Die Praxis der Sonderabfallentsorgung 2011

(PresseBox) ( Bonn/Riedstadt, )
Die bvse-Tagung zur Sonderabfallverwertung wird am 17. und 18. November 2011 im Best Western Hotel Riedstern in Riedstadt-Goddelau veranstaltet. Am Donnerstag, 17. November 2011, beginnt die Tagung um 15:00 Uhr mit der Besichtigung der HIM in Riedstadt. Ab 19.00 Uhr findet der Begrüßungsabend im Tagungshotel statt.

Unter Leitung von Werner Schmidt, Vorsitzender des bvse-Fachverbands Sonderabfallwirtschaft, beginnt das bvse-Sonderabfallforum am Freitag, 18. November 2011, mit "Prognosen zur Sonderabfallwirtschaft in Europa", vorgetragen von Holger Alwast, Prognos AG, Berlin. Zum Thema "Elektronischer Begleitschein für Gefährliche und Nichtgefährliche Abfälle" informieren Günter Stöhr, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Bonn, Berlin, und Dr. Jörg Wötzel, GOES Gesellschaft für die Organisation der Entsorgung von Sonderabfällen mbH, Neumünster.

Cornelius Giefer, Gefahrgut-Umweltschutz C. Giefer GmbH, Bedburg, berichtet anschließend über "Gefährliche Abfälle - Vorschriften zu Verpackung, Entsorgung, Lagerung und Transport". "Der status quo bei der Altölentsorgung in Deutschland" ist der Titel des Vortrags von Dr. Karl Biedermann, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Bonn, Berlin. Zum "Steuerrecht - Energiebesteuerung, Tauschähnlicher Umsatz und Reverse Charge" trägt anschließend Guido Theissen, LLR Legerlotzsch Laschet Rechtsanwälte, Köln, Brüssel, Helsinki, vor. Dr. Olaf Konzak, LLR Legerlotzsch Laschet Rechtsanwälte, Köln, Brüssel, Helsinki, beschließt den Vortragsteil mit der Erörterung des Rechtsrahmens der Sonderabfallentsorgung.

Für den Begrüßungsabend und die Tagung wird für Mitglieder des bvse, der bvse-Entsorgergemeinschaft e.V. und für Behördenvertreter 289 €, für Nicht-Mitglieder 359 € in Rechnung gestellt. Die inhaltliche Leitung der Veranstaltung hat Dr. Thomas Probst, Telefon: +49 (228) 98849-20, E-Mail: probst@bvse.de. Weitere Informationen und die Anmeldeformulare gibt es beim bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V., Hohe Straße 73, 53119 Bonn, Telefon +49 (228) 98849-0, Fax +49 (228) 98849-99, E-Mail graefen@bvse.de oder im Internet: http://www.bvse.de/426/4944/Anmeldung
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.