Canon bietet mit Planet Press 6.0 neue Software-Tools für optimale Druckprozesse

Krefeld, (PresseBox) - Ab sofort bietet Canon die neue Version PlanetPress Suite 6.0 an. Die von Objectif Lune entwickelte modulare Softwarelösung ermöglicht die Ausgabe von personalisierten und individualisierten Drucken sowohl im Publishing als auch im Transaktionsdruck. PlanetPress verfügt über ein integriertes Output- Management und zeichnet sich durch eine ansprechende grafische Benutzeroberfläche aus über die sich die Software besonders einfach und intuitiv bedienen lässt.

Integrieren und profitieren
Christian Langenberg, Produkt Manager Professional Solutions Canon Deutschland erläutert: „Mit PlanetPress 6.0 können Unternehmen zielgerichtet kommunizieren und bestehende Druckprozesse optimieren. Im Zusammenspiel mit den Canon imageRUNNER- und CLC-Modellen entsteht eine leistungsstarke Lösung mit der sich Dokumente über automatisierte Workflows erstellen, drucken und verteilen lassen. Ein besonderer Vorteil von PlanetPress besteht darin, dass sich Daten in unterschiedlichen Formaten aus verschiedenen Quellen verarbeiten und mit der bestehenden Infrastruktur nutzen lassen."

Als offenes System ermöglicht PlanetPress 6.0 die Nutzung von Daten aus Datenbanken, CRM-, ERP-Systemen, Webportalen und anderer Unternehmens-Software. Musste bisher für jeden verwendeten Drucker eine eigene Lizenz erworben werden, so kann dies ab Version 6.0 über einen Lizenz-Server abgewickelt werden. Dabei kauft der Kunde lediglich eine Server-Lizenz mit der eine unlimitierte Anzahl von Druckern angesprochen werden kann.

Mit der neuen Version lassen sich jetzt ebenfalls Windows-Datenströme verarbeiten. Zwei neue Funktionen konvertieren jede Windows-Spool-Datei in Klartext. So lassen sich Dateien empfangen, die von Standard-Windows-Anwendungen wie beispielsweise Great Plains, Microsoft CRM oder Crystal Reports gesendet wurden. Dabei wird ein deutlich besseres Ergebnis erzielt, als mit dem Standard-Windows-Text-Treiber oder STG Replacement. Die daraus resultierenden Dateien lassen sich anschließend als Eingabe für PlanetPress-Dokumente verwenden.

Auch in punkto Integration bietet die Version 6.0 Neues: Planet Press Watch enthält nun einen HTTP-Server, der sowohl das Standard-HTTP-Protokoll als auch das sichere HTTPs-Protokoll unterstützt. So lässt sich nun auch der Inhalt von Online-Formularen an den PlanetPress Watch Server senden, der automatisch einen Prozess auslöst. Diese neue Funktion eröffnet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. So lässt sich über eine Browseranfrage dynamisch ein PDF erzeugen, das direkt zurück an den Endanwender über dessen Browser angezeigt wird.

Im Gegensatz zum HTTP-Server kann Planet Press Watch aktiv mit einem externen Webserver kommunizieren. So zum Beispiel auch mit einem Drucksystem. Die meisten aktuellen Drucksysteme verfügen über einen eingebauten Web-Server, der das Ändern der Druckereinstellungen über einen Web-Browser ermöglicht. Manche Drucker bieten darüber hinaus jedoch auch die Möglichkeit über Statusabfragen den Tintenstand oder die Zahl der gedruckten Seiten abzufragen. Dies ist nun mit dem neuen HTTP-Client möglich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Software":

Die führenden Anbieter von Cloud Workplaces in Deutschland

Wie po­si­tio­nie­ren sich die An­bie­ter von Work­s­pace as a Ser­vice bzw. Cloud Work­places in Deut­sch­land? Die­ser Fra­ge sind die Ana­lys­ten von ISG Re­se­arch nach­ge­gan­gen und ha­ben in die­sem Um­feld ins­ge­s­amt zwölf An­bie­ter iden­ti­fi­ziert.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.