Vier Canon Full-HD-Netzwerkkameras mit exzellenter Imaging-Technologie

Krefeld, (PresseBox) - Canon erweitert mit den Full-HD-Modellen VB-H41, VB-H610VE, VB-H610D und VB-H710F sein Netzwerkkamera-Portfolio. Die Kameras mit hochwertigen Canon Objektiven und Bildverarbeitungstechnologien werden auf der Security Essen 2012 vom 25. bis 28 September 2012 in Halle 2.0, Stand 540 vorgestellt.

VB-H41, VB-H610VE, VB-H610D und VB-H710F basieren auf dem 70-jährigen Canon Know-how in der Konstruktion hochwertiger Objektive und ermöglichen dank speziellem Objektivaufbau mit mehreren beidseitigen asphärischen Linsen eine herausragende optische Leistung. Der Einsatz von Glas mit hohem Brechungsindex sorgt für eine Zoom- und Weitwinkelleistung der Spitzenklasse. Die innovative Canon Objektivvergütung reduziert im Infrarotbereich Geisterbilder und optimiert speziell bei schwachen Lichtverhältnissen die Bilderfassung. Die Kameras sind ideale Systeme für die Sicherheitsüberwachung in nahezu allen Situationen und Standorten.

Die vier neuen HD-Netzwerkkameras empfehlen sich mit der hohen Bildqualität, die man von Canon erwarten kann. Die Bildverarbeitung erfolgt mit dem gleichen DIGIC DV III Prozessor, den auch die herausragende Canon Broadcast-Kamera EOS C300 und die professionellen Camcorder XF300/XF305 nutzen.

Thorsten Uebe, Key Account Manager Netzwerkkameras, Canon Deutschland: „Unsere neuen Full-HD-Netzwerkkameras kombinieren exzellente Canon Bildverarbeitungs- und Objektivtechnologien mit unserer Expertise in der Netzwerktechnik. Die Erweiterung des Netzwerkkamera-Produktportfolios ist ein signifikanter Schritt in unsere angestrebte Richtung, diesen Geschäftsbereich weiter auszubauen.“

Die Netzwerkkamera VB-H41 ist mit einem 20fach optischen Zoom, VB-H610VE, VB-H610D und VB-H710F mit 3fach optischem Zoom ausgestattet. Mit einem Bildfeld von 112 Grad decken die Modelle VB-H610VE, VB-H610D und VB-H710F einen großen Überwachungsbereich ab. Die vier Kameras überzeugen mit einer erstklassigen HD-Leistung auch bei sehr schwachen Lichtverhältnissen und bieten eine hervorragende Aufnahmequalität sogar in dunkelsten Umgebungen. Die Low-Light-Leistung der VB-H41 liegt bei nur zirka 0,4 Lux für die Farb- und 0,2 Lux für die Schwarzweiß-Erfassung, VB-H610VE, VB-H610D und VB-H710F zeichnen detailreich bei nur zirka 0,3 Lux in Farbe und 0,15 Lux in Schwarzweiß auf. Die Canon Smart Shade Control Funktion verbessert die Wiedergabe bei schwierigen Lichtverhältnissen. Dunkle Bereiche werden kompensiert, wobei helle Bereiche erhalten bleiben. So werden auch Innenregionen klar und effizient abgebildet, wenn beispielsweise sehr helles Licht, das von außen durch ein Fenster fällt, die Wiedergabe negativ beeinflusst.

Neben der hohen Bildqualität bieten die Kameras jedoch auch praktische, hochwertige integrierte Analytik-Funktionen, die System-Integratoren bei der Sicherheitsüberwachung unterstützen. Die verschiedenen innovativen Analytik-Funktionen ermöglichen eine präzise Ausrichtung der ausgewählten Kamera auf Geräusch-Erkennung, Objekte, die entfernt oder zurückgelassen wurden, Bewegungen oder Kameramanipulationen. Ebenso können die Kameras mit einer Passing Detection Funktion so konfiguriert werden, dass vorübergehende Objekte erkannt werden, die sich in einer definierten Linie durch das Bild in eine spezifische Richtung bewegen. Dabei sind mehrere Linien kombinierbar – das ermöglicht der Kamera beispielsweise die Überwachung von Personen, die einen Sicherheitsbereich betreten, ohne dass Personal, das den gleichen Bezirk verlässt, erfasst wird.

Die neuen Sicherheitssysteme sind ideal für System-Integratoren, sie sparen Zeit und Geld, da sie von nur einem einzigen Systemanwender fernbedient konfiguriert werden können. Die Einrichtung ist dabei ausgesprochen schnell möglich. Aufgaben, die häufig eine Stunde benötigen würden, sind nun in zirka fünf Minuten möglich.

Die Netzwerkkameras VB-H610VE, VB-H610D sind mit der Canon PRTZ-Funktion ausgestattet, die während der Einrichtung oder erneuten Konfiguration des Systems die fernbediente Kameraeinstellung von Bildwinkel, Zoom und Fokus ermöglicht. Das minimiert bei einer erneuten Systemeinstellung den Personaleinsatz und spart damit Zeit sowie Kosten.

Die Kameras sind mit allen bedeutenden Drittanbieter-Lösungen kompatibel sowie ONVIF v2.2 und Profile S konform, sie werden ab Dezember 2012 erhältlich sein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.