BIM und Betreiberpflichten erhöhen Nachfrage nach CAFM

"PRAXIS CAFM" zeigt bewährte Wege für Planung, Einführung und Ausbau

Wuppertal, (PresseBox) - Am 28. und 29. Juni treffen sich CAFM-Interessenten und Anwender zum wiederholten Male im Schloss Schwetzingen zur „PRAXIS CAFM“. Die jährlich stattfindende PRAXIS CAFM stellt eine Plattform für den konkreten Erfahrungs- und Wissensaustausch rund um den Einsatz von CAFM Lösungen zur Verfügung und beleuchtet dabei die unterschiedlichen Projektphasen, Themenbereiche und Prozesse. Der Event findet statt in Zeiten einer weiter wachsenden Nachfrage nach CAFM, die laut Branchenkreisen auch auf die an Dynamik gewinnende Digitalisierung des Immobilienmanagement und auf die vielfältigen Pflichten der Betreiberverantwortung zurückzuführen ist.

„Erfolg in CAFM Projekten ist planbar – mit dem richtigen Einstieg, der durchdachten Einführung wichtiger Prozesse, effizientem Projektmanagement und zielgerichtetem Systemausbau“, betont Henrik Sperling, Geschäftsführer des Veranstalters von PRAXIS CAFM, der GEO 12. „Die PRAXIS CAFM beschäftigt sich in diesem Jahr schwerpunktmäßig mit den Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren von CAFM Projekten. Wir sehen in dem besonderen Veranstaltungsformat, also der Kombination von Impulsvortrag und einer sich anschließenden offenen Diskussionsrunde, die ideale Basis für einen nachhaltigen Erfahrungsaustausch zu diesem wichtigen Themenkomplex.“

Das Besondere an dem Veranstaltungsformat sind die workshop-artigen Programmblöcke, in denen jeweils ein Impulsvortrag mit einer Open CAFM Session verbunden wird. Innerhalb der Vorträge werden wichtige Rahmenbedingungen, Sachverhalte und Entwicklungen vorgestellt sowie bewährte Lösungswege anhand praktischer Beispiele aufgezeigt. Die sich direkt anschließenden Open CAFM Sessions bieten Raum, um zusammen über die vorgestellten Wege zu diskutieren, eigene Erfahrungen einzubringen und die Sachverhalte im Kontext der eigenen Rahmenbedingungen detailliert zu besprechen.

Die branchenspezifische Behandlung von Kernaufgaben wie beispielsweise Instandhaltung und Betreiberverantwortung stellt sicher, dass sich die Teilnehmer zu ihren direkten täglichen Aufgabenbereichen und Anforderungen mit Kollegen austauschen können. Zudem sorgt die Einbindung der Teilnehmer bei der Auswahl spezifischer Themen für eine thematisch hohe Aktualität.

Dazu zählen etwa auch die Ausführungen von Dennis Diekmann über die Kombination von CAFM und CAFM-Connect. Dabei handelt es sich um ein Tool mit Datenaustauschformat auf Basis des international anerkannten IFC-Katalogs für alphanumerische Stammdaten von Flächen, technischen Gebäudeausstattungen und Dokumenten. „Mit diesem Baustein wird in ‚BIM-Sprache‘ auch für Bestandsgebäude die Inventarisierung, die Technische Due Dilligens, mögliche Transaktionen und vor allem das Einhalten der Betreiberpflichten für alle Beteiligten sicherer. Entscheidend ist dabei der Zugewinn an Qualität und Entscheidungssicherheit,“ so der Leiter Arbeitskreis Implementierung des Verbandes für die Digitalisierung des Immobilienmanagements, CAFM RING e.V..

Nachdem bei der Veranstaltung 2016 Antworten auf die Frage "Was Sie schon immer über CAFM wissen wollten" gefunden wurden, steht die PRAXIS CAFM 2017 im Zeichen der praktischen und konkreten Umsetzung von CAFM Projekten mit den folgenden Schwerpunkten: Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren mit Aspekten zu grundlegenden Aufgabenstellungen aus der Betreiberverantwortung und Verkehrssicherungspflicht; Kernprozesse Instandhaltungs-, Prüf-, Auftrags- und Servicemanagement; CAFM Prozesse und Einsatzbereiche mit Aspekten zu Einführungsstrategien, Projektplanung und Projektmanagement; Zielgerichteter Systembetrieb und Systemausbau.

Alle Kernprozesse und -fragestellungen werden in einer gezielt branchenspezifischen Form betrachtet, um für die Teilnehmer bestmögliche praxisbezogene und direkt verwertbare Ergebnisse zu erzielen. Der Fokus liegt dabei auf Immobilien- und Wohnungswirtschaft; Unternehmen und Industrie; Kommunen und öffentliche Verwaltungen.

Weiterführende Informationen zum Veranstaltungsprogramm, den Vortragsinhalten sowie der Anmeldung: www.praxis-cafm.com.

CAFM Ring

Der Verband zur Digitalisierung des Immobilienmanagements, CAFM RING e.V., ist ein Zusammenschluss von Softwarehäusern und Unternehmen für professionelle Planung und Betrieb von Immobilien und technischen Anlagen. Seine Mitglieder stehen für eine einheitliche Branchenauffassung sowie für ein Transparenz- und Qualitätsversprechen im Sinne der Anwender. Der CAFM RING e.V. beteiligt sich aktiv am Marktgeschehen durch Entwicklung und Förderung technologischer und qualitativer Standards, Förderung von Bildung und Weiterbildung sowie Förderung des Dialogs und des Wissensaustausch zwischen den Branchenbeteiligten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.