Kompaktes Portrait-Teleobjektiv für Sony E-Mount mit Autofokus

Das neue ZEISS Batis 2.8/135 ist die erste 135-Millimeter-AF-Brennweite für spiegellose Vollformatkameras von Sony

Oberkochen, (PresseBox) - Fans der spiegellosen Vollformat-Kameras von Sony dürfen sich freuen: ZEISS hat seine Objektivfamilie ZEISS Batis um eine Telebrennweite ergänzt. Das neue ZEISS Batis 2.8/135 ist die erste 135-Millimeter-AF-Brennweite für Sonys Alpha-7-System mit E-Mount. Wie alle Objektive der ZEISS Batis-Reihe ist das neue Familienmitglied mit einem schnellen und präzisen Autofokus ausgestattet. Um Verwacklungen zu vermeiden, die bei Teleobjektiven schnell auftreten können, ist ein optischer Bildstabilisator mit an Bord. Vor allem in der Portraitfotografie spielt das ZEISS Batis 2.8/135 seine Stärken aus: „Durch die Telebrennweite lässt sich das Motiv schön vor dem unscharfen Hintergrund freistellen“, sagt Produktmanager Michael Pollmann von ZEISS. „Das Bokeh ist harmonisch, das Optikdesign – ein Apo-Sonnar – sorgt für hervorragende Abbildungsleistung.“ Auch für Event- und Hochzeitsfotografen dürfte das neue ZEISS Batis interessant sein.

„Kompakt, leicht, Topqualität“

„Der Vorteil des spiegellosen Vollformat-Systems von Sony ist: Es ist kompakt und liefert trotzdem eine Top-Bildqualität“, sagt Pollmann. Konsequent hat ZEISS das Design des ZEISS Batis 2.8/135 an den Bedürfnissen der Sony-Fotografen ausgerichtet. „Uns war es wichtig, ein vergleichsweise handliches Objektiv zu bauen, trotz der recht langen Brennweite. Ganz bewusst haben wir uns für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Kompaktheit, Gewicht und Lichtstärke entschieden.“

OLED-Display zeigt die Schärfentiefe an

Wie alle ZEISS Batis-Objektive ist der Neuling mit einem OLED-Display ausgestattet, auf dem sich die Schärfentiefe exakt ablesen lässt. So stellt man sicher, dass später im Bild scharf ist, was scharf sein soll. Das Gehäuse aus Metall macht das Objektiv robust und langlebig. Durch den Staub- und Spritzwasserschutz ist laut ZEISS auch ein Shooting bei kritischen Wetterbedingungen kein Problem.

Die Bildqualität lässt keine Wünsche offen: „Wir stecken viel Aufwand in das Optikdesign und die Korrektur unserer Objektive“, sagt Pollmann. „Beispielsweise experimentieren wir mit speziellen Glassorten, um Bildfehler jeglicher Art weitestgehend auszuschließen. So konnten wir das ZEISS Batis 2.8/135 apochromatisch korrigieren, sodass wir praktisch keine Farbfehler haben.“ 14 Linsen in elf Gruppen sind im Objektiv verbaut.

Preis und Verfügbarkeit

Das ZEISS Batis 2.8/135 ist ab Mai 2017 zum Preis von 1999 Euro inkl. 19 Prozent MwSt. (UVP) im Fachhandel erhältlich.

Produktfotos und Beispielbilder, die mit dem ZEISS Batis 2.8/135 aufgenommen wurden, finden Sie hier zum Download.

Technische Daten

Carl Zeiss AG

ZEISS ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern der optischen und optoelektronischen Industrie. Die ZEISS Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik, Mikroskope, Medizintechnik, Brillengläser sowie Foto- und Filmobjektive, Ferngläser und Halbleiterfertigungs-Equipment. Mit seinen Lösungen bringt der Konzern die Welt der Optik weiter voran und gestaltet den technologischen Fortschritt mit. ZEISS ist in die vier Sparten Research & Quality Technology, Medical Technology, Vision Care/Consumer Products und Semiconductor Manufacturing Technology gegliedert. Die ZEISS Gruppe ist in über 40 Ländern vertreten und hat weltweit mehr als 50 Vertriebs- und Servicestandorte, über 30 Produktionsstandorte sowie rund 25 Forschungs- und Entwicklungsstandorte.

Im Geschäftsjahr 2015/16 erzielte der Konzern mit über 25.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4,9 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. Die Carl Zeiss AG führt die ZEISS Gruppe als strategische Management-Holding. Alleinige Eigentümerin der Gesellschaft ist die Carl-Zeiss-Stiftung.

Weitere Informationen unter fwww.zeiss.de

Consumer Optics

Der Unternehmensbereich Consumer Optics umfasst das Geschäft mit Foto- und Filmobjektiven, Ferngläsern, Spektiven, Jagdoptik, Virtual Reality Brillen sowie Planetariumstechnologie. Der Bereich ist an den Standorten Oberkochen, Wetzlar und Jena vertreten. Der Unternehmensbereich ist in der Sparte Vision Care/Consumer Products angesiedelt. Mit rund 9.300 Mitarbeitern erwirtschaftete die Sparte im Geschäftsjahr 2015/16 einen Umsatz von rund 1,1 Milliarden Euro..

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.