PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 231393 (Bonner Wirtschafts Akademie GmbH)
  • Bonner Wirtschafts Akademie GmbH
  • Burgstraße 81
  • 53173 Bonn
  • http://www.bwabonn.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (611) 97315-0

Harald Müller Geschäftsführer der BWA

(PresseBox) (Bonn, ) Harald Müller ist Geschäftsführer der bundesweit tätigen Bonner Wirtschaftsakademie (BWA). Die in der Rechtsform einer GmbH geführte Akademie ist seit über zehn Jahren als Spezialist für Arbeitsmarktprogramme, Personalberatung, Training und Arbeitsvermittlung erfolgreich. Als arbeitsmarktpolitisches Ziel für 2009 nennt BWA-Chef Harald Müller, dass "in Deutschland trotz Wirtschaftsflaute möglichst viele Arbeitsplätze erhalten bleiben". Sofern es tatsächlich zum prognostizierten Abbau von 190.000 Arbeitsplätzen in diesem Jahr komme, müsse den Beschäftigten "auf jeden Fall eine neue Zukunftsperspektive eröffnet werden", fordert BWA-Geschäftsführer Harald Müller.

Die bundesweite Bonner Wirtschaftsakademie will hierzu mit einem laut eigenen Angaben bundesweit einzigartigen Verfahren beitragen. Das BWA-Arbeitsmarktprogramm soll es Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite gleichermaßen ermöglichen, notwendige Änderungen im Personalbereich einvernehmlich vorzunehmen. Dadurch sollen einerseits die Unternehmen in ihrer Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit gestärkt werden, während andererseits den Wünschen der Beschäftigten nach einer beruflichen Zukunft Rechnung getragen wird. BWA-Geschäftsführer Harald Müller appelliert an die Wirtschaft, im Falle notwendiger Entlassungen frühzeitig Transfergesellschaften einzuschalten, die sich um die betroffenen Arbeitnehmer im Rahmen eines Transfersozialplans kümmern. Nach Einschätzung des BWA-Chefs könnten 2009 bis zu einer viertel Million Arbeitnehmer über Transfergesellschaften vermittelt werden. Sollten sich allerdings "die Horror-Prognosen von bis zu 1,4 Millionen Entlassungen im Laufe des Jahres bewahrheiten, wäre das Arbeitsmarktinstrument Beschäftigtentransfer allein sicherlich überfordert", räumt Harald Müller ein.

Die BWA hat eigenen Angaben zufolge in den letzten Jahren mehr als zehntausend Arbeitnehmern geholfen, eine neue berufliche Zukunft zu finden. Zu den Unternehmen, die die Hilfe der BWA bei Personalprogrammen in Anspruch genommen haben, zählen unter anderem Agfa Photo, Akzo Nobel Deco, Deutsche Telekom, DuPont, Saint Gobain, Schering und StoraEnso. Die Bonner Wirtschaftsakademie gehört zum kleinen Kreis der Gründer des Bundesverbandes der Träger im Beschäftigtentransfer e.V. Die im Verband zusammengeschlossenen Transfergesellschaften haben sich besonders hohen Qualitätsrichtlinien unterworfen. Kernaufgabe ist es, die von unvermeidbaren betriebsbedingten Entlassungen Bedrohten und Betroffenen bei ihren Bemühungen um eine neue, existenzsichernde Erwerbstätigkeit zu unterstützen. Oberstes Ziel ist dabei der unmittelbare Übergang in neue berufliche Perspektiven im regulären Arbeitsmarkt.

Druckfähiges Fotomaterial erhalten Sie unter 0611-973150 oder unter team@dripke.de.