Online-Marktplatz trimondo bietet Anschluss an SAP & Co.

(PresseBox) ( Neu-Isenburg/Nürnberg, )
e_procure (5.-7. Mai in Nürnberg): Bitte über Tel. 0611/973150 oder E-Mail team@dripke.de ein Interview mit trimondo vereinbaren

Der B-to-B-Onlinemarktplatz trimondo kündigt zur Fachmesse e_procure in Nürnberg (5. bis 7. Mai) eine vereinfachte Schnittstelle zu Warenwirtschaftssystemen von SAP und anderen ERP-Anbietern (ERP = Enterprise Resource Planning) an. Dadurch können Unternehmen die externe Einkaufsplattform schneller und günstiger mit der internen Materialwirtschaft verbinden.

Die Kopplung erleichtert die standardisierte Bestellung zum Beispiel aktivierungspflichtiger Güter, hebt trimondo hervor. Die Durchlaufzeiten werden verringert, die manuellen Belege nehmen ab. Dadurch wird zugleich eine Vielzahl potenzieller Fehlerquellen ausgeschlossen. Das ERP-System wird durch trimondo erheblich entlastet. Das Handling der Lieferantenverbindungen erfolgt durchweg über die Online-Plattform, so dass die Notwendigkeit direkter Anbindungen entfällt. Die Schnittstellen zu Lieferanten werden reduziert, was den Aufwand sowohl bei bestehenden als auch bei neuen Zulieferern senkt. Auch die Pflege der Artikelstammdaten im ERP-System fällt weg. Summa summarum kommt es zu einer Freisetzung gebundener Ressourcen, nach der viele Unternehmen gerade in der derzeitigen wirtschaftlichen Situation suchen.

Technisch baut die Schnittstelle auf neuesten, zertifizierten Technologien auf und ermöglicht den Austausch von Stammdaten und Bewegungsdaten. Die Stammdatenpflege bedingt die tägliche Übertragung geänderter Daten wie Kostenstellen, Projektnummern, Auftragsnummern und Sachkonten. Die eigentliche Bestellabwicklung erfolgt über die Bewegungsdaten. Um die dazu notwendigen Schnittstellen zu den Lieferanten mit Artikelkatalogen und Bestellung kümmert sich trimondo. Es entsteht ein integrierter Workflow von der Bedarfsfeststellung über die Freigaben und die Abwicklung im ERP-System bis hin zur Bestellversendung an die Lieferanten. Wareneingangsbuchung, Storno, Gutschriften, Rechnungsdaten und alle anderen "Nebeneffekte" im Bestellwesen werden von der integrierten Lösung vollständig abgedeckt, betont trimondo.

"Durch die neue Schnittstelle reduzieren sich die Gesamtkosten für das Anbindungsprojekt um über 60 Prozent und das Projekt bindet auf Kundenseite fast keine Ressourcen, so dass der Return on Investment in aller Regel deutlich unter einem Jahr liegt", betont Markus Reckling, in der trimondo-Geschäftsführung für die Produktentwicklung verantwortlich.

Presse: Nadja Maindok, Tel.: 06102/204293, E-Mail: presse@trimondo.com

PR-Agentur: Team Andreas Dripke, Tel.: 0611/973150, E-Mail: trimondo@dripke.de


Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.