CB Richard Ellis (CBRE): Bevölkerungswachstum sichert hohe Attraktivität der Hansestadt Hamburg für nationale und internationale Einzelhändler

Immobilienberatungsunternehmen stellt Retail Report Hamburg vor

(PresseBox) ( Frankfurt am Main/Hamburg, )
Dem Immobilienberatungsunternehmen CB Richard Ellis (CBRE) zufolge sind das prognostizierte Bevölkerungswachstum und die hohe Kaufkraft die entscheidenden Faktoren für die zukünftige Attraktivität des Einzelhandelsstandorts Hamburg. Mit einem Bevölkerungswachstum von 2,9 Prozent bis 2025 und einer Pro-Kopf-Kaufkraft von 20.139 Euro im Jahr 2009 pro Kopf ist Deutschlands zweitgrößte Stadt ein exzellenter Standort für nationale und internationale Einzelhändler. Darüber hinaus attestiert CBRE der Hansestadt durch vorausschauende Stadtplanung, langfristige Investitionen in die Infrastruktur und in den Einzelhandelsimmobilienbestand für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit des Standorts zu sorgen. Besonderes Beispiel hierfür ist die Hafen City.

So liegt die aktuelle Spitzenmiete bei 220 Euro pro Quadratmeter monatlich. Diese wird - im Unterschied zu vielen anderen Städten in Deutschland und Europa - konstant bleiben, da die Flächennachfrage in den Top-1A-Lagen auch aktuell das Angebot deutlich übersteigt. Mit merklichen Steigerungen sei allerdings nach Angabe von CBRE kurzfristig nicht zu rechnen.

Der wichtigste Einzelhandelsstandort Hamburgs bleibt weiter die City Ost mit den zentralen Einkaufsstraßen Spitaler- und Mönckebergstraße. Dabei hat der westliche Teil der Mönckebergstraße zuletzt durch eine Vielzahl von Neueröffnungen eine Aufwertung und Verjüngung erfahren. Zu den neu eröffneten Geschäften gehören die Niederlassungen von Miss Sixty, Snipes und den H&M-Konzepten Monki und Weekday.

Christian-Philipp Hass, Hamburger Head of Retail bei CB Richard Ellis: "Insgesamt profitiert Hamburg durch die klare Lagedifferenzierung, die es Einzelhändlern einfacher macht, die jeweils richtige Lage für ihre Expansionsziele zu finden."

Deutschland steht nach Untersuchungen von CB Richard Ellis als klares Expansionsziel Nummer eins in Europa fest. In keinem anderen Land wollen die führenden Einzelhandelskonzepte in diesem Jahr so stark expandieren wie hier. Davon wird auch Hamburg profitieren. Einige Filialisten nutzen Hamburg als Testmarkt für Deutschland. So verfügt die Hansestadt über die erste Niederlassung von Urban Outfitters, auch der Abercrombie&Fitch-Ableger Hollister plant einen Store in Hamburg.

Die City West hat in den vergangenen Jahren deutlich von Business Improvement District- (BID) Initiativen profitiert. Hierzu zählen vor allem die Einzelhandelslagen am Neuen Wall und Hohe Bleichen. Dabei kann die Straße Hohe Bleichen als einer der Wachstumsmärkte angesehen werden. Auch die Colonnaden mit ihrem einzigartigen Branchenmix und architektonisch anspruchsvollem Straßenbild werden in Zukunft an Bedeutung gewinnen.

Insgesamt wurden von November 2008 bis November 2009 23 Neuvermietungen und Eröffnungen in 1A-Lagen gezählt, dabei sind Fashion-Luxus- und Schuhanbieter die größten Nachfrager nach Flächen. Neue Impulse gibt es durch verschiedene Projektentwicklungen wie die "Alte Post" an der Poststraße und das "Freshfields Haus" in den Hohen Bleichen.

Neben der City verfügt Hamburg über drei attraktive Stadtteillagen, in denen Spitzenmietpreise von bis zu 80 Euro pro Quadratmeter monatlich zu zahlen sind. Neben Eppendorf und Altona profitiert Bergedorf durch die Revitalisierung des "Neuen Monhofs" und der "Neuen Mitte Bergedorf" sowie durch den ersten BID Hamburgs, den BID "Sachsentor".

Hamburg verfügt mit 33 Shoppingcentern über die höchste Konzentration an Einkaufzentren in Westdeutschland. Davon befinden sich aktuell sechs im Umbau.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.