Branchenlösungen von CENTA für die Schiene

CENTA auf der InnoTrans 2010, Halle 20, Stand 124

(PresseBox) ( Haan, )
CENTA stellt auf der InnoTrans 2010, internationale Fachmesse für Verkehrstechnik, branchenspezifische Antriebslösungen für die Bahntechnik vor. Die Einsatzmöglichkeiten der Kupplungen und Gelenkwellen des nordrheinwestfälischen Herstellers sind äußerst vielfältig.

Die Anforderungen an Kupplungen für Bahnanwendungen sind hoch: Hohe Temperaturen, wechselnde Umwelteinflüsse sowie erhebliche Laufleistungen erfordern zuverlässige und robuste Produkte. CENTA hat für diese Aufgabenstellung unterschiedlichste Kupplungssysteme im Programm, die auf der diesjährigen InnoTrans vom 21. bis 24. September 2010 vorgestellt werden:

CENTAFLEX-T

Neu im Portfolio von CENTA ist die CENTAFLEX-T für den radsatznahen Einsatz in Straßenbahnen, Light Rail Vehicles und Lokomotiven. Die Keilpaketkupplung vereint eine extrem hohe Leistungsdichte mit einer äußerst kompakten Dimensionierung. Die Baureihe ist in Größen von 1.200 Nm bis 17.000 Nm Nennmoment verfügbar. Gegenüber herkömmlichen Keilfederlösungen bietet die CENTAFLEX-T deutliche Montage-, Handhabungs- und Kostenvorteile. Durch den konstruktiven Einsatz eines weiterentwickelten radialaxialen Verschraubungskonzeptes entfällt der Wellenstern, zudem konnte die Anzahl der Keilfederelemente durch eine optimierte Geometrie reduziert werden.

Stahlmembrankupplung

Ebenfalls neu im Programm ist eine drehstarre Stahlmembrankupplung als äußerst kompakte Lösung für elektrische Einlager-Antriebe im Drehgestell. Die Kupplung wird optional mit einer Überlasteinheit zum Schutz vor Drehmomentstößen angeboten, die den Kraftschluss bei Überschreiten des eingestellten Rutschmomentes unterbricht. Ihre Auslieferung erfolgt mit eingestelltem Rutschmoment und individuellem Kalibrierungsprotokoll.

CENTAMAX

Die zuverlässige und robuste CENTAMAX wird bereits sehr erfolgreich in Diesellokomotiven zwischen Motor und Getriebe bzw. bei dieselelektrischen Antrieben zwischen Motor und Generator eingesetzt. Ihr Leistungsspektrum umfasst 100 bis 45.000 Nm. Aufgrund ihrer Elastizität verschiebt die Kupplung kritische Drehzahlen in niedrige Bereiche, so dass der gesamte Betriebsdrehzahlbereich des Motors uneingeschränkt und bei nur geringen Dauerwechselmomenten ausgenutzt werden kann.

CENTAX-V

Mit der CENTAX-V liefert CENTA eine hochelastische Vorschaltkupplung für Bahnantriebe, die mit einer Kardanwelle zur Leistungsübertragung ausgestattet sind. Die Baureihe wird serienmäßig in 16 Größen für Drehmomente von 230 bis 44.000 Nm angeboten. Durch ihre Vorschaltung wird eine hohe Drehelastizität erzielt, die gefährliche Resonanzen auf niedrigere Drehzahlen unterhalb des Arbeitsbereiches verschiebt. Zudem verfügt die Kupplung über hervorragende Dämpfungseigenschaften.

CENTAFLEX-A

Eine kostengünstige und robuste Gelenkwelle für dieselelektrische Nebenantriebe hat CENTA mit der CENTAFLEX-A im Programm. Die Welle lässt sich in der Länge individuell an die jeweilige Einbausituation anpassen und steht für Nenndrehmomente bis 12.500 Nm zur Verfügung. Ihr Konstruktionsprinzip basiert auf einem hochelastischen und äußerst verlagerungsfähigen Gummielement, das den Ausgleich beträchtlicher Verlagerungen sowie hervorragende Dämpfungseigenschaften bei nur geringen Rückstellkräften gewährleistet.

CENTALINK

Für den Einsatz unter eingeschränkten Bauraumverhältnissen im Radantrieb geeignet ist die kurz bauende und leistungsstarke CENTALINK für Nenndrehmomente bis 150.000 Nm. Die mit gummielastischen Buchsen verschraubten Lenker der Gelenkwelle erlauben den Ausgleich beträchtlicher Versatzwerte, bieten hervorragende Dämpfungseigenschaften und einen hohen Grad an elektrischer Isolation. Ihr Konstruktionsprinzip reduziert den Aufwand für Montage-, Service- und Instandhaltungsarbeiten auf ein Minimum.

Diese und viele weitere branchenspezifische Antriebslösungen für die Schiene sehen Sie bei CENTA auf der InnoTrans 2010 in Berlin vom 21. bis 24. September in Halle 20 an Stand 124.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.