Die Drehbearbeitung von Eisenguss HyperCoat-C CTC3110

(PresseBox) ( Reutte, )
Die moderne Drehbearbeitung von Eisenguss verlangt viel von einem Schneidstoff. Sehr viel. CERATIZIT’s HyperCoat-C CTC3110 glänzt gerade unter diesen extremen Bedingungen.

Der neue Hochleistungssorte HyperCoat-C CTC 3110 basiert auf einem neu entwickelten Substrat, welches durch die speziell abgestimmte Zusammensetzung und Korngröße die erforderliche Zähigkeit und Warmfestigkeit gewährleistet. Die darauf aufgebrachte Hartstoffbeschichtung hält den höchsten Verschleißanforderungen stand: Temperaturen von über 1000 Grad Celcius, harte Gusskrusten und unregelmäßige Spantiefen sind bei der Bearbeitung von Eisenguss keine Ausnahmen.

Der Schichtverbund der neuesten Generation, bestehend aus einer Kombination von Titankarbonitriden mit spezieller Struktur und einer mehrlagigen Aluminiumoxidschicht mit besonderer atomarer Zusammensetzung ist bisher in ihren optimalen Verschleißeigenschaften unerreicht. Das Tüpfelchen auf dem „i“ setzt eine absolut neuartige Oberfläche, die den Schneidplatten sowohl ein glänzendes Äußeres verleiht (wodurch die vom Geschäftspartner gewünschte Verschleißerkennung ermöglicht wird), als auch die Schneidkante der Wendeschneidplatte optimal schützt.

Im Praxistest hat die neue Sorte HyperCoat-C CTC 3110 die Hersteller von typischen Grauguss-Teilen wie Bremsscheiben und -trommeln, Differenzialgehäusen und Riemenscheiben voll überzeugt. Standzeiterhöhungen von 35% bis 100% wurden in der Mehrzahl der Anwendungsfälle erreicht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.