500 Gäste beim BVMW-Neujahrsempfang in der Chemnitzer Stadthalle

(PresseBox) ( Berlin, )
„Alle sitzen in einem Boot – Teamarbeit als Schlüsselfaktor zum Erfolg!“ - Unter diesem Motto stand gestern der Neujahrsempfang des BVMW in der Chemnitzer Stadthalle. Über 500 Gäste aus allen Teilen der Wirtschaft waren gekommen, um sich gemeinsam auf die Herausforderungen des Jahres 2018 einzustimmen.

Regierungsbildung, Fachkräftemangel, Breitbandausbau - Das waren Stichpunkte, über die beim Neujahrsempfang des BVMW in der Chemnitzer Stadthalle umfassend diskutiert wurde. Der Leiter der BVMW-Wirtschaftsregion Chemnitz, Bernd Reinshagen, hatte hochkarätige Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft geladen. Darunter einer der Redner, Dr. Sergey Nikitin, der Leiter der Repräsentanz der Handels- und Industriekammer der Russischen Föderation in Deutschland. Nikitin appellierte an die Unternehmer, trotz der aktuellen Russlandsanktionen, sein Land dennoch als Wirtschaftspartner der Zukunft nicht aus den Augen zu verlieren. Er versprach, dass sich beide Seiten darum bemühen, ihre z.T. langjährig gewachsenen Wirtschaftsbeziehungen aufrecht zu erhalten.

Der Landrat von Mittelsachsen, Matthias Damm, wiederum machte deutlich, dass es notwendig sei, nicht nur die Ballungszentren Dresden und Leipzig zu stärken sondern auch die Region Chemnitz. Außerdem mache der ländliche Raum im Freistaat zwei Drittel aus und dies bedeute, dass die Fördermaßnahmen des Landes stärkeres Augenmerk darauf legen müssten.

Als Vertreter des BVMW sprachen zu den Gästen Dr. Jochen Leonhardt, der sächsische Landespräsident, sowie Patrick Meinhardt, Leiter Politik in der BVMW-Bundeszentrale Berlin. Dr. Leonhardt machte u.a. deutlich, dass der BVMW intensiv mit Vertretern der Bildungslandschaft zusammen arbeite, um dem Mangel an Fachkräften zu begegnen. Es komme darauf an, junge Menschen frühzeitig für Berufe zu begeistern, die nicht immer nur in einer akademischen Laufbahn zu finden sind. Ebenso schloss sich Patrick Meinhardt an, der u.a. über die Zusammenarbeit mit dem Bund der Realschullehrer sprach und den Kampf des BVMW, sowohl eine Berufsausbildung als auch eine akademische Laufbahn als gleichwertige Bildungswege zu betrachten. Dies sei ein wichtiger Schlüssel, um den Fachkräftemangel in unserem Land in den Griff zu bekommen.

Anschließend erläuterte der Experimentalarchäologe, Dr. Dominique Görlitz, in einem begeisternden Vortrag, wie er es immer wieder geschafft hat, mit seinen Schilfboot-Expeditionen Abora I bis III, sein Team auch bei widrigen Bedingungen zusammenzuhalten und für diese Aufgabe zu begeistern. Immerhin gelten beim Miteinander auf hoher See gleiche Regeln wie beim Teamwork in einer Firma.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.