Dichtheitsprüfung bei sehr geringen Prüfdrücken

Dichtheitsprüfgeräteserie CETATEST 815 Niederdruck mit elektronisch geregelten Druckbereichen (± 5 mbar und ±50 mbar)

(PresseBox) ( Hilden, )
Eine Vielzahl von Dichtheitsprüfungen unter Einsatz des Prüfmediums Druckluft werden bei Prüfdrücken zwischen 100 mbar und 10 bar oder bei noch höheren Drücken durchgeführt.

Es gibt aber auch Anwendungen, bei denen das Prüfteil mit einem sehr geringen positiven als auch negativen Überdruck geprüft werden muss.

Insbesondere die flexible Regelung geringer Drücke sowohl im positiven und im negativen Überdruckbereich stellt eine große technische Herausforderung dar. Hierfür gibt es keine Standardprüfgeräte auf dem Markt.

Auf der Grundlage der etablierten Dichtheitsprüfgeräteserie CETATEST 815 wurde mit einem elektronischen Druckregler, verbunden mit diversen technischen Anpassungen, eine Lösung für die Druckbereiche ±5 mbar und ±50 mbar entwickelt.

Hiermit konnte sehr erfolgreich die Dichtheitsprüfung von Leuchten realisiert werden, die im Ex-Bereich eingesetzt werden. Hier ist die sogenannte Schwadendichtheit bei einem sehr geringen negativem Überdruck von -3 mbar zu prüfen.

Die Wiederholbarkeit, mit der bei einem Prüfteilvolumen von mehreren Litern ein Soll-Fülldruck von -3,00 mbar angefahren wurde, ist bei 603 Wiederholmessungen hervorragend. Bei 75,6 % aller Messungen lag der Fülldruck in dem Intervall von -2,99 mbar bis -3,01 mbar. Eine absolute Abweichung von 0,01 mbar von dem Soll-Fülldruck entspricht nur 0,3 % vom Sollwert. Lediglich bei 2,7 % aller Messungen wurden größere Abweichungen bis maximal 0,05 mbar von dem Soll-Fülldruck gemessen.

Damit wurden die verfügbaren Druckbereiche des CETATEST 815 um den ±5 mbar und ±50 mbar Druckbereich ergänzt. Der Einsatz eines elektronischen Druckreglers bietet dem Anwender maximale Flexibilität.

Die Dichtheitsprüfgeräte vom Typ CETATEST 815 Niederdruck werden standardmäßig mit einer DAkkS-Kalibrierung und 3 Jahren Gewährleistung ausgeliefert. Optional ist eine Vielfalt von Industrie-Schnittstellen (z.B. Profinet, EtherCAT etc) verfügbar, so dass eine Einbindung in automatisierte Produktionslinien möglich ist.

CETA Testsysteme GmbH stellt auf der Messe Control 2017 (09.- 12.05.2017, Stuttgart) in Halle 4, Stand 4131 aus

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.