CeramCool® optimiert für 4W Entwärmung

(PresseBox) ( Plochingen, )
Die optimierte Geometrie erlaubt den Betrieb einer 4W LED bei maximal 60°C und re-duziert die Temperatur im Hotspot um 6°C - eine deutliche Entlastung der kritischen Komponente. Damit ist der thermische Widerstand des keramischen Rubalit Aufbaus bei identischer Form 13% besser als bei Aluminium. Bei CeramCool® Alunit wird sogar eine Verbesserung von 31% erzielt. Das neue Design ist quadratisch und besteht aus längeren, dünneren Finnen mit einem größeren Abstand.

Der keramische Kühlkörper CeramCool® ist eine effektive Kombination von Platine und Kühlkörper zur sicheren Entwärmung thermisch sensibler Komponenten und Schaltungen. Er ermöglicht die direkte und dauerhafte Verbindung der Komponen-ten, z.B. von High-Power-LED und keramischem Kühlkörper. Im Vergleich zu herkömm-lichen Systemen mit meist zahlreichen Schichten (Kleber, Isolationsmaterialien) und unterschiedlichsten thermischen Ausdehnungskoeffizienten wird der Aufbau reduziert, die Bauform verkleinert und die Wärmeableitung messbar verbessert. Langzeitstabilität und Zuverlässigkeit des Systems steigen. Zudem ist Keramik per se elektrisch isolierend und kann durch Metallisierungspads Bondflächen anbieten. Auch kundenspezifische Leiterbahnenstrukturen können aufgebracht werden. Damit wird der Kühlkörper zum Baugruppenträger und kann dicht mit Komponenten bestückt werden. Individuelle Formen können nach Kundenspezifikationen gefertigt und optimiert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.