CB Richard Ellis (CBRE): Starkes viertes Quartal leitet Aufschwung auf europäischen Investmentmärkten für Gewerbeimmobilien ein

17 von 26 Märkten verzeichnen im vierten Quartal 2009 den höchsten Umsatz des vergangenen Jahres

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Dem Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE) zufolge sind die Transaktionsumsätze auf dem europäischen Investmentmarkt für Gewerbeimmobilien im vierten Quartal 2009 auf 25,7 Milliarden Euro gestiegen. Dieser Wert liegt 42 Prozent über dem des Vorquartals und ist der höchste, der seit dem Zusammenbruch von Lehman Brothers in einem Quartal verzeichnet werden konnte. Damit hat sich die Belebung der Investmentmärkte, die zur Jahresmitte in einigen Metropolen begonnen hat, weiter fortgesetzt und regional ausgeweitet.

Der Gesamtumsatz auf dem europäischen Gewerbeimmobilieninvestmentmarkt lag im Jahr 2009 bei 70 Milliarden Euro, 2008 wurden 121 Milliarden Euro umgesetzt. Für das Jahr 2010 geht CB Richard Ellis von einer Fortsetzung der zum Jahresende 2009 eingesetzten Belebung aus. In 17 der 26 untersuchten Märkte wurden in den letzten drei Monaten des Jahres die höchsten Umsätze aller Quartale verzeichnet. Diese Belebung zeichnete sich bereits zur Jahresmitte ab. So lagen die Umsätze des zweiten Halbjahres 2009 mit einem Volumen von 43,9 Milliarden Euro um 71 Prozent über denen er ersten sechs Monate.

Besonders stark hat das Transaktionsvolumen laut CBRE auf den zwei größten Märkten in Kontinentaleuropa zugenommen. In Frankreich und Deutschland haben sich die Umsätze in den letzten sechs Monaten im Vergleich zur ersten Jahreshälfte jeweils mehr als verdoppelt. Den stärksten Zuwachs verzeichnete die Region Zentral- und Osteuropa mit einer Steigerung von 231 Prozent. Mit einer Steigerung der Gesamtumsätze ging auch eine Belebung der grenzüberschreitenden Investmentaktivität einher, nachdem das erste Halbjahr 2009 in erster Linie durch nationale Geschäfte geprägt war.

Die deutschen offenen Immobilienfonds blieben einer der wichtigsten Investoren. So wurde allein im Dezember des vergangenen Jahres mehr als eine Milliarde Euro in 13 verschiedene Objekte in sieben verschiedenen Märkten Europas investiert. Auch Staatsfonds und staatliche Pensionsfonds trugen zur Steigerung der Investmentaktivität bei. Die Akquisition des HSBC Towers in Londons Canary Warf durch den National Pension Service of Korea für 860 Millionen Euro ist eine der größten Einzeltransaktionen des Jahres 2009.

Fabian Klein, Head of Investment bei CBRE in Deutschland, kommentiert: "Trotz des Anstiegs der Investmentaktivität in Europa, sind Investoren weiterhin auf Spitzenimmobilien in sehr liquiden Märkten fixiert. Ein geringes Angebot und eine sich vergrößernde Nachfrage, haben zu einem Sinken der Renditen in diesem Marktsegment geführt."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.