PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 238379 (Carl Zeiss Meditec AG)
  • Carl Zeiss Meditec AG
  • Göschwitzer Strasse 51-52
  • 07745 Jena
  • http://www.meditec.zeiss.de
  • Ansprechpartner
  • Patrick Kofler
  • +49 (3641) 220-106

Carl Zeiss Meditec überzeugt in Indien mit neuem System für die Augenchirurgie

Auf Wachstumsmärkte ausgerichtete Innovation startet erfolgreich im Markt - Carl Zeiss Meditec bietet nun alle Systeme zur Behandlung des Grauen Stars aus einer Hand

(PresseBox) (Jena, ) Die Carl Zeiss Meditec führte auf dem bedeutendsten indischen Kongress für Augenheilkunde ("AIOC") ihr neues System Visalis 100 zur chirurgischen Behandlung des grauen Stars (Katarakt) erfolgreich in den Markt ein. Der "AIOC" (All India Ophthalmology Congress) fand dieses Jahr von 05. bis 08. Februar in Jaipur, Indien statt. Erstmalig wählte das Unternehmen damit einen Wachstumsmarkt zur Neuvorstellung einer Innovation.

Mit dem neuen System baut die Carl Zeiss Meditec ihr umfassendes Angebot an innovativen Lösungen für die Augenchirurgie weiter aus. Gleichzeitig führt der Medizintechnik-Anbieter mit Visalis 100 erstmalig ein System ein, welches spezifisch auf die Bedürfnisse der Ärzte in Wachstumsmärkten zugeschnitten ist. Damit reagiert das Unternehmen auf den vor allem in Asien, aber auch in anderen Regionen, unvermindert hohen Bedarf nach Systemen für die Augenchirurgie. "Die Resonanz seitens der Ärzte war herausragend. Die daraus resultierende Nachfrage bestärkt uns klar in unserer Strategie, auch in Zukunft unsere Entwicklungen spezifisch auf die Anforderungen unserer Kunden in den unterschiedlichen Regionen auszurichten." unterstreicht Dr. Michael Kaschke, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss Meditec AG.

Das neue System Visalis 100 ermöglicht die bei einer Katarakt-Operation notwendige chirurgische Entfernung der natürlichen, erkrankten Linse aus dem Auge (Phako-Emulsifikation). Die Kunden äußerten sich bei der Vorstellung des Systems in besonderem Maße überzeugt von der einfachen Bedienbarkeit sowie den sorgfältig abgestimmten Leistungsparametern des Systems. Mit Visalis 100 rundet die Carl Zeiss Meditec ihr Portfolio an innovativen Lösungen für die Augenchirurgie ideal ab und bietet Ärzten und Kliniken mit Diagnosegeräten, Operationsmikroskopen, einem Phako-System, Intraokularlinsen sowie Geräten zur Nachsorge nun das gesamte Angebot zur Behandlung des grauen Stars aus einer Hand.

"Wir legen gerade in der jetzigen Phase der Weltwirtschaft verstärkten Wert auf bedarfsgerechte Innovation. Mit Visalis 100 untermauern wir diesen Anspruch ein weiteres Mal. Die Bedeutung der Schwellenländer für unser Wachstum haben wir bereits früh erkannt. Für uns war es somit ein logischer Schritt mit Visalis 100 nun ein eigenes, speziell auf diese Märkte zugeschnittenes System einzuführen und damit das Versprechen der Marke ZEISS auch in diesen Märkten noch stärker erlebbar zu machen." schließt Dr. Michael Kaschke ab.

Carl Zeiss Meditec AG

Die im Tec-DAX der deutschen Börse gelistete Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704) ist einer der weltweit führenden Medizintechnik-Anbieter. Das Unternehmen liefert innovative Technologien und applikationsorientierte Lösungen, die es den Ärzten ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Patienten zu verbessern. Zur Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten bietet das Unternehmen Komplettlösungen, einschließlich Implantaten und Verbrauchsgütern. In der Neuro-/HNO-Chirurgie stellt das Unternehmen innovative Visualisierungslösungen bereit. Abgerundet wird das Medizintechnik-Portfolio der Carl Zeiss Meditec durch viel versprechende Zukunftstechnologien wie die intraoperative Strahlentherapie.

Die rund 2.100 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2007/08 (30. September) einen Umsatz von rund EUR 600 Millionen. Hauptsitz der Carl Zeiss Meditec ist Jena, Deutschland. Neben weiteren Niederlassungen in Deutschland ist das Unternehmen mit über 50 Prozent seiner Mitarbeiter an Standorten in USA, Japan sowie Spanien und Frankreich vertreten.

35 Prozent der Carl Zeiss Meditec-Anteile befinden sich im Streubesitz. Die übrigen 65 Prozent werden von der Carl Zeiss AG, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe der optischen und opto-elektronischen Industrie gehalten. Die fünf eigenverantwortlich geführten Unternehmensbereiche der Carl Zeiss AG sind in den Zukunftsmärkten "Medical and Research Solutions", "Industrial Solutions" und "Lifestyle Products" aktiv. Sitz der Carl Zeiss AG ist Oberkochen, Deutschland. Im Geschäftsjahr 2007/08 (Bilanzstichtag 30. September) erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatz von rund EUR 2,7 Milliarden. Carl Zeiss beschäftigt rund 13.000 Mitarbeiter in mehr als 30 Ländern, davon über 8.000 in Deutschland.

Weitere Informationen unter: http://www.meditec.zeiss.de