Leistungs- und Kostentransparenz in der GKV

AOK NORDWEST führt Patientenquittung mit careon ein

(PresseBox) ( Tübingen, )
Versicherte der AOK NORDWEST haben jetzt die Möglichkeit, sich im Internet zu informieren, welche Leistungen über ihre Krankenversichertenkarte abgerechnet wurden und was die jeweilige Leistung gekostet hat. Neben den Daten von Arzt- und Zahnarztbesuchen werden in der AOK-PatientenQuittung die verordneten Medikamente, Krankenhausaufenthalte, Heil- und Hilfsmittel, Zahnersatz und weitere Leistungen in übersichtlicher Form dargestellt.

Die AOK NORDWEST stellt damit als erste große Krankenkasse in Deutschland ihren Versicherten diese Daten "per Knopfdruck" zur Verfügung. Die von Patienten, Verbraucherschützern und Politikern immer wieder angemahnte Transparenz im Gesundheitswesen wird mit der AOK-PatientenQuittung auf praktikable und kostengünstige Weise verbessert.

Die Konzeption und Umsetzung der AOK-PatientenQuittung erfolgte in Zusammenarbeit mit der careon GmbH, Tübingen. Bei dem Projekt konnte auf die mehrjährige Erfahrung von careon beim Management von sensiblen Patientendaten zurückgegriffen werden. Schon im Jahr 2003 führte die erste Krankenkasse in Deutschland die Elektronische Patientenquittung von careon ein. Seitdem wird dieser Service von zwölf Betriebskrankenkassen und nun auch der AOK NORDWEST angeboten.

Hierzu sagt Dr. Harald Sondhof, Geschäftsführer von careon: "In den letzten Monaten ist das Interesse an unserem Konzept für eine elektronische Versichertenauskunft gestiegen. Sie ist kosteneffizient und flexibel zu einem Instrument des persönlichen Gesundheitsmanagements erweiterbar. Außerdem: Die neue Transparenz bringt Licht ins Dunkel der Abrechnungsprozesse und wird zu mehr Effizienz im Gesundheitssystem führen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.