PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 185216 (ccc software gmbh)
  • ccc software gmbh
  • Mozartstr. 3
  • 04107 Le Markkleeberg
  • http://www.ccc-software.de
  • Ansprechpartner
  • Rene Grabowski
  • +49 (341) 30548-47

Neue Walzwerk-Steuerung für Auerhammer von der CCC GmbH

(PresseBox) (Markkleeberg, ) Europas größter Hersteller von Thermobimetallen, die AMW Auerhammer Metallwerk GmbH, hat die CCC GmbH mit der Implementierung einer neuen Walzwerk-Steuerung beauftragt. Die CCC GmbH wird ein datenbankbasiertes System erstellen, mit dem die Abläufe in der Arbeitsvorbereitung, Fertigungssteuerung und Produktion abgebildet und optimal unterstützt werden. Die individuell für AMW entwickelte Planungs- und Steuerungssoftware sammelt alle relevanten Produktionsdaten und Prozessinformationen, speichert diese und stellt sie für Auswertungen zur Verfügung, um den Produktionsablauf kontinuierlich zu verbessern.

Mit dem zweiten Großauftrag innerhalb weniger Wochen etabliert sich die CCC GmbH weiter als einer der marktführenden MES-Integratoren in der metallverarbeitenden Industrie. Die individuellen Lösungen basieren auf fundiertem IT-, Prozess- und Branchen-Know-how und werden innerhalb eines straffen Projektplanes kundenspezifisch umgesetzt.

Die CCC GmbH hat im Vorfeld des Projektes durch die Erstellung eines Pflichtenheftes ihre Kompetenz bewiesen. "Für die CCC GmbH sprach deren professionelles Auftreten, die langjährige Erfahrung in unserer Branche und die Installationen bei Referenzkunden, die uns überzeugt haben." erläutert der Projektleiter der Auerhammer Metallwerk GmbH, Jürgen Stiehler. Die Auerhammer Metallwerk GmbH mit Sitz in Aue/Sachsen wurde erstmals 1526 als "Uttenhofer Eisenhammer" erwähnt. Das ISO 9001:2000-zertifizierte Unternehmen hat sich neben Thermobimetallen auf plattierte Bänder, Metallbänder und metallische Folien spezialisiert.

ccc software gmbh


Die ccc software gmbh entwickelt seit 1990 Software-Lösungen für die Industrie, mit denen mittelständische Industrieunternehmen ihre Produktionsabläufe optimieren. Die innovativen Systeme für das Fertigungsmanagement (MES - Manufacturing Execution System) schließen die vorhandene Lücke in der Produktion zwischen dem Warenwirtschaftssystem und der Werkstattebene. Kunden sind etwa Daimler-Chrysler, die Pilkington AG, Novelis in Nachterstedt und Göttingen sowie BOMAG Deutschland GmbH oder die Robert Bosch GmbH.