Kuppelkino in Schweizer Casino

Das Grand Casino Baden wurde mit digitaler Projektionstechnik von Carl Zeiss ausgestattet

(PresseBox) ( Jena/Baden, )
Die Besucher des Grand Casino im schweizerischen Kurort Baden, unweit von Zürich, können ab dem 30. November 2012 digitales Kino der besonderen Art erleben. Carl Zeiss installierte ein powerdome® SPACEGATE Nova Fulldome-System, das Filme und Bilder an eine Kuppel mit zehn Metern Durchmesser projiziert. Die Kuppel befindet sich in der Lounge in direkter Nachbarschaft zum Spielbereich. Die Gäste tauchen unter der Kuppel in virtuelle Welten ein und können einen Ausflug ins Weltall unternehmen. Die Fulldome-Technik von Carl Zeiss wird üblicherweise in Planetarien für die 360-Grad-Bildprojektion eingesetzt. Das Grand Casino in Baden ist die erste Spielbank, die ihren Besuchern eine digitale Fulldome-Projektion bietet.

Das Know-how von Carl Zeiss auf dem Gebiet der Kuppelprojektion kommt auch bei dieser ungewöhnlichen Anwendung zum Tragen. Das System in Baden besteht aus sechs Videoprojektoren, die vom "powerdome" Computersystem, einer speziellen Entwicklung von Carl Zeiss, mit Bildern und Videos gespeist werden.

Das Grand Casino Baden befindet sich im denkmalgeschützten Kursaal und hat täglich rund 1.200 Gäste. Es wird am 30. November 2012 mit dem Fulldome-Projektionsystem nach Umbauarbeiten wiedereröffnet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.