PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 234823 (Carl Zeiss MicroImaging GmbH)
  • Carl Zeiss MicroImaging GmbH
  • Carl-Zeiss-Promenade 10
  • 07740 Jena
  • http://www.zeiss.de
  • Ansprechpartner
  • Gudrun Vogel
  • +49 (3641) 64-2770

Farben frei wählen

Lasersystem In Tune für Laser Scanning Mikroskopie

(PresseBox) (Jena , ) Das Lasersystem In Tune für das Laser Scanning Mikroskop LSM 710 von Carl Zeiss erlaubt es, die Laserlinien zur Anregung von Fluoreszenzen im Bereich von 488 nm bis 640 nm frei zu wählen. Damit können Zellbiologen, Grundlagenforscher in der Biologie, Medizin und Biophysik sowie Physiologen Fluoreszenzmessungen durch- führen, die bisher nicht möglich waren. Das betrifft zum Beispiel die Bestimmung der Lebensdauer von Fluoreszenzfarbstoffen oder fluoreszierenden Proteinen, die Informationen über Prozesse in intakten Zellen liefert. In Tune ist die ideale Anregungsquelle für die dafür eingesetzte Technologie FLIM (Fluorescence Lifetime Imaging Microscopy).

In Tune kann simultan mit anderen im System vorhandenen Lasern jeder Wellenlänge genutzt werden, von nahem UV bis zum roten Spektralbereich . Die Verwendung von Farbstoffen ist nicht mehr begrenzt. Dies ist besonders wichtig für die Bestimmung von FRET (Förster Resonanz Energie Transfer), da mit In Tune neue Farbstoffkombinationen jetzt auch im grün-roten Spektralbereich ohne Einschränkungen genutzt werden können. Veränderungen der Lebensdauer dieser Farbstoffe können jetzt mit In Tune effektiv bestimmt werden. Das Laser Scanning Mikroskop LSM 710 mit In Tune ist bereits für zukünftige Aufgaben mit neuen - noch unbekannten - Farbstoffen, die im visuellen Bereich anzuregen sind, vorbereitet. Bereits jetzt ist die passende Wellenlänge im System vorhanden. Ist das Anregungsspektrum bekannt, werden die optimalen Einstellungen für Anregung und Detektion einfach durch die Software gesetzt.

In Tune zeichnet sich durch ein niedriges Rauschen aus, was die vom LSM 710 gewohnt hohe Bildqualität garantiert. Durch die geringe Band- breite, kombiniert mit den flexibel einstellbaren Detektionsfenstern, kann das Signal bereits sehr nah an der Anregungslinie detektiert werden. Die Puls-Wiederholrate von 40 MHz ist optimal für FLIM-Untersuchungen.

Das Lasersystem In Tune ist mit dem LSM 710 oder LSM 710 NLO kombinierbar. Vorhandene Systeme können nachgerüstet werden.