PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 870773 (CeoTronics AG Audio Video Data Communication)
  • CeoTronics AG Audio Video Data Communication
  • Adam-Opel-Straße 6
  • 63322 Rödermark
  • http://www.ceotronics.com

Konzern-Kennzahlen nach HGB per 31. Mai 2017

Konzernumsatz T€ 19.651 (+ 12,2%) / EBIT T€ 1.435 (Vorjahr T€ -678) / Konzernergebnis T€ 1.254 (Vorjahr T€ -604) / Auftragsbestand T€ 5.800 (Vorjahr 5.235) / Dividendenvorschlag von € 0,05 pro Aktie

(PresseBox) (Rödermark, ) Die CeoTronics AG hat im Berichtszeitraum vom 1. Juni 2016 bis zum 31. Mai 2017 (Geschäftsjahr 2016/2017) einen Konzernumsatz von T€ 19.651 (Vorjahr T€ 17.522) erreicht. Dies entspricht einer Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr von 12,2%. Der konsolidierte Auftragsbestand zum 31. Mai 2017 beträgt T€ 5.800 und konnte gegenüber dem Vorjahreszeitpunkt um 10,8% gesteigert werden. Der Auftragseingang im Geschäftsjahr 2016/2017 lag mit T€ 20.213 um 24,3% über dem Vorjahreswert.

Das EBITDA des Geschäftsjahres 2016/2017 beträgt T€ 1.979 (Vorjahr T€ -106), das EBIT T€ 1.435 (Vorjahr T€ -678).

Für das Geschäftsjahr 2016/2017 ergab sich ein Konzernergebnis von T€ 1.254 (Vorjahr T€ -604). Das Konzernergebnis wurde durch die erstmalige Aktivierung von eigenen Entwicklungsleistungen mit T€ 1.028 positiv beeinflusst. Die Aktivierung wesentlicher Entwicklungsleistungen soll in den Folgejahren fortgesetzt werden, um auch in Zukunft den Entwicklungsaufwand über den voraussichtlichen Zeitraum der Nutzung sachgerecht zu verteilen. Die Umsatzrendite bezogen auf das Konzernergebnis beläuft sich somit auf 6,4% (Vorjahr -3,4%). Das Konzernergebnis je Aktie beträgt € 0,19 nach € -0,09 im Vorjahr. Das Eigenkapital erhöhte sich zum 31. Mai 2017 auf T€ 11.227 (Vorjahr T€ 10.103). Die Eigenkapitalquote erhöhte sich auf 59,3% (Vorjahr 56,3%). Der CeoTronics-Konzern zeichnet sich durch eine sehr gute Eigenkapitalausstattung aus.

Der Brutto-Cashflow des Geschäftsjahres 2016/2017 ist gegenüber dem Vorjahr von T€ -210 um T€ 2.257 auf T€ 2.047 angestiegen.

Die CeoTronics AG Audio Video Data Communication (ISIN: DE0005407407), Adam-Opel-Straße 6, 63322 Rödermark, Deutschland, wird im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse geführt.

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Corporate News:

Der Personalbestand des CeoTronics-Konzerns zum 31. Mai 2017 lag mit 146 um drei Mitarbeiter über dem Vorjahreswert von 143. Nach Vollzeitäquivalenten (FTE, ohne Auszubildende) ergibt sich ein Wert von 136 (Vorjahr 137).

Der Kurs der CeoTronics-Aktie konnte im Geschäftsjahr 2016/2017, nach der Veröffentlichung der detaillierten Halbjahreszahlen, den höchsten Stand seit über acht Jahren erreichen. Vom 1. Juni 2016 bis zum 31. Mai 2017 betrug die Gesamtperformance der CeoTronics-Aktie 38,1%. Über einen Zeitraum von zwei Jahren konnte der Aktienkurs um 143,9% gesteigert werden.

Der Aufsichtsrat schloss sich dem Vorschlag des Vorstandes an, der Hauptversammlung am 3. November 2017 vorzuschlagen, aus dem Bilanzgewinn der CeoTronics AG eine Dividende in Höhe von € 0,05 pro Aktie auszuschütten. Es ergibt sich daraus eine Ausschüttungsquote von 83,9%, bezogen auf den ausschüttungsfähigen Bilanzgewinn. CeoTronics knüpft damit an die frühere Dividendenhistorie (bislang erfolgten Dividendenausschüttungen in Höhe von ca. € 4,5 Mio.) an und möchte sich bei den Aktionären auch für die Geduld in den letzten drei „schwierigeren“ Geschäftsjahren bedanken.

Seit dem Frühsommer 2017 werden die neuen Produkte CT-DECT Multi (digitales Vollduplex-Funkgerät für lokale und mobile Anwendungen) und CT-MultiPTT 3C (multifunktionale Bedieneinheit für bis zu drei gleichzeitig angeschlossene Funkgeräte/Interkoms), die dazu gehörigen neuen Headsets sowie die neuen Produkte für den verdeckten Einsatz den potentiellen Kunden vorgestellt. Im Geschäftsjahr 2017/2018 erwartet CeoTronics die ersten Umsätze mit dem ab Spätherbst 2017 erhältlichen CT-DECT Multi sowie der ab Frühjahr 2018 verfügbaren CT-MultiPTT 3C in ihrer vollumfänglichen Ausbaustufe. Das CeoTronics Produkt-Portfolio wird mit dem Auslieferungsstart perfekt auf den aktuellen und zukünftigen Bedarf der staatlichen Sicherheits- und Ordnungskräfte, der Feuerwehren und der Industrie sowie der Flughäfen abgestimmt sein.

Es besteht seit vielen Jahren europaweit ein erhöhter Investitionsnachholbedarf aufseiten der staatlichen Sicherheits- und Ordnungskräfte. Das betrifft die Erhöhung der Personalstärke, aber auch die bessere technische Ausrüstung der Einsatzkräfte bei der Polizei und dem Militär. CeoTronics erwartet, dass die Bereitschaft und Fähigkeit, wieder mehr zu investieren, bei den staatlichen Sicherheits- und Ordnungskräften europaweit steigen wird.

„Zum jetzigen Zeitpunkt erwarten wir für das Geschäftsjahr 2017/2018 eine moderate Umsatzsteigerung bei einem stabilen positiven Konzernergebnis. Eine deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerung ist ab dem Geschäftsjahr 2018/2019 möglich. Unter optimalen Rahmenbedingungen streben wir bis zum Geschäftsjahr 2022/2023 ein Konzernumsatzwachstum auf ca. € 25,0 Mio. mit entsprechend hohen positiven Konzernergebnissen an“, teilte der CEO und Vorstandssprecher Thomas H. Günther mit.