CANCOM IT Systeme AG erzielt deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum im ersten Halbjahr 2007

Jettingen-Scheppach, (PresseBox) - Die CANCOM IT Systeme AG, einer der führenden deutschen Anbieter von IT-Infrastruktur und Professional Services, hat heute den Zwischenbericht für das erste Halbjahr 2007 veröffentlicht. Wie bereits am 31.07.2007 gemeldet, konnte ein deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum in der Berichtsperiode erzielt werden.

Die Eigenkapital- und Liquiditätssituation verbesserte sich ebenfalls spürbar. Grund dieser erfreulichen Entwicklung ist neben den schon realisierten Akquisitionen die verstärkte Nachfrage nach IT-Dienstleistungen sowie nach Hard- und Softwareprodukten.

Im Einzelnen erzielte die CANCOM-Gruppe im ersten Halbjahr 2007 einen Konzernumsatz von 134,8 Mio. Euro nach 106,7 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum (+26,4%). Der Konzernrohertrag des ersten Halbjahres 2007 konnte durch die deutliche Ausweitung der IT-Dienstleistungsaktivitäten im Vergleich zum Vorjahr signifikant um 88,0% auf 41,2 Mio. Euro gesteigert werden. Das entspricht einer Rohertragsmarge von 30,6% nach 20,5% im Vorjahr.

Konzern-EBITDA und Konzern-EBIT verbesserten sich im ersten Halbjahr 2007 jeweils um über 100%. Das begleitende Konzern-Nettoergebnis konnte im Berichtszeitraum um über 300% auf nun 2,4 Mio. Euro (Vorjahr: 0,6 Mio. Euro) gesteigert werden. Somit wurde bereits nach 6 Monaten das Niveau des Netto-Jahresergebnisses 2006 erreicht.

Der Gewinn pro Aktie des ersten Halbjahres beträgt 0,23 Euro nach 0,06 Euro im Vorjahr.
Der sonst unterjährig traditionell negative betriebliche Cash Flow konnte zum 30. Juni 2007 gegenüber dem Vorjahr dank der positiven Geschäftsentwicklung von - 6,5 Mio. Euro auf 1,9 Mio. Euro verbessert werden.

In Summe wurde im ersten Halbjahr ein positiver Free Cash Flow von 0,8 Mio. Euro nach - 5,8 Mio. Euro im Vorjahr erreicht. Die liquiden Mittel zum 30. Juni 2007 erhöhten sich gegenüber dem Vorjahr entsprechend deutlich von 6,0 Mio. Euro auf 8,0 Mio. Euro. Das nominelle Eigenkapital konnte seit Jahresanfang vor allem durch Zuführungen zum Bilanzgewinn um 7,6% auf 35,9 Mio. Euro gesteigert werden.

Daraus resultiert eine verbesserte Eigenkapitalquote von 43,6% zum 30. Juni 2007 nach 39,6% zum 31. Dezember 2006.
Vor diesem Hintergrund bekräftigt der Vorstand wie bereits gemeldet seine Guidance für das Jahr 2007. Diese sieht unter der Voraussetzung einer weiterhin positiven Konjunkturentwicklung einen Konzernumsatz von mindestens 300 Mio. Euro und ein Konzern-EBIT von mindestens 6,5 Mio. Euro vor.

CANCOM SE

Die 1992 gegründete CANCOM-Gruppe ist führender Anbieter von IT Infrastruktur und Professional Services. Sie offeriert ihren Kunden ein umfassendes IT-Produkt- und Dienstleistungsangebot. Als größter zentraleuropäischer Partner von Apple und Adobe und als einer der bedeutendsten deutschen Lizenzierungspartner von Microsoft im Bereich Mittelstandslizenzen verfügt CANCOM als Komplettlösungsanbieter über entscheidende Kernkompetenzen im PC- und Apple-Umfeld. Inklusive der NSG Netzwerk-Service GmbH in Feldkirchen bei München, beschäftigt die CANCOM-Gruppe über 1.300 Mitarbeiter an 25 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Großbritannien.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.