurde und die Bewertung in der Bisnode Datenbank stabil sehr gut ist.

Zu dem umfangreichen Dienstleistungsangebot gehören u.a. Beratung, Machbarkeitsuntersu-chungen, Inbetriebnahmen, Schulungen, Wartungen und Kalibrierungen.

Mit Kooperationspartnern in den Ländern Indien, China, Frankreich, Indonesien, Korea, Polen, Singapur, Spanien, Thailand, Tschechien, Türkei und Ungarn mehreren tausend weltweit eingesetzten Prüfgeräten präsentiert sich die CETA Testsysteme GmbH als kompetenter Lösungspartner für die industrielle Dichtheits- und Durchflussprüfung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.