Kein Kompromiss im Lacksystem mit BYK Additiven

Wesel, (PresseBox) - Die Zeiten, in denen eine dekorative Beschichtung im Maler- und Bautenbereich für innen oder außen einfach nur eine Farbe ohne jegliche Funktion war, sind schon lange vorbei. Die regulatorischen Anforderungen an Lackproduzenten steigen ebenfalls von Jahr zu Jahr signifikant an.

BYK, ein weltweit führender Anbieter von maßgeschneiderten Additiven für die Lack- und Farbenindustrie, arbeitet seit vielen Jahren an der stetigen Aufwertung der Funktionalität und Optik von Maler- und Bautenlacken, die beides vereinen: optimale Leistung und Umweltfreundlichkeit.

Diese Voraussetzungen erfüllen neue Produktentwicklungen, die BYK während der European Coatings Show (4. - 6. April in Nürnberg) auf dem Stand 314b in Halle 4A erstmals präsentiert.

DISPERBYK-2062 ist ein VOC- und alkylphenolethoxylatfreies Netz- und Dispergieradditiv zur Herstellung von Universalpasten. Es ergänzt das bereits bestehende BYK Portfolio besonders im Hinblick auf die Verbesserung der Verträglichkeit anorganischer Pigmentkonzentrate in sowohl lösemittelhaltigen als auch wässrigen Systemen und erfüllt alle Verordnungen und Gütesiegel im Bautenlacksektor.

Ein weiterer Schwerpunkt der Entwicklungsarbeiten lag auf der systematischen Erweiterung des Produktportfolios für Rheologieadditive. Als Resultat stellt BYK einen neuen High-Shear- und einen neuen Low-Shear-Verdicker vor, welche nicht nur durch ihre APEO-, VOC-, S-VOC-, Zinn- und Propylenglykolfreiheit, sondern auch durch ihre höchst effektive Wirksamkeit überzeugen.

OPTIFLO-T 1010 ist ein flüssiges hochleistungsfähiges Rheologieadditiv für wässrige Systeme. Durch gezielte Wirksamkeit im High-Shear-Bereich bietet dieses Additiv eine deutliche Verbesserung von Synärese, Spritzbeständigkeit und Verstreichbarkeit.

Zusätzlich wird auf der ECS ein neu entwickelter Low-Shear-Verdicker vorgestellt. Er erzeugt ein gezieltes pseudoplastisches Fließverhalten, was insbesondere das Standvermögen wie auch die Lagerstabilität in wässrigen Lacksystemen positiv beeinflusst.

Die Additive sind uneingeschränkt einsetzbar, bieten eine hohe Wirksamkeit und verringern die Komplexität des Lacksystems.

Mehr Informationen zu den neuesten Produktentwicklungen und flankierenden Vorträgen auf der ECS finden Sie hier: www.byk.com/ecs2017

Über BYK Additives & Instruments:

BYK Additives & Instruments ist ein führender Anbieter auf dem Gebiet der Additive und Messinstrumente.

Additive sind chemische Zusatzstoffe, die – schon in geringen Mengen dosiert – Produkteigenschaften wie die Kratzfestigkeit oder den Glanz von Oberflächen verbessern. Das Fließverhalten von flüssigen Materialien lässt sich durch Additive so einstellen, dass optimale Bedingungen für problemlose Herstell- und Applikationsprozesse gegeben sind.

Die Lack-, die Druckfarben- und die Kunststoffindustrie gehören zu den Hauptabnehmern von BYK Additiven. Doch auch bei der Fördertechnik Öl & Gas, der Herstellung von Pflegemitteln, der Herstellung von Klebstoffen und Dichtungsmassen sowie in der Bauchemie verbessern BYK Additive die Produkteigenschaften und Herstellprozesse.

Prüf- und Messinstrumente von BYK beurteilen effektiv die Qualität von Farbe, Glanz und Erscheinungsbild sowie die physikalischen Eigenschaften von Lack-, Kunststoff- und Papierprodukten und sind wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung.

Als weltweit tätiges Spezialchemieunternehmen verfügt BYK über Produktionsstätten in Wesel, Kempen, Moosburg, Schkopau Bensheim und Geretsried (Deutschland), Deventer, Denekamp, Nijverdal (Niederlande), Widnes (Großbritannien), Wallingford, Chester, Gonzales, Louisville, Rochester Hills, St. Louis (USA) und Tongling (China).

Das Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 2.100 Mitarbeiter und gehört zur ALTANA Gruppe.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.