PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 370421 (Carl Zeiss AG)
  • Carl Zeiss AG
  • Carl-Zeiss-Str. 22
  • 73447 Oberkochen
  • https://www.zeiss.de
  • Ansprechpartner
  • Marc Wagener
  • +49 (7364) 20-2144

Akkreditierung für Tiefen-Einstellnormale

(PresseBox) (Oberkochen, ) Das Carl Zeiss Kalibrierlabor des Geschäfts- bereichs Industrielle Messtechnik ist seit Anfang des Jahres für die Kalibrierung von speziellen Tiefen-Einstellnormalen akkreditiert. Deren Besonderheit sind trapezförmige Rillen mit einer Tiefe von bis zu 900 Mikrometern.

In der dimensionellen Messtechnik werden zunehmend Geräte mit vertikalen Messbereichen von wenigen Millimetern eingesetzt. Mit diamant- gedrehten Tiefen-Einstellnormalen bis zu einer Rillentiefe von 900 Mikrometern stehen erstmals handliche Normale für die Kalibrierung dieser Geräte zur Verfügung. Das zuständige Labor des Carl Zeiss Unternehmensbereichs Industrielle Messtechnik wurde für die Kalibrierung akkre- ditiert. Das Kalibrierverfahren wurde in enger Zusammenarbeit mit der Physikalisch- Technischen Bundesanstalt (PTB) entwickelt. "Die Akkreditierung ist auch international gültig. Diese zusätzliche Referenz verschafft uns einen weiteren Vorteil bei der Bearbeitung spezieller Kunden- anfragen", sagt Christoph Discher, Leiter Mess- und Kalibrierzentrum der Carl Zeiss IMT.

Normale sind Vergleichsgegenstände oder geräte, die zur Kalibrierung anderer Messgeräte dienen. Die Herstellung der speziellen Tiefen- normale erfolgte am Fraunhofer Institut IPT in Aachen. Sie sind aus Kupfer gefertigt und mit einer verschleißmindernden Nickelschicht überzogen. Neben den benötigten Tiefen der Rillen ist es für diese Normale wichtig, dass die Rillen parallel angeordnet sind. Außerdem sollte eine möglichst gleiche Rauheit im Rillengrund und auf der Referenzfläche gegeben sein.

Die Kalibrierung der Rillentiefen erfolgt mit dem Form- und Konturmessgerät Surfcom 5000. Verwendet wird dabei ein speziell eingestellter Diamanttaster mit entsprechender Antastkraft. Die Kalibrierunsicherheit der Rillen ist abhängig von der Rillentiefe und beträgt für die Tiefe von 1 Mikrometer U= 0,05 µm sowie für die Tiefe von 900 Mikrometern U= 0,12 µm. Da die Länge des zu messenden Profils für sieben unterschiedlich tiefe Rillen nur acht Millimeter beträgt, lässt die Kalibrierung in nur einem Messvorgang effizient durchführen.

Die Tiefen-Einstellnormale sind inklusive DKD- Kalibrierung beim Mess- und Kalibrierzentrum der Carl Zeiss Industrielle Messtechnik, Oberkochen erhältlich.