Neue Partnerschaft: CAST, Microsoft und Noventum ebnen Weg für erfolgreichen Umzug von Anwendungen in die Cloud

Laut Experten scheitern bisher 80% der Cloud-Migrationsstrategien und erfordern einen dringenden Handlungsbedarf, um den Umzug in die Cloud zielführend zu unterstützen

(PresseBox) ( München, )
Die CAST GmbH, Markführer für Softwareanalyse und -messung, hat heute die Partnerschaft mit Microsoft und Noventum bekannt gegeben. Mit der Kooperation bündeln die drei Unternehmen ihre Services, um Kunden den erfolgreichen Umzug ihrer Anwendungen in die Cloud „aus einer Hand“ zu ermöglichen. Dadurch werden die konventionelle ITWelt und die neue, agile Welt von Apps und Web-Applikationen verknüpft. Zur Vermittlung der Methodik haben die Partner eigens einen Workshop „Rapid Cloud Boarding“ konzipiert, der sich an Strategen und Umsetzer von Cloud-Migrations-Vorhaben wendet.

Aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung werden Unternehmen mit der Forderng nach agilen ITUmgebungen konfrontiert. Um die erforderliche Überführung der Unternehmensanwendungen in die Cloud erfolgreich durchzuführen, ist jedoch Vorarbeit erforderlich. Neben Kenntnissen über die ideale Ausstattung der Cloud-Umgebung, Sicherheitsanforderungen und Kostenstrukturen ist eine Bewertung der unternehmenseigenen Anwendungen hinsichtlich ihrer Qualität und „Cloud-Readiness“ gefragt. Sofern diese Voraussetzungen geschaffen sind, wird eine ausreichende Zahl von Fachkräften mit entsprechendem Know-how zur Umsetzung von Migrationsprojekten benötigt.

„Immer mehr Unternehmen entdecken die Vorteile der Cloud für sich und möchten dadurch Kosten senken und von der einfachen Skalierbarkeit profitieren. Jedoch beobachten wir, dass viele Migrationsprojekte scheitern, weil Unternehmen mit den vielschichtigen Herausforderungen des Cloud-Umzugs schlichtweg überfordert sind“, kommentiert Daniel Maly, Geschäftsführer der CAST GmbH die Entwicklung. Hier wollen CAST, Microsoft und Noventum Abhilfe schaffen. Dabei liegt der Mehrwert für Maly klar auf der Hand: „Unsere Kunden profitieren von der stabilen und sicheren Microsoft Cloud-Infrastruktur und erhalten auf Basis unserer professionellen Quellcode-Analyse valide Informationen zur Qualität ihres Applikationsportfolios.“ Auch an die Umsetzung wurde gedacht. „Nicht selten mangelt es den Unternehmen an Expertise und Fachkräften. Eine Lücke, die wir mit unserem in Transformationsprojekten langjährig erfahrenen Experten Noventum schließen können“, so Maly.

In dem fünftägigen Workshop „Rapid Cloud-Boarding“, der sich an Strategen und Umsetzer von Migrations-Projekten in den Unternehmen richtet, entwickeln die drei Partner mit ihrem Kunden eine individuell auf das Unternehmen zugeschnittene Cloud-Boarding-Strategie und führen den Umzug einzelner Anwendungen exemplarisch durch. Neben der Wissensvermittlung zu Aufbau und Anforderungen an eine Cloud-Infrastruktur, zu Sicherheitsaspekten und der Art und Weise, wie Applikationen migriert werden, analysieren die Teilnehmer den Quellcode ihrer Anwendungen. So gewinnen Sie Einblick in die Cloud-Readiness einzelner Applikationen. Um das Rad nicht jedes Mal neu erfinden zu müssen, wird abschließend eine replizierbare Methode vorgestellt, mit der Anwendungen verlustfrei in eine hybride Umgebung überführt werden können.

Weitere Informationen zum Workshop erhalten Sie hier oder sehen Sie sich dieses Video an.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.